Mittwoch, 17. Dezember 2014

Bloggerwichteln mit Yves Rocher

Ich und Wichteln, ist wie Sonne und Mond, wie Sterne und Meer. Eigentlich findet man mich bei solchen Aktionen seltener als man denkt. Bei der Wichtelaktion von Yves Rocher mache ich aber sehr gern mit, da mir die Idee dahinter sehr gefällt. Sabine hat mich bewichtelt und so bin nun auch ich dabei. Wie aber entstand diese Wichtelaktion überhaupt? Yves Rocher hat vor einiger Zeit 10 unterschiedliche Blogger ausgewählt, die wiederum jeder 2 andere Blogger auswählen durften, diejenigen, die ausgewählt worden sind, durften auch 2 Blogger ernennen usw. Bewichtelt wird mit einem Produktpaket von Yves Rocher im Wert von 30,00 Euro jeweils – eine tolle Überraschung, die man einen wirklich mehr als überrascht hat :)

Mein Wichtelpaket kam heute auch schon an :) Vielen lieben Dank :)

Ich darf nun auch 2 Freunde bewichteln und habe gewählt:  Sandra und Manu und bin nun natürlich gespannt, ob sie sich über ihre Päckchen auch freuen werden. Die ganze Aktion fing an am 17.11.2014 und geht bis zum 17.12.2014. Zu den Regeln kommt man hier. Schade das die Aktion heute schon wieder endet.

Vielen Dank an Yves Rocher für die tolle Aktion :)

Sonntag, 14. Dezember 2014

RAVPower® 3. Generation fuer Smartphones und Tablet

Nachdem mir meine Tochter die letzte Powerbank “entwendet” hat, war ich einige Zeit auf der Suche nach einem Ersatz für das Smartphone und Tablet. Das ganze sollte möglichst viel Power besitzen um beide Geräte optimal versorgen zu können. Ich weiß nicht, wie euch das geht – ich zumindest fühle mich mit leeren Smartphone Akku irgendwie nackt. Und grade unterwegs, wenn man z.B. das Handy-Navi benötigt, ist es “doof” wenn das Akku dann die letzten Stromreserven aushaucht. Mittlerweile habe ich das Passende gefunden und zwar dieses hier: RAVPower® 3. Gen 15000mAh, Beachtet man mal die Power von 15000mAh, erwartet man etliche Ladungen. Aber trifft das auch zu und passen alle Anschlüsse zu meinen Geräten, bei solchen Fakten, die versprochen werden?

RAVPower verspricht:
Akku Kapazität: 15000 mAh, 4,5A Ausgang, kann das iPhone 6 und iPad Air gleichzeitig aufladen
Standard Micro-USB-Port Stromeingang: 5V 1,5A, Zwei Stromausgänge mit iSmart Technologie, 1(Smartphone): DC 5V / 2,1A, 2(Tablet): DC 5V / 2,4A
Mobile Akku LED-Energieanzeige: 4 LEDs zeigen den Ladezustand der Powerbank an (0% / 25% / 75% / 100%)
Externer Akku Maße: 12,7cm x 8,1cm x 2,2cm, Gewicht: 320g, mit eingebauter LED Taschenlampe
Achtung: Kein Ladekabel oder Adapter für Apple Geräte im Lieferumfang! Bitte mit Ihrem originalen Apple Ladekabel aufladen.

Bei dem Zubehör war ich schon sehr erstaunt, mein vorheriges Powerpack hatte nicht so viele Anschlüsse, mein Tablet passte gar nicht. Hier nun kann ich mein Lumia anschließen und mit dem gleichen Stecker später sogar noch das Google Nexus 7. Als das Power Pack hier ankam, war es schon komplett aufgeladen und ich konnte mein leeres Lumia direkt anschließen. Nach knapp einer halben Stunde war es komplett aufgeladen. Ich habe das Gerät schon einige Zeit und konnte bisher viele Aufladungen hintereinander damit tätigen, ohne es erneut aufladen zu müssen. Dann hatte auch die Akkuleistung meines Tablets sein Leben ausgehaucht, ich ließ es komplett entladen und war gespannt, was passieren würde, wenn ich das Power Pack anschließe. Das Google Nexus (zumindest meins) mag keine “fremden” Ladekabel. Sie sind zwar kompatibel, ist das Tablet aber leer, konnte ich es bisher nur mit original Ladekabel wieder aktivieren.


