Dienstag, 5. August 2014

Und sonstige Anmerkungen


Manchmal frage ich mich, welchen Sinn manche Blogger in ihren Blogartikeln sehen. Schaut man sich Blogs (Produkttests) an, zweifelt man an sich selbst. 200 Wörter, Produkt noch eingepackt – aber man hat es besprochen. Oder aber, andersrum – 99 Blogger finden ein Produkt SO toll, Blogger 100 aber sagt die Wahrheit, was ist hier falsch im System? Schönreden um des “haben wollens” oder einfach nur Blauäugigkeit: Man hat das Produkt ja umsonst bekommen nun muss man es ja auch als gut befinden. Muss man eben Nicht. Man muss objektiv betrachten, Fehler finden, den Geschmack testen usw. Da prallen so viele Faktoren aufeinander, die es zu bewerten gilt. Spätere Kunden der Firma XYZ wollen sich dieses Produkt kaufen, lesen 99 / 100 positive Berichte und verlassen sich darauf, packen es aus und sehen sofort, das sie sich den größten “Schrott” gekauft haben.

Was denken 99 von 100 Kunden von eben diesen “tollen” Bloggern, die alles für gut befunden haben und ihre Lobeshymnen im gesamten Internet streuen? Ganz klar, sie denken sich ihren Teil und schon steht der Blogger (natürlich jeder Blogger) mehr als schlecht da. Warum sind Blogger heutzutage verschrien? Warum wird negativ über alle Blogs berichtet? Macht euch hier einfach mal Gedanken ob das “Schönreden” einen Sinn macht – denkt mal objektiv, denkt wie ein Kunde, der später mit all diesen Dingen viel Freude haben möchte. Jede Firma, die etwas auf sich hält nimmt lieber einen ehrlichen Bericht entgegen und bessert nach, als ihre Kunden ins offene Messer laufen zu lassen. Natürlich gibt es auch Firmen, die nur positive Artikel wollen – sind sie es Wert erwähnt zu werden? Ich denke nicht. Ebenso fiel mir in den letzten Tagen wiederum auf, wie wenig etliche Blogger sich mit vielen Dingen rund ums Bloggen auskennen. Als ich vor knapp 5 Jahren mit dem bloggen anfing, wusste ich nicht was nofollow, dofollow, SEO, Content, unique und sonstige Dinge sind – was eine Suchmaschine ist – das wiederum wusste ich schon.

Google kann reden, wenn man Google lässt und dort auch mal nachliest. Klar hat man nicht alles sofort auf dem Schirm, es dauert halt ein wenig – aber man kann es lernen. Wenn ich sehe, das manche WP Blogs haben – frage ich mich, wie sie diese überhaupt haben installieren können, wenn sie nicht mal Ahnung von allem anderen haben. Ich musste mir übrigens bei meinem neuen WP Blog helfen lassen, ich konnte die Software nicht einfach installieren. Wie man Firmen anschreibt, das zumindest wissen zu 99% alle. Wie aber biete ich den Firmen den nötigen Content zum Produkt, was kann ich als Gegenleistung zum gesendeten Produkt wiedergeben?

Das bedeutet dann das große Fragezeichen, Hauptsache gebloggt und gut – am besten noch aus 5 weiteren Quellen kopieren und als seins bezeichnen. Für mich ist so was ein No-Go, wird aber immer mehr umgesetzt. Das geistige Eigentum anderer ist unantastbar, ich setze mich auch nicht ungefragt in fremde Wohnzimmer – oder freut ihr euch darüber, wenn plötzlich jemand Fremdes dort sitzt? Was mir aber immer wieder die Galle hochkommen lässt sind Aussagen wie:

Zitat: Name xxx: Ähm, ich hab NOFOLLOW schon gegoogelt aber ich verstehe es trotzdem nicht, bzw. habe es auch ausprobiert aber hab da keinen Unterschied bemerkt - deshalb hab ichs wohl falsch gemacht und aus diesem Grund würde ich ohne Google mal gerne von jmd. erklärt bekommen, was das sein soll ;)
Zitate sind Zitate und stehen hier nur als Beispiel 

Im ersten Moment wusste ich nicht, was ich schreiben oder tun sollte – ein Sauerstoffzelt holen um besser atmen zu können oder ins Koma zu fallen. Ratschläge, wie: Du musst googeln werden schlichtweg überhört, man setzt voraus, das nach einmal lesen natürlich alles gekonnt werden muss – und ist dieses nicht der Fall, müssen andere ran, die es stundenlang erklären sollen. Tut man dieses nicht, ist man sofort der arrogante Blogger. Hallo, andere Blogger und ich haben auch stundenlange Recherchen betrieben, bis in die Nachtstunden hinein, um dann schlussendlich das gewünschte Ergebnis zu bekommen. Ehrlich gesagt fallen mir bei den obigen Worten keine Antworten ein, ich war einfach nur baff.

