Samstag, 20. April 2013

frisches GemüseSeit geraumer Zeit beobachte ich, dass mein Mann, wenn er von der Arbeit kommt, gleich nach unserm Kaffeetrinken zum TV geht. Dort wird dann gleich erst mal die erste Koch Show angestellt. Nicht dass mich das stört, es hat mich eher verwundert. Gekocht wird hier zu Hause meist von mir, aber auch mein Mann zaubert leckere Dinge. Und gestern hat er nun etwas ganz Interessantes entdeckt: Wie kocht man Nudeln ohne Wasser. Im ersten Moment habe ich ihn für verrückt erklärt und gefragt, ob er die bebrüten will, bis sie gar sind, oder eventuell hexen könnte. Mehr als ein Grinsen habe ich aber nicht zur Antwort bekommen. Kurz und gut, hier eben die Zutatenliste:
Man benötigt Marken Nudeln (wir haben 500 Gramm Spaghetti genommen), 3 Schalotten, 2 Knoblauchzehen (am besten ganz Frische), Oregano, Butter, etwa 1,5 Liter Brühe und einen großen Topf (am besten einen Bräter) in die man die Nudel im Ganzen rein legen kann.
Schalotten und Knoblauch in kleine Würfel schneiden, Butter vorsichtig erhitzen. Dann die Schalotten in der warmen Butter glasig dünsten. Die “rohen” Nudel hinein, kurz alles schwenken und dann langsam mit Brühe auffüllen. Aber immer nur so viel, das die Nudeln leicht bedeckt sind. Dann lässt man das Ganze bei niedriger Temperatur leicht köcheln – solange bis die Brühe völlig von den Nudeln aufgesogen worden ist. Dabei aber immer am Topf bleiben und die Spaghetti rühren. Nun wieder auffüllen, einköcheln lassen – bis die Brühe alles ist und die Nudeln al dente sind. Allein der Duft ist unvorstellbar lecker.

Nudeln nicht im Wasser tot gekocht
Bilder zur besseren Ansicht durch anklicken vegrößerbar

Sind die Spaghetti fertig, richtet man sie auf einem Teller an.Wer mag, kann gehobelten Parmesan darüber streuen. Den hatten wir aber vergessen zu kaufen, also gab es heute Streuparmesan. Dazu hatten wir noch eine Tomatensoße aus passierten, frischen Tomaten gezaubert – diese braucht man aber gar nicht, weil die Nudeln auch so der Hit sind. Dadurch das die Nudeln nun nicht, wie sonst, im ­kochendem Wasser “schwammen” und dort lediglich Salz als Würze bekommen haben, haben sie ihre Farbe behalten. Da die Brühe komplett aufgesogen wurde und das leichte Butteraroma spürbar war, hat man mal eine komplett andere Variante kennengelernt, die dazu noch sehr sehr lecker war. 

Tomaten Sauce selbst gemacht

Ab heute koche ich meine Nudeln nicht mehr im Wasser. Reis verkocht man ja auch nicht mit Wasser, sondern lässt ihn darin gar ziehen. Kompliment an meinen Mann, er darf gern weiter Kochshows schauen.


Kommentare:

  1. Klingt gut, das muß ich auch einmal ausprobieren, vorallem weil ich ein totaler Nudelfan bin ;).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn du die machst, immer drauf achten nie zuviel Brühe darüber zu geben (natürlich flüssig :D) und immer!! bei stehen bleiben, nicht das die ansetzen. Lass mich wissen wie sie dir gelungen sind. Du musst sie auch nicht abschütten, denn da ist keinerlei Flüssigkeit mehr vorhanden:)

      Löschen
  2. Klingt auf jeden Fall lecker und wird nachgekocht :) Ich liebe Spagehtti, ach darauf freu ich mich... mal sehen ob es bei mir etwas wird...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Denke aber daran dabei stehen zu bleiben und immer erst nach zu gießen wenn die Brühe aufgesogen wurde:)) guten Appetit:))

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Blog Ladies on Tour

Blog Ladies on Tour
Oktober 2017 wieder in Hamburg unterwegs

Shops,Tipps und Lieblingsblogs

Kaviar und Lachs online bestellen kaviardiscount.de

Daunendecke.de

Sauna online kaufen

@Manuela Widmann 2017. Powered by Blogger.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Über mich

Hallo

Ich bin Manu und blogge hier seit (fast) 8 Jahren. Und kann mittlerweile auf viele nette Kooperationen zurückblicken. Das Bloggen selber macht mir viel Freude. Ich schreibe gern über neue und innovative Produkte, und auch immer mal wieder über meine Gewichtsreduzierung. Neben diesen Themen dürfen aber auch nicht die Bloggerevents fehlen, an denen ich bisher teilgenommen habe. Mich freut sehr, dass Du Dich auf meinen Blog "verirrt" hast. Ich hoffe, dass Dir gefällt, was Du hier zu lesen bekommst. Komm sehr gern wieder, es gibt immer etwas Neues zu entdecken.

Bloggerevent im Feb 2017

Bloggerevent im Feb 2017
Klick auf das Logo und Du kommst zu allen Artikel

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorherige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden. Auch etwaige Textauszüge (inkl Phrasen) dürfen NICHT kopiert werden. Jeder Blogger sollte doch selbst in der Lage sein, seine Artikel mit eigenen Worten zu gestalten - ohne sich bei anderen Bloggern zu bedienen. Nachmachen muss man mich auch nicht, eigene Ideen sind doch viel netter ;) Oder nicht? Man kann prima erkennen, wer das tut.

Offenlegung / Kennzeichnung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind mir von Firmen oder Kooperationspartnern Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - bezahlte Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte kostenlos waren, sondern durchaus auch selber gekauft worden sind. Und es wert sind hier erwähnt zu werden. Nur bezahlte Posts oder Produkttests werden von mir deutlich gekennzeichnet.
F