Aber siehe da, als ich die Power Bank angeschlossen hatte konnte ich nach kurzer Zeit feststellen, dass das Tablet reagierte und nach etwa einer Stunde war auch dieses voll aufgeladen. Anschließend hätte ich mit Sicherheit noch mindestens ein weiteres  Smartphone aufladen können, es war nur keins leer. Von der Ladekapazität hat mich die RAVPowerBank also schon mal sehr überzeugt. Aber es gibt noch einen weiteren netten Punkt an der Power Bank und zwar hat sie ein kleines LED Licht integriert, mit dem man z.B. im Dunklen das Schlüsselloch der Tür wesentlich besser finden kann. Um das Licht zu aktivieren, drückt man zwei Mal auf den Schalter, den man oben (nähe der Anschlüsse) findet. Einen kleinen Nachteil wird man im Gewicht des Gerätes finden und zwar wiegt es 320 Gramm, aber irgendwo muss die Power ja verpackt sein. Da das gerät aber doch recht klein ist, lässt es sich aber in jeder Handtasche verstauen und kann das Smartphone bequem laden lassen. Mir gefällt die Power Bank sehr gut, man hat die Gewissheit wirklich immer ein volles Akku zu haben – es sei denn, man lädt sie nicht vorher auf – ich kann sie wirklich jedem empfehlen, der viel unterwegs ist. Die Akkuleistung der Power Bank: Man kann auf jeden Fall 4 Smartphones komplett aufladen und selbst dann hat die Power Bank noch einiges Reserven über.


Kleiner Tipp: Wer unterwegs keine Auflademöglichkeit für die Power Bank hat wenn sie leer ist – immer einen Netzstecker mitnehmen, da sie sonst nur über USB aufladbar ist. PC oder Laptop hat man nicht immer mit, aber Steckdosen gibt es sogar im Zug. So hat man Gewissheit immer und überall nachladen zu können.

Preislich liegt sie bei 32,99 Euro und es gibt sie in weiß und / oder schwarz auf Amazon zu kaufen. Wer nicht so viel Ladepower benötigt, kann auch auf das RAVPower® Deluxe 8400mAh Externer Akku Pack (für 20,99 Euro) zurückgreifen. Ebenfalls in weiß und / oder schwarz. Für unterwegs gibt es noch ein robustes Transportsäckchen dazu.

Nutzt ihr auch ein externes Akku für eure Geräte?



Wurstsalat mit Gruenlaender Kaesewuerfeln

Käse geht bei uns immer, aber nur manchmal kommt der auch aus der Schnelltheke und dieser schmeckt so ganz anders als frisch geschnittener aus der Käsetheke. Wir achten hier schon sehr auf Angebote, aber manchmal ist unser Lieblingskäse nicht im Angebot – bleibt halt nur die abgepackte Variante und da hat man häufig “Plastikkäse” auf Brot oder Brötchen. Mein Mann hatte irgendwann mal die “Faxen” dicke und brachte Grünländer mit nach Hause. Dieser war allerdings auch aus abgepackten “Frischefraktion” und ich schmunzelte vor mich hin und war gespannt ob dieser auch wieder nur nach “Plastik” schmecken würde. Da das aber nun schon längere Zeit her ist und wir noch immer den abgepackten Grünländer kaufen, lässt drauf schließen, das er uns wirklich geschmeckt hat ;)

Grünländer hat in all dieser Zeit seine Produkte erheblich bereichert, die Produktpalette ist gewachsen, der Geschmack aber keineswegs gewichen. Nur muss er zimmerwarm sein um seinen guten Geschmack auch entwickeln zu können, dann bekommt man einen milden, nussig schmeckenden Käse, der seines Gleichen sucht. Und grade dieser Geschmack zeichnet einen Käse aus – vergleicht man dagegen z.B. einen “abgepackten”, zimmerwarmen Gouda, wird man sich wundern, wie unterschiedlich doch die Qualität sein kann. Grünländer setzt auf Natürlichkeit und Verträglichkeit und hat wirklich alles richtig gemacht.