Ein nofollow Link steppt nicht etwa vor Freunde oder wird lila, grün oder pink, kriegt keine Füße und sieht auch sonst nicht anders aus. Wenn ich zur Arbeit gehe, wird von mir auch nichts anderes verlangt als das ich mich vorbereite und nicht bei jedem Furz zum Chef renne: “Chef bitte erklär mal, ich will nicht selber lesen müssen”. Ich glaube Chef würde sich das 1-2 Mal anschauen und dann sagen: “Lieber Mitarbeiter und Angestellter, ich denke es ist besser wir trennen uns”. Recht hat er und mit dem bloggen ist es nicht ganz anders, jeder ist seines Glückes Schmied und erhält sich seinen Arbeitsplatz wirklich selber. Ich könnte noch Stunden weiter tippen, frage mich aber allen Ernstes ob es etwas bringen würde, es gibt Google, nutzt es.

Habt noch einen schönen Tag. Und ich hoffe, das diese Worte bei den Richtige ankommen werden. Aber diese “belesen” sich ja nicht, sondern lassen sich alles von anderen erklären.


Kleines Update. Wer sich Schuhe anzieht, die nicht passen, sollte den Schuster wechseln

mit Sicherheitshelm

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Danke :)
      Ist so, stehe ich zu (also zu meinen Worten)
      Ich habe manchmal das Gefühl viele denken, das www ist ein riesiges Warenhaus, man bekommt alles umsonst ohne was dafür zu tun. ^^

      Löschen
    2. Ups, die lieben Grüße vergessen ;)

      Löschen
    3. :-)
      es gibt nunmal nichts geschenkt im leben...auch das bloggen ist nicht umsonst.ich finde es auch traurig wenn sich blogger auf aktionen bewerben...glück haben und die artikel teuer verscherbeln...wie bitte mache die einen beitrag?

      man kann einfach nicht alles wissen,ich frage auch onkel googlewie ich am besten klarkomme.und ich denke wenn ich gar nicht weiterkomme ,dann frage ich auch mal in die runde ob jemand eine lösung für mein problem hat.aber ein wenig selbst in die hand nahme schadet niemandem....

      lg nicole

      Löschen
  2. Perfekt! Wegen mir brauchst du keinen Sturzhelm aufsetzen ;). Aber einige "Grabscher" werden sich auf den Schlips getreten fühlen.
    Von mir aus hättest du noch viel mehr tippen können zu diesem Thema :)
    LG
    Nadja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och da sollen sich gern einige auf den Schlips getreten fühlen, ich hoffe nur die richtigen :D

      LG

      Manu

      Löschen
    2. Ich habe nur die blöde Vermutung, dass es nur die lesen, die es nicht betrifft. Und falls die anderenes doch auch lesen sollten, werden sie es nicht einsehen.

      Löschen
    3. Wird leider so sein, wie du es schreibst o.O

      Löschen
  3. Hehe, das war sehr erheiternd und auch sehr wahr :)

    Viele Grüße,

    Jassy

    AntwortenLöschen
  4. Und leider werden deine Worte bei den Betroffenen ungehört und ungelesen im Orbit verhallen... Derartige Beiträge werden doch nur von Denjenigen wirklich gelesen, die sich auch daran halten. Der 08/15-Absahner-BlingBling-Blümchen-Raffzahn-Gewinnspielblogger, der Testprodukte verhökert, alles schönredet und dabei nebenbei nicht einmal weiß, wie die gesetzliche Lage, die Benimmregeln und das fachliche Hintergrundwissen gelernt und angewandt wird, den kratzt das doch gar nicht!

    Traurig finde ich aber umgekehrt auch die Firmen, denen es egal ist, wenn solche Schmierfinken abgreifen - denen, denen es nur um den dofollow-Backlink geht.Die Bloggerei hat heutzutage keinen Wert mehr - wen interessiert der Inhalt und die Qualität eines Artikels der vielleicht 40 oder 50 Euro "kostet", wenn ich einen Backlink mit ein bisschen Gewäsch drumherum, welches noch dazu von Rechtschreib- und Grammatikfehlern strotzt, um 2 oder 5 Euro kriege??

    Soll ich noch weiterreden? Ich denke nicht!

