Samstag, 25. April 2015

Der große Senseo® Produkttest


Über meine ersten Eindrücke zu der Senseo® hatte ich hier ja schon berichtet, nun folgt Teil 2 des Produktests von Brandnooz und Philips Senseo. Die Senseo gefällt mir in der Testphase noch immer sehr gut und ich hab das ein oder andere (neue) positive finden können. So kann man z.b. den Einsatz wodurch der Kaffee läuft komplett aus der Maschine nehmen und spielend leicht reinigen. Früher (wie gesagt schon gefühlte 100 Jahre her) ging das noch nicht. Ebenso, kann man den Einsatz aufklappen um so noch besser an eventuelle Kaffee Rückstände heran zu kommen und diese somit gut abspülen zu können. Ich habe mich ganz ehrlich gewundert, wie viel dort doch zu finden war. Nach dem Reinigen lässt sich alles wieder leicht zusammenbauen und in die Senseo® zurück”stecken”


Bei meiner ersten Senseo® damals merkte ich nach kurzer Zeit, dass der Kaffee nicht mehr so heiß war, wie zu Anfang. Bei der neu überarbeiteten NEW ORIGINAL hingegen, merke ich keinerlei Unterschied, der Kaffee ist nach wie vor schön heiß und hat eine tolle Crema (je nach Kaffeesorte). Und da wären wir schon beim eigentlichen Thema meines heutigen Artikels, der Kaffee – dieser soll heute im Mittelpunkt stehen. Wir Tester haben zu der Maschine noch 200 (freiwählbare) Kaffeepads dazu bekommen und ich bin Latte Trinkerin, war natürlich super gespannt auf diese Sorten. Gekauft habe ich von daher u.a. Cafe Latte und Cappuccino Caramel und habe mich schon sehr gefreut diese Spezialitäten mit einem leckeren Stück Kuchen oder Keksen zu genießen. Ich war allerdings doch etwas enttäuscht ob der Qualität. Der Duft, der aus einem geöffneten Paket strömte war verheißungsvoll, dem war aber leider nicht so. Mir waren beide Kreationen leider viel zu dünn und geschmacklich einfach nicht das Erwartete. Ich finde, das hier gern noch etwas “nachgearbeitet” werden um mich zu überzeugen.



Die Kaffeepads von Senseo® hingegen sind wirklich sehr lecker und man kann aus vielerlei verschiedenen Sorten seinen persönlichen Favoriten auswählen. Die Crema ist lecker und man erhält ein vollmundiges Aroma. Ich mache mir oft zwei Pads für eine Becherfüllung neben meinem “normal” gebrühten Kaffee.Für die Kaffeespezialitäten benötigt man den großen Einsatz und drückt nur für eine Tasse. Das geht schnell und man hat nicht etwa eine halbe Kanne über, wenn man mal nicht all zu viel Kaffeedurst hat. Heute habe ich mir wieder 2 neue Sorten mitgebracht und zwar Choco Break, auch hier wieder ein toller Duft beim Öffnen der Packung, der erste Schluck hingegen kam wieder etwas “flach” rüber, der zweite allerdings war schon leckerer. Wird also wiedergekauft. Aber es gibt noch so viele andere Sorten, die gilt es nun zu probieren. Ich bin gespannt. Und vielleicht komme ich ihm nächsten Artikel endlich auch zum Thema entkalken, bisher brauchte ich das noch nicht. Ich bin gespannt.



Habt ihr auch eine Senseo® oder eine andere Pad Maschine?





Sponsored Posting mit kostenloser Bereitstellung eines Testprodukts


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F