Ich habe nun die Käsewürfel von Grünländer probiert – und zwar in einem selbst gemachten Wurstsalat. Sehr lecker und mal etwas ganz anderes. Natürlich kann man die Würfel, die frisch aus dem Laib geschnitten werden auch einfach so naschen, in Verbindung mit dem Salat aber auch total lecker.


Zutaten:

500 Gramm Fleischwurst oder Mortadella in Scheiben

1 Zwiebel (wer mag, ist kein Muss)

1 Paprikaschote nach Wahl

6 Essl. Essig (ich nehme gern einen milden Balsamico in weiß)

Etwas Zucker

1/2 TL Salz und Pfeffer

1/2 TL Senf

6 Essl neutrales ÖL (gern auch Walnuss Öl)

120 ml Wasser

Kräuter nach belieben.

Zubereitung:

Alle Zutaten kleinschneiden, die Wurst z.B. in feine Streifen. Wasser, Essig, Öl und die Gewürze ordentlich vermengen – über die Wurst/Paprika (wer mag auch noch Gewürzgurken) gießen und den Salat kräftig durchrühren. Danach ab in den Kühlschrank, damit er ordentlich durchziehen kann und vor dem anrichten noch die leckeren Grünländer Käsestückchen drüber verteilen und leicht unterheben. Sehr lecker und wird es bei uns sicherlich nun das ein oder andere Mal mehr geben :)  Wer Grünländer noch nicht kennt, sollte einfach mal die Augen aufhalten beim nächsten Einkauf, es lohnt sich.



Sonntag, 7. Dezember 2014

[Maggi Event]Tag der Qualitaet in Conow

Vor einiger Zeit konntet ihr Teil 1 unserer Maggi Blogger Trilogie bei mir lesen, nun wird es endlich Zeit für Teil 2. Die Zeit rannte nur so vor sich hin, ich hatte ziemlich viele Termine, dann kam die Grippe. Nun endlich kann es dann aber los gehen mit Teil 2. Wie ich ja bereits hier berichtet habe, war unser Event diesmal in 3 Teile gesplittet, so hatten wir am Freitag den “Anreisetag” mit einem gemeinsamen Abendessen auf dem Feuerschiff in Hamburg und ich war danach echt auf mein Bett im 25hours Hafencity gespannt. Es fühlte sich ja so schon sehr gemütlich an. Nachdem wir wieder im Hotel waren, ging es für mich noch kurz ab unter die Dusche, dann wurde der Fernseher angeschaltet, das Schlafschaf geschnappt und ab war ich unter der Bettdecke. Die Gardinen habe ich aufgezogen, der Ausblick war einfach traumhaft.

Vom TV Programm selber habe ich nichts mehr groß mitbekommen, so schnell war ich im siebten Himmel (komischerweise war der Fernseher morgens aus). Ich wars nicht :D. Da wir um 9 Uhr zum Werk in Conow fahren wollten, hieß es früh aufstehen, anziehen und frühstücken. Beim Frühstück wäre ich gern sitzengeblieben, so lecker war dort die Auswahl, das alles zu erwähnen, würde Romane sprengen. Es war so lecker, das ich sogar vergessen habe Bilder zu machen – was sehr selten vorkommt. Das ganze hätte echt auch Brunch heißen können. Der Bus kam allerdings sehr pünktlich und die schönste Sache hat auch mal ein Ende. Unser Weg nach Conow (Mecklenburg-Vorpommern) sollte 2 Stunden dauern – ich und 2 Stunden Bus fahren, aber die Zeit verging so schnell, das man  hätte meinen können, es wäre nur eine halbe Stunde gewesen.