    Liebe Grüße von der Kathy,
    die sich trotzdem nicht unterkriegen lässt und ebenfalls einen Schutzhelm aufzieht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich stimme dir in allen Buchstaben zu liebe Kathy :)

      Löschen
    2. Ich habe auch das Gefühl das manche Unternehmen immer noch nur auf eine positive Bewertung bzw. diesem Backlink aus sind. Nimmt man das Produkt dann genauer unter die Lupe und ist es nicht so wie es eigentlich sein sollte und schreibt die Kritik in den Blogartikel. Wird einem mit einer fadenscheinigen Begründung noch die Kooperation gekündigt. Statt die Kritik zu verwenden um das Produkt zu verbessern. Aus Gehässigkeit äußere ich nicht Kritik. Darüber gibt es aber noch ein Update auf meinem Familienblog. Zum Glück sind nicht alle Firmen so.

      Löschen
    3. Ich habe gelesen was du meinst, fand es mehr als dreist Petra o.O
      Hättest denen Honig ums Maul schmieren müssen (kleiner Scherz) ich wette, das andere diese Fehler nicht angesprochen hätten - es gab ja was umsonst :P Und ganz ehrlich - für solche Firmen hätte ich freiwillig nicht weiter geschrieben. Aber, wie du schon schreibst, es gibt Gott sei Dank viele andere, die Kritik wollen und diese dann auch konstruktiv umsetzen.

      Löschen
  5. Nicht jeder ist ein Computer-Junkie und versteht die Erklärungen, die Google ausspuckt. Deshalb fragen viele die Leute, die damit Erfahrung haben und sich auskennen. Wenn man ewig selbst herumprobiert und es nicht klappt, dann fragt man. Ist das verboten?! Du unterstellst Personen hier Faulheit und hast keine Ahnung, wie sehr sich die Person schon bemüht oder wen sie sonst schon gefragt hat. Mit solchen Unterstellungen wäre ich mal ganz schön vorsichtig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hm - zum Einen: warum kommentierst du denn Anonym, du kannst doch auch zu deiner Meinung stehen, oder? Wird dir ja deshalb keiner den Kopf abreißen....

      Ich habe selbst schon Erfahrungen mit solchen "Fragern" gemacht - es ist kein Problem, sich bei einer verzwickten Situation mal an jemand anderes zu wenden und ich habe bisher immer die Erfahrung gemacht, dass einem dann geholfen wird. Aber wenn man dann offensichtlich ausgenutzt wird, dann wirst du sicher verstehen können, dass sich da auch mal Ärger anstaut.

      ICH bin auch kein Computer-Junkie, ganz im Gegenteil, aber wenn man bloggen will muss man in Kauf nehmen, dass man wegen eines winzigen Problemchens (und sei es nur ein vergessener Haken in einem Kästchen zu setzen) oft 2 oder 3 oder mehr Stunden ein Rendezvous mit Tante Gugl hat.

      Zudem empfinde ich deinen letzen Satz - ich hoffe, du fühlst dich dadurch nicht angegriffen - etwas... unpassend.

      Löschen
    2. Fühlst du dich angesprochen? Wo unterstelle ich dir hier etwas? Hunde die bellen beissen nicht? Oder etwa doch?
      Weißt du was? Ich habe auch mal angefangen - ehrlich meine Berichte waren so scheisse :D voller Fehler wie no - do-follow, usw pp. Die waren nicht mal sichtbar im Google Index :D Weil ich einfach NICHT wusste wie ich es machen soll. Dann fiel mir Google ein. Gegoogelt: Blogsichtbarkeit, Content usw pp. Ich bin keinem anderen Blogger auf den imaginären sack gegangen, sondern habe Wochenlang selber gesucht und trotzdem versuche ich auch heute noch jedem Blogger, der ehrlich anfragt zu helfen, das können dir sehr viele bestätigen :) Nur sehe ichs überhaupt nicht ein Bloggern zu helfen die sich nicht belehren lassen und von anderen das verlangen, was sie selber nicht tun wollen. Sollen wir Bloggern stundenlang erklären was was ist um dann zu hören: Nä, das ist ja alles so nicht richtig, etc. pp. Dazu ist mir meine Zeit einfach zu kostbar. Jeder fängt mal an, aber sollte sich doch schon im klaren sein, das es nicht so einfach ist zu bloggen. Einen Blog aufzumachen ist fein, sich drum kümmern eine andere Sache. Viele kennen nicht mal Google Webmaster Tools :D wissen nicht wie verlinkt wird, schreiben 200 Worte ohne jemals ein Produkt ausgepackt zu haben usw. Ist das Sinn des bloggens? Übrigens kann man hier auch mit Namen kommentieren. Wer sich anonym hier aufhält macht sich in meinen Augen mehr als lächerlich.

