Donnerstag, 17. Juli 2014

Fotogeschenke und noch viel mehr

Inklusive Gewinnspiel


Ich habe die Tage meine Festplatte gecheckt und festgestellt, das ich doch tatsächlich mehr als 15000! Bilder dort schlummern habe. Gut, einige sind doppelt – wenn ich diese aussortiere, bin ich aber noch immer bei etwa 14500. Hätte ich meine Festplatte nicht mal wieder aufgeräumt, wären mir viele Bilder einfach so untergegangen. Schade drum, da es auch viele schöne Fotos von Events usw sind. Fotobücher habe ich schon einige machen lassen, sie stehen nun hier im Bücherschrank, und ehrlich gesagt stehen sie da gut – nur für Unterwegs sind sie nichts. Ich würde meine Bilder ja gern einmal zeigen – dazu sollte es dann aber auch einen Sinn und Zweck geben, zum einfach so mitnehmen sind es einfach zu viele. Kurz und gut, eine Lösung musste her, ich habe mir einen Planer bestellt. Genau so einen, den ich auf mich zuschneiden und personalisieren kann. Die Idee dazu bekam ich, als ich die Seite von http://www.planet-cards.de/ aufrief.

Mittwoch, 16. Juli 2014

Handysicherheit im Internet

Ratgeber Mobilfunk

Seit vielen Jahren schon bin ich mit dem Pc online und doppelt und dreifach abgesichert. Trotzallem passierte es selbst mir schon, das ich einen “netten” Wurm oder einen Trojaner mein Eigen nennen durfte. Bevor ich dann aber Format C vollziehe, ziehe ich oft stundenlang vor dem PC (mittlerweile Läppi) um es einzufangen. Format C kommt bei mir ganz zum Schluss – meistens bekomme ich die Festplatte wieder komplett “sauber”, habe ein Dutzend Nerven verloren – freue mich aber, das ich zumindest keinerlei Daten verloren habe. Was aber macht man mit seinem Smartphone, das heute lange nicht mehr nur ein Kommunikationsgerät zum telefonieren ist? Meist surft man unbedarft – und natürlich ungeschützt – durchs Netz und macht sich keinerlei Gedanken, das es auch hier Schädlinge gibt.  Und wer viele oder nur annähernd so viele persönliche Daten auf seinem Smartphone hat wie ich, wird bald merken, das man diese immer sichern sollte.

Sonntag, 13. Juli 2014

Guenstig in die Türkei telefonieren

Teure Auslandstarife müssen nicht sein


Wir wohnen hier in einem multikulturellen Stadtteil in Hannover und haben dadurch auch viele türkische Freunde, die oft in die Türkei telefonieren. Betrachtet man da die Festnetzgebühren, wird man feststellen, das sie oftmals recht günstig gehalten, Handytarife dagegen doch recht teuer sind. Viele unserer Freunde telefonieren mittlerweile allerdings über einen sehr günstigen Anbieter Namens Ay Yildiz. Dieser Anbieter bietet dabei nicht nur Langzeitverträge an, sondern auch günstige Prepaidtarife, die sich zudem auch noch staffeln. Telefoniert man von Deutschland aus mehr ins türkische Festnetz kann man auf Ay Allnet Plus zugreifen – kombinierte Flat ins deutsche so wie ins Türkische Festnetz, eine Allnet Flat ins gesamte deutschen Handynetz, inkl 1 GB Internet Highspeed – für kostengünstige 24,99 Euro im Monat. Andere Tarife beinhalten 14 tägiges Roaming (zubuchbar) ankommende Anrufe kostenfrei, so wie abgehende Minutenpreise/SMS für 9 Cent die Minute.

Mittwoch, 9. Juli 2014

Der Geschaeftsanschluss zu Hause

Seit gefühlten hundert Jahren bin ich schon bei ein und dem selben Festnetzanbieter. Immer wieder ärgere ich mich über deren Störungen oder Verwirrungen, letztendlich verlängere ich dann doch wieder um 24 Monate. Der Mensch ist ein Gewohnheitstier und was der Bauer nicht kennt – usw. Was mir hier aber keineswegs gefällt, ist die Tatsache, das ich “einfacher” Kunde bin und somit zweitklassig bedient werde. Nun habe ich mich dann doch dazu entschieden einen anderen Festnetzanbieter zu suchen. Das Wirrwarr in den Netzen ist wahrhaft erschreckend und bis man dann endlich “seinen” neuen Anbieter gefunden hat, vergehen Wochen des Suchens. DSL für Firmen (eins von zwei wichtigen Kriterien für mich), wie oft habe ich das die letzten Tage auf Google gelesen. Gestoßen bin ich dann auf einen Anbieter, der doch einiges im Angebot hat. Wichtig für mich, sind nicht nur Sonderkonditionen, sondern auch eine Standleitung, die hält, was sie verspricht. Wenn man, wie ich, viel im Internet zu tun hat – sein Kleingewerbe ein wenig aufgebaut hat, will man natürlich auf alles mögliche zurückgreifen können.