Im Nestlé-Werk Conow angekommen mussten wir noch eine Sicherheitsschranke durchqueren und hatten den direkten Blick auf eben dieses Werk. Wenn man Nestle Werke kennt und deren Größe, so denkt man hier zuerst, man wäre auf einem riesigen Bauernhof, nichts erinnert von außen an ein Werk. In Conow arbeiten derzeit 62 Mitarbeiter, man kann sich da dann denken, das alles nicht so großflächig sein kann. Nichtsdestotrotz gibt es für jeden hier genug zu tun, das aber werde ich gleich noch in Bildern erzählen lassen. Hier werden unteranderem Produkte für Kleinkinder auch Würzsoßen, Suppen und Eintöpfe der Marke MAGGI produziert und die Smartipackungen für den Duty Free Shop mit Figuren versehen.

Zuerst gab es aber sehr viel Wissenswertes über das Werk zu berichten und wir waren nicht allein, einige Mitglieder der Dorfgemeinschaft waren eingeladen worden und durften, genau wie wir, auch das Werk besichtigen. Sicherlich sehr spannend für sie einmal zu sehen, was aus der ehemaligen Salzmine geworden ist. Nun aber erstmal ein wenig Input für euch.

Wie fing alles an?

200 Jahre Nestle und das sogenannte Kindermehl und warum es entstand


Weitere Bilder habe ich für euch in ein Album geladen, viel Spaß beim anschauen.


Wie man im oberen Album sehen kann, haben wir jede Menge Infos rund um die Produktion, Lagerung, so wie die Qualitätskontrollen bekommen. Ich lasse hier einfach mal die Bilder sprechen, sonst würdet ihr hier einen wirklichen Roman zu lesen bekommen. Allein die Fertigung der Topfinitos war schon sehr spannend, nun weiß ich, wenn ich mir eins davon erwärme, was alles beinhaltet ist. Man sieht das ganze nun mit völlig anderen Augen. ich finde es beeindruckend was 62 Mitarbeiter am Tag alles schaffen können und dabei richtig viel Spaß haben. Das Arbeitsklima wirkt komplett entspannt, keinerlei Hektik liegt in der Luft. Man kann sich dort wirklich wohlfühlen, bekommt alle Fragen beantwortet, die wichtige Transparenz zum späteren Kunden ist hier vordergründig. Nach der Führung ging es dann erneut zum Startpunkt, dort gab es dann etwas zu essen und anschließend für jeden Gast ein leckeres Goodie Bag.


Und dann ging es nach all den netten Stunden von Conow / Maliß wieder zurück nach Hamburg, auch diesmal verflog die Zeit nur so im Flug und wir wollten Abends noch in das berühmte Hansa Theater . Dazu und zu unserem Kochevent im Maggi Kochstudio Hamburg demnächst mehr. Dieser zweite Tag war wieder sehr gelungen und hat unwahrscheinlich viel Spaß gemacht - lasst euch von Tag 3 überraschen. Die vielen Fotos im Werk wurden von einem Fotografen geschossen, ich finde sie sehr gelungen, vielen Dank dafür und natürlich an die Mädels von Grayling.



Schreibfehler dürfen behalten werden

Samstag, 6. Dezember 2014

Das Parfuemgeheimnis der Frauen

Frauen lieben: Schuhe, Handtaschen, Blumen und Parfüm. Gut bei mir müssen es nicht unbedingt Schuhe sein, ich schätze eher ein gut duftendes Parfüm an mir. Sich aber in der Welt der Düfte zurechtzufinden ist nicht wirklich einfach und schnell geht das ganze nach hinten los. Der Duft ist zu “aggressiv”, zu süß, hält nicht lange und so vieles mehr was man sich denken kann. Der ein oder andere wird sich grade fragen “Warum kauft Manu Parfüm, das ihr nicht gefällt". Richtig, nur habe ich die Erfahrungen gemacht, das manche Parfüms auf Duftstreifen ganz anderes rochen als später auf der Haut, und schon was das viele Geld aus dem Fenster geworfen.

