Freitag, 12. Juli 2013

Käse aus Italien
Wie einige von euch ja mitbekommen haben werden, war ich im Dezember bei der Buchvorstellung: Gorgonzola - My Love in Cameri(Novara). Bis dato war Gorgonzola für mich nur irgendein Käse, der innen blau war und für mich nicht wirklich genießbar aussah. Ich habe mich bis zu diesem Tag schlichtweg ­geweigert ihn zu essen. Getreu dem Motto: Was der Bauer nicht kennt, (fr) isst er nicht. Also ging es mehr oder weniger mit gemischten Gefühlen dort hin – zum einen war ich mir ja völlig sicher diesen Käse nicht zu mögen und zum anderen war es das erste Event dieser Art, zu dem ich eingeladen worden bin. Aber allein die Anreise war schon abenteuerlich und hat viel Spaß gemacht.Was mich dann aber in Mailand erwartet hat, davon war ich gänzlich begeistert. Nicht nur das mir der Gorgonzola sehr gut schmeckte (man hat so viele Möglichkeiten ihn zuzubereiten) sondern auch der Empfang war einmalig. Erwartete man eigentlich eine völlige “Steifheit” – schließlich ist Igor ein weltweiter Marktführer – so irrte man sich in jeden Fall. Hier spürte man sofort, das Blogger sehr willkommen sind, der Empfang war herzlich. Trotz vieler geladener Gäste wurden wir niemals allein gelassen, alle offenen Fragen wurden beantwortet. Ich war sehr gern dort und würde auch gern einmal wieder dorthin zurückkehren.

Thema: Kreiere ein Rezept mit IGOR Gorgonzola und poste es, unter Bezugnahme auf den IGOR Gorgonzola Blogger-Rezeptwettbewerb, auf deinem Blog.

Die Blogger Aktion läuft noch bis zum 04.08.2013 (Verlängerung), wenn du also noch mitmachen willst, kannst du dieses sehr gern tun. Den Link zu deinem Beitrag sendest du an bweckerle@kafka-kommunikation.de

Die Gewinne:
Vom 7. bis zum 9. September 2013 schicken wir den Gewinner / die Gewinnerin mit einer Begleitperson auf eine kulinarische Reise an den Lago Maggiore, in das vier-Sterne-Hotel Atlantic in Arona. Flüge Deutschland <-> Mailand, Ausflüge und Verpflegung sind inklusive, versteht sich. Am Freitag Vormittag landet euer Flieger in Mailand. Nach der Ankunft steht eine Führung durch das Werk von IGOR Gorgonzola mit anschließender Verköstigung auf dem Programm. Auch beim nächsten Highlight steht der Genuss im Vordergrund: Ihr besucht das Weingut „Il Roccolo di Mezzomerico“. Pünktlich zum Abendessen seid ihr im Hotel, den Abend habt ihr zur freien Verfügung. Am Samstag Vormittag könnt ihr im Rahmen einer Lago-Maggiore-Tour die Umgebung näher erkunden und eine der schönsten Regionen Italiens auf euch wirken lassen. Gestärkt vom Mittagessen im Hotel könnt ihr am Nachmittag die Umgebung auf eigene Faust erkunden, auch den Abend habt ihr zur freien Verfügung. Am Sonntag heißt es Abschied nehmen: Ihr werdet zum Flughafen Mailand gebracht und macht euch, mit vielen tollen Erinnerungen im Gepäck, auf die Heimreise. Platz 2 und 3 gehen natürlich auch nicht leer aus: Ihr bekommt das Buch Gorgonzola – My love, das prall gefüllt ist mit tollen Gorgonzola-Rezepten, von Antipasti bis zu Dessert-Kreationen. Das Buch ist nicht im Handel erhältlich, etwas ganz Besonderes also.

Mit Käse kochen
Zum Vergrößern anklicken

Nun aber zu meiner Idee, die ich dazu hatte. Und zwar benötigt man 1 Paket (500 Gramm) Fusilli col buco, das sind sehr lange Korkenziehernudeln, 1 Paket Igor Gorgonzola, 300 Gramm Garnelen, Blattspinat (TK), Sahne, frischer Knoblauch, Schalotten, ca 1,5 Liter Brühe zum Zubereiten der Nudeln – siehe hier, Muskatnuss, Salz und Pfeffer. Eigentlich recht wenige Zutaten für ein echt leckeres Essen, aber es muss ja nicht immer viel sein. Zuerst verpackt man die Garnelen inkl. Gorgonzola in spezielles Backpapier und lässt dieses bei 180 Grad im Backofen dünsten. Dann kocht (dünstet) man die Nudeln, dabei aber stehen bleiben, da bei meiner Zubereitungsart die Brühe komplett von den Nudeln aufgesogen wird. Nebenbei darf der Blattspinat, mit dem klein gehackten Knoblauch dünsten (auch hier kommt der Gorgonzola direkt mit in den Topf). Ist das Ganze fertig, schmeckt man den Spinat mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer ab. Sahne hinzu, umrühren und zu den fertigen Nudeln geben. Alles gut unterrühren und auf dem Teller anrichten. Die Garnelen sind fertig, wenn der Gorgonzola zerlaufen ist, dieses dann noch zu dem Spinatnudeln geben, etwas dekorieren und schon kann man essen. Wer mag, kann noch gehobelten Parmesan darüber streuen. Sollte ­die Spinat – Nudel Kombi zu “trocken” sein, darf man gern noch etwas mehr Sahne darunter rühren. Wir werden dieses auf jeden Fall noch mal machen, es war richtig lecker. Viel Spaß euch beim Nachkochen und Guten Appetit.



Kommentare:

  1. Hey Manu,

    das sieht aber tatsächlich und ungelogen sehr lecker aus, auch wenn wir leider keine Garnelen essen dürfen. Vom Aussehen her Top. ;o)

    Dann drücke ich dir mal die Däumchen!

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lass sie einfach weg, nimm Huhn oder so :) das passt auch:)

      Danke fürs Kompliment :))

      LG
      Manu

      Löschen
  2. Du mochtest keinen Gorgonzola? Ich liebe den Käse, gerade als Nudelsauce ist das Zeug einfach unschlagbar, da könnte ich mich reinlegen und nie mehr wieder rauskommen! =P
    Aber BITTE tu diesen Parmesan weg, alleine bei dem Gedanken wird mir schon übel! *pöh*
    Und danke für das Rezept, Gorgonzola, Nudeln, Garnelen und Spinat, lauter Sachen die ich sehr mag, das muss ich direkt gleich mal nachkochen! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, ich mochte ihn absolut nicht (habe mich immer geweigert den überhaupt zu probieren) ^^
      Mittlerweile finde ich den echt gut, und man kann so viel mit machen. Richtig toll. Sogar Desserts gehen. Und ich mag auch Parmesan :P hehe ;)

      Viel Spass beim nachkochen, mach aber die Nudeln so, wie ich sie verlinkt habe:) das ist klasse.

      Löschen
    2. Das kann ich nur bestätigen! Ich mache ganz oft die Nudeln so risottomäßig, also nicht im Wasser kochen und dann abgießen, sondern so, dass die ganze Flüssigkeit aufgesaugt wird. Sehr lecker und viel intensiver im Geschmack!

      LG
      S.v.Liebstöckelschuh

      Löschen
    3. Auf jeden Fall. Und wenn man gar Brühe nimmt und Krauter plus Schalotten ists ein wahres Gedicht:)

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F