Freitag, 28. Juli 2017

*Anzeige

Aktuell ist es in Hannover nicht wirklich sonnig und es regnet viel. Dadurch ist unsere Wohnung auch sehr schön kühl. Dass ändert sich aber innerhalb von ein paar Stunden, wenn die Sonne wieder hoch am Himmel steht. Und dann (obwohl unsere Wohnung recht groß ist) ist es wirklich kaum auszuhalten. Ich komme mir dann immer vor wie in einer Sauna. Was muss mein Mann dann immer durchmachen mit seiner Luft und nur noch 50% Lungenvolumen. Ihm geht es dann richtig schlecht. Sämtliche Ventilatoren bringen da gar nichts. Und von daher haben wir es nun mit dem Kingcool Klimagerät (3 in 1) von OneConcept ausprobiert. Und ich würde euch gern darüber berichten. Und nein, keine Angst, wir haben nicht im Lotto gewonnen. Klimageräte sind nämlich sonst echt teuer. Dieses Gerät kann sich eigentlich jeder leisten. Und dazu ist es auch noch Strom sparend. Und stemmt die jährliche Abrechnung nicht aus den Angeln. So was ist grade hier in Hannover wichtig zu wissen, da die Strompreise aktuell doch recht angezogen haben. Oder waren es die Gaspreise – oder doch Beides. Egal, wo gespart werden kann, wird auch gespart.

🌞 Und nun ein wenig Wissenswertes zum OneConcept Kingcool


Das Konzept des Kingcools 3 in 1 ist sehr aufwändig - aber leicht zu bedienen. Dass mag ich an diesem gerät besonders gern. Es ist A. ein Ventilator, B. kann eine Oszillation hinzugeschaltet werden. Und C. dient der Kingcool gleichzeitig noch als Ionisator. Und für die ganz Faulen unter uns gibt es zusätzlich noch eine Fernbedienung anbei. Also - Du liegst auf dem Sofa - einfach liegen bleiben und Dich abkühlen lassen. Die Fernbedienung ist schön klein gehalten worden und bringt auch gleich noch eine Batterie mit. Der Ventilator bringt eine Kraft von 890 m³/h Luftstrom mit. Kann mit drei Modi betrieben werden und besitzt sogar einen Abschalttimer von bis zu 7,5 Stunden. So ist man immer sicher, dass er auch aus ist, wenn man mal nicht zu Hause ist. Und sorgt somit bereits für die perfekte Erfrischung. Für die zusätzlich saubere Luft (während des Abkühlens) sorgt der zuschaltbare Ionisator. Saubere Luft heißt: Bindung von Gerüchen und Staub. Ein Luftfilter ist integriert. Durch das Zuschalten der  Oszillation wird die frontseitige Turbine in Bewegung gesetzt - was wiederum bewirkt, dass die Luft viel besser in der Wohnung verteilt wird. Zwei weitere (zuschaltbare) Modi lassen einen denken, die Fenster wären auf und es wäre ein leichter Durchzug. Man hat einfach das Gefühl draußen zu sein und sich den Wind um die Ohren wehen zu lassen. Dieses Modus kann ich besonders für Nachts empfehlen - es macht kaum Geräusche (je nach Einstellung). Und man kann wunderbar nebenbei schlummern. Ganz toll empfinde ich auch die eingebaute Luftkühlung. Hier sorgt ein acht Liter Wassertank für die nötige Frische in der Wohnung. Das Wasser zirkuliert über mehrere Stunden hinweg - acht Liter sind ja auch eine ganze Menge. Der Kingcool ist wirklich sehr souverän und steht einem teuren Klimagerät nichts nach. Über eine seitliche Klappe kann jederzeit auch Wasser nachgefüllt werden, wenn Bedarf ist. Alle Bedienungsmerkmale können bequem entweder per Fernbedienung oder auch direkt über das Gerät gesteuert werden. 

Links: hintere Klappe Rechts: Befüllbarer Wassertank


👉 Mein / unser Fazit


Ich bin wirklich sehr überrascht, wie professionell der Kingcool von OneConcept seine Arbeit tut. Als es vor Tagen doch recht heiß hier war, konnten wir getrost die Fenster zulassen und die warme Luft draußen. Wir hatten im Wohnzimmer (und auch in allen anderen Räumen – der Kingcool ist transportabel durch Rollen) ein wirklich angenehmes und vor allem kühles Klima. Die Bedienung mittels der Fernbedienung klappte auch wunderbar. Da macht faul auf dem Sofa herum liegen wirklich Spaß. Wir finden, dass die 121,99 Euro, die das Klimagerät kosten, wirklich gut angelegt sind. So macht der Sommer Spaß, der ja (hoffentlich) ab Sonntag wieder losgeht. Falls man den Wetterfröschen Glauben schenken darf.

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Blog Ladies on Tour

Blog Ladies on Tour
Oktober 2017 wieder in Hamburg unterwegs

Shops,Tipps und Lieblingsblogs

Kaviar und Lachs online bestellen kaviardiscount.de

Daunendecke.de

Sauna online kaufen

@Manuela Widmann 2017. Powered by Blogger.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Über mich

Hallo

Ich bin Manu und blogge hier seit (fast) 8 Jahren. Und kann mittlerweile auf viele nette Kooperationen zurückblicken. Das Bloggen selber macht mir viel Freude. Ich schreibe gern über neue und innovative Produkte, und auch immer mal wieder über meine Gewichtsreduzierung. Neben diesen Themen dürfen aber auch nicht die Bloggerevents fehlen, an denen ich bisher teilgenommen habe. Mich freut sehr, dass Du Dich auf meinen Blog "verirrt" hast. Ich hoffe, dass Dir gefällt, was Du hier zu lesen bekommst. Komm sehr gern wieder, es gibt immer etwas Neues zu entdecken.

Bloggerevent im Feb 2017

Bloggerevent im Feb 2017
Klick auf das Logo und Du kommst zu allen Artikel

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorherige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden. Auch etwaige Textauszüge (inkl Phrasen) dürfen NICHT kopiert werden. Jeder Blogger sollte doch selbst in der Lage sein, seine Artikel mit eigenen Worten zu gestalten - ohne sich bei anderen Bloggern zu bedienen. Nachmachen muss man mich auch nicht, eigene Ideen sind doch viel netter ;) Oder nicht? Man kann prima erkennen, wer das tut.

Offenlegung / Kennzeichnung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind mir von Firmen oder Kooperationspartnern Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - bezahlte Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte kostenlos waren, sondern durchaus auch selber gekauft worden sind. Und es wert sind hier erwähnt zu werden. Nur bezahlte Posts oder Produkttests werden von mir deutlich gekennzeichnet.
F