Man Frau versucht dann natürlich alle Möglichkeiten auszuschöpfen, bei denen man dann Geld sparen kann. So z.b. in der Passerelle in Hannover – dort findet man etliche Shops, die selbstdesignte Parfüms anbieten. Diese rochen allerdings auch nur etwa eine Stunde gut, dann war jeglicher Duft verflogen. Guter Rat war teuer, bis ich dann auf  den Segreti Parfüm Online Shop gestoßen bin. Das man es hier mit mit Geheimnissen zu tun hat, ergibt sich bereits aus dem Namen. Beim bestellen muss man aber nicht die Katze im Sack kaufen, sondern kann sich vorab von den verschiedenen Düften überzeugen. Sogenannte Segretinis (Duftproben a 2 ml, mit Sprühkopf) können bestellt werden. Preislich finde ich das sehr gut, man zahlt für 5 Proben 5,00 Euro. Das ganze Versandkostenfrei. Somit kann man sich vorab von den Düften überzeugen (lassen) und seinen Favoriten wählen.




Etwas zu Segreti:
Wie schon erwähnt bedeutet Segreti Geheimnis, der 100% Duft bedeutet. Hier wird nur für den Kunden gearbeitet, es keine teure Werbung, keine Modells usw. das allein hält den Preis niedrig und man erhält ein Eau de Parfüm, das seinen Preis wert ist.  Segreti schenkt seinen Düften eine besondere Beachtung, man darf sich also sicher sein, das Produkt seiner Wahl auch wirklich zu immer gleichbleibender Qualität bestellen zu können, das ganze "Made in Germany" Einschlägige Normen werden hier erfüllt, man erhält keine Minderqualität mit schlechten Ingredenzien. Segreti ist es wichtig, das der Kunde zufrieden ist, der Duft sehr lange anhält und der Preis so niedrig gehalten wird, wie nur irgend machbar. Im Online Shop sind aktuell über 300 Düfte bestellbar. Jeder Flakon wird mit einem Samtbeutel versendet, den man dann später auch für Schmuck usw. verwenden kann. Die "Proben" werden in einem kleinen Organzabeutelchen versendet. Hier liegt nichts einfach nur im Karton, sondern ist wirklich liebevoll verpackt.



 Bin ich nun aber auch zufrieden, wie sind die Düfte und wie lange "duften" sie wirklich?

Mein Fazit:

Wie bereits erwähnt war alles sehr liebevoll verpackt – mich schauten sogar Gummibärchen an, nachdem ich das Päckchen geöffnet habe. Die Segretinis sind nicht einfach nur Proben, man erhält kleine Sprühtestimonials in 2 ml, die man auch schnell mal in die Tasche stecken kann. Mir persönlich gefallen sie viel besser, als die normalen, die man mal eben beim Einkaufen bekommt. Kurz aufgesprüht erreicht man wirklich die Stelle, die man auch ansprühen möchte. Ich habe mir die Düfte 202, 327, 329, 204, 257 als Proben und die SGD212 als Hauptduft bestellt und muss sagen, das ich von der Qualität sehr begeistert bin. Sie kommen meinen Favoriten in nichts nach und was mir sehr wichtig ist, sie halten sehr lange. Hätte ich jetzt ehrlich nicht gedacht, trifft aber wirklich zu. Man sollte sich allerdings am Anfang nicht wundern, wenn man das Parfüm aufsprüht duftet es sehr intensiv. Das aber verfliegt nach kurzer Zeit wieder und man hat seinen Duft so, wie man ihn gern hat. Man merkt deutlich, dass das Parfüm einen wirklich hohen Parfüm Öl Anteil besitzt.

Preis: Ein Flakon (Inhalt 55 ml) kostet aktuell (30 % auf alle Flakon – bis zum 24.12.2014) 24,95 Euro 17,46 Euro. Zusätzlich erhält man 2 Proben a 2 ml anbei. Ab einem Warenwert ab 50,00 Euro entfallen die Versandkosten. 

Ich kann Segreti wirklich nur empfehlen, man muss es einmal “riechen” um festzustellen, das man hier eine wirklich gute Qualität erhält, die zudem noch langanhaltend ist. Meine Lieblingsdüfte sind übrigens die von Lancome und Armani, diese Dupes kommen dem ganzen sehr nahe. Kleiner Tipp: Jedes Dupes hat ein Geheimnis im Namen, man weiß gleich, welcher Lieblingsduft sich dort hinter versteckt.