Sonntag, 16. Juni 2013

Wie ihr ja sicherlich hier gelesen habt, haben wir den Venta LW25 - hilfreich bei Allergien, Pollen, Heuschnupfen und mehr - bei uns zu Hause getestet. Mittlerweile haben wir ihn schon einige Zeit und nun möchte ich abschließend einiges dazu sagen, na besser schreiben.Ehrlich gesagt war mir das Ganze am Anfang sehr suspekt, wie soll ein Produkt dieser Größe (30 x 30 x 33cm) einen ganzen Raum von Pollen und anderen Allergie auslösenden Stoffen befreien. Und, ist er nicht zu laut, kann man dann überhaupt noch fernsehen oder gar schlafen?Das alles waren Punkte, die mir anfänglich nicht behagt haben. Aber dazu nachher mehr. Ich möchte eben auf den Zusammenbau kommen.Wir haben dazu natürlich Bilder gemacht, die man etwas weiter unten anschauen kann. Geliefert wurde der Venta LW25 verpackt in zwei Kartons und hatte kaum Gewicht. Der Zusammenbau selber war blitzschnell vollzogen – zu schnell für uns – wir mussten erst eine halbe Stunde schauen, ob wir auch alles richtig gemacht haben. Wer andere Zusammenbauprodukte kennt, wird wissen, was ich meine. Schnell zusammenbauen geht ja mal gar nicht, also muss was nicht stimmen. Es stimmte aber alles und der Plattenstapel drehte sich genauso, wie er es tun sollte. Um den Venta in Betrieb zu nehmen benötigt es nicht nur Wasser, sondern auch eine spezielle Lösung dafür. Diese sollte nur von Venta direkt bezogen werden. Sieben Liter Wasser werden außerdem benötigt.

Das Wasser und das Mittel kommen direkt in die große Füllschale (bis zum vorgegebenen Strich), der Plattenstapel wird hineingestellt – den Griff nach oben zu sich – dann legt man diesen Griff zu sich nach vorn um und kann schon den Deckel wieder schließen.Kinderleicht oder? Beim Schließen sollte man allerdings darauf achten, dass die Steckerschnur nicht zwischen dem Gerät klemmt, es gibt eine extra Aussparung dafür. Das Gerät befüllt man am besten dort, wo das Gerät stehen soll, denn sieben Liter können ganz fein schwer werden. Einschalten, Stufe wählen und schon kann es los gehen. Eine Überfeuchtung des Raumes findet nicht statt, da man hier eine Kaltverdunstung hat. Dadurch, dass der Venta Luftwäscher keine Filtermatten benötigt, wird die Raumluft regelrecht “gewaschen” Der Raumwäscher hat einen sehr geringen Stromverbrauch – grade mal 10 Watt. Desweiteren schaltet er sich automatisch ab, wenn ein Wassertiefstand erreicht ist. Alle 14 Tage sollte er gereinigt und mit frischem Wasser versorgt werden. Wie zufrieden sind wir aber nun?


Mein Fazit:

Gerätgröße: 30 x 30 x 33cm, also sehr angenehm für den nicht ganz so großen Raum. Das Design ist ansprechend.

Reinigungsbereich: Das Gerät kann einen bis zu 40 qm² großen Raum “waschen” und mit frischer Luft anreichern.

Reinigung – Wartung: Kinderleicht zu bewerkstelligen, ebenso der Zusammenbau.

Lautstärke: Selbst auf Stufe 3 nicht übermäßig laut, man konnte gut dabei einschlafen.

Plattenstapel

Funktion: hilfreich bei allen möglichen Allergiearten wie z.b. Pollen, Katzenhaaren usw. Drei Stufen einstellbar.

Luftwäscher Einzelteile

LW25 im Test
Bilder durch anklicken vergrößerbar

Zufriedenheit: Wir haben das Gerät zur ersten Probe auf dem Küchentisch stehen gehabt. Da wir rauchen (muss man ja mal sagen) ergab sich die Gelegenheit das Gerät dadurch noch besser testen zu können. Der Rauch wurde sofort angezogen, mein Mann machte große Augen. Er war nämlich mehr als skeptisch was diese kleine Box anging. Der Venta reagierte wie eine Art Klimaanlage, es war schon beachtlich zu sehen, wie schnell der Rauch weg war. Aufgestellt haben wir ihn im Schlafzimmer, dort ist es immer am wärmsten und der Raum immer so trocken, das ich nachts Wasser mit am Bett haben muss, weil ich Durst bekomme. In dieser Testzeit musste ich das nicht mehr, weil der Raum sich doch um einiges verändert hat. Mein Niesen wurde weniger, ob ich das nun aufgrund schwindender Pollen hatte oder was das Gerät geleistet hat, kann ich nun so nicht beschreiben. Zumindest ist die Raumfeuchte sehr angenehm geworden. Als wir nach 14 Tagen die erste Reinigung durchgeführt haben, fiel mir allerdings nichts mehr ein. Ich war erschrocken welch ein “Dreck” da drin war. Mit einer halben Katze, in Form von Fell, über undefinierbare Schlieren war dort alles drin vertreten. Lecker was das nicht. Ich erspare mir hier mal das Bild dazu. Seinen Preis von 249,00 Euro hat das Gerät schon allein damit verdient, das ich nun Nachts keinen trockenen Hals mehr habe. Wir sind zufrieden und überlegen ob wir noch ein Gerät für den Flur anschaffen sollten. 

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Kommentare:

  1. Ich habe ja echt gespannt auf deinen Bericht gewartet - der Wolf hat ja eine allumfassende Pollen- und Gräserallergie, da habe ich schon des öfteren überlegt, mir so einen Luftwäscher anzuschaffen, vor allem, da ich heuer auf einmal auch so eine Allergie bekommen habe.

    Schon eklig, was so alles unerkannt und unentdeckt durch die Luft wirbelt, ne? Das unterschätzt man so oft - und nein, ich mag jetzt kein Foto sehen! =)

    Trotzdem sind 250 Euro doch schon etwas schmerzlich, ich muss mal mit dem Wolf reden, obs ihm das wert wäre... der Hauptleidende ist ja er!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde ihn ja noch weiter testen, die warmen Tage kommen ja nun grade. Ich berichte dann weiter:))

      Löschen
    2. Ist der Luftwäscher auch Wolf-sicher? Nicht, dass er an den Pfoten eingesaugt wird, weil er sich blöde damit spielt!^^

      Scherzchen, würde mich freuen, wenn du noch weiter berichtest... VIELLEICHT kannst du mich restlos davon überzeugen! =)

      Löschen
  2. Interessanter Bericht Danke :-)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F