      Viele grüße

      Löschen
    3. Mestra, ich stimme dir absolut zu :)

      LG

      Manu

      Löschen
    4. Faulheit würde ich das nicht nennen, aber lieber Anonym, was meinst du wie oft manche Fragen von erfahrenen Bloggern immer und immer wieder beantwortet werden, darüber geredet wird und sogar einen Blogbeitrag über eine problematische Thematik verfasst haben. Und dann gibt es manche, die das dann doch vehement ignorieren und genau diese fragen einen Monat später wieder nach demselben Thema. (Ich sag nur versteuern von Produkten) Dann kommt man sich doch etwas doof vor. Wenn man sich für das bloggen entscheidet, sollte man sich mit der Materie vorher schon etwas auseinandersetzen Ich war auch froh über Hilfe bei meinen Fragen von anderen Bloggern besonders beim Umzug Wordpressblog. Meinen Freeblog habe ich z.B. gänzlich ohne Hilfe aufgebaut. Dreiviertel meiner Erfahrungen habe ich mir aber selbst beigebracht, weil es einfach zu komplex wäre jemand damit ständig bequatschen. Und nicht jeder Erfahrene hat Zeit und Lust sich stunden - oder sogar tagelang damit zu beschäftigen. Überleg mal du bist dann meist nicht der Einzige mit dieser Frage. Kurz helfen ok, für lange Erklärungen würde ich dann wirklich zum Buch greifen.

      Löschen
    5. Passt, gibt all das wieder was mir im Kopf herumschwirrt. Anders hätte ich es nicht formulieren können. Zum Thema Steuern schickte ich dir eben eine PN :D da fällt mir aktuell sonst das Essen aus dem Gesicht ^^ :D

      Löschen
    6. Dazu kann ich nur sagen "Unwissenheit schützt vor Strafe nicht", besonders wenn man denen nicht glaubt, die das sogar schriftlich haben.

      Löschen
  6. Ich habe den Kommentar gestern auch mitbekommen aber ich hatte nicht den Eindruck, dass die Fragenstellerin das einfach so aus "Faulheit" gefragt hat. Deshalb habe ich ihr auch geholfen und ihr danach erklärt, was es sich mit no-follow auf sich hat.
    Die einen tun sich da nun mal leichter, die anderen schwerer. Und sie war dankbar darüber, weil sie es scheinbar wirklich nicht verstanden hatte, trotz Google. Sie hatte das wohl vor ein paar Monaten schon versucht und es dann lassen, weil sie nicht weiterkam.
    Aus dem Grund schreibe ich hier auch anonym, da ich Angst habe zum Gespött zu werden, weil ich dieser Bloggerin geholfen habe.
    Ich habe deinen Blog immer gerne gelesen aber dass du so auf andere Blogger losgehst und ihnen dies unterstellst, hätte ich nicht von dir erwartet.
    Dass manche Blogger immer nur alles schön und toll finden, da stimme ich dir zu. Dass viele nur auf kostenlose Produkte aus sind, da stimme ich dir auch zu.
    Aber wenn Blogger andere Blogger um Hilfe bitten und sich widerum andere darüber echauffieren und lustig machen und diese Menschen durch den Dreck ziehen, das finde ich nicht in Ordnung und unverschämt. Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Und umgekehrt würdest du es ja auch nicht lustig finden, oder?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß nicht warum hier auf gestern herumgeritten wird? Ich habe auf sicher nicht so viel zeit hier einzelne Blogger (sei es von gestern oder so) anzugreifen, dieser Artikel war schon lange fällig. Und wenn manche mal ehrlich sind, wissen sie warum - regen sich doch genug drüber auf. Warum nicht mal ein offenes Wort. ich finde es toll, wenn du geholfen hast - tolle Sache. Tue ich auch, wenn man mich nicht vorher als Dumm darstellt :) Und ich habe hier keinerlei Namen usw genannt - ich weiß selber wie es ist wenn man etwas nicht weiß usw. Du bist anonym hier, ich nicht, ich setze mich den Kommis aus und wenn du bei mir (gern) gelesen hast (danke dafür) dann wirst du wissen, das es nicht der erste Artikel dieser Art ist. BTW sein wir mal ehrlich, was brodelt in der Bloggerwlt, was wird nicht angesprochen sondern heimlich per PN gelästert? Ich gehe den offenen Weg - auch wenn ich nun so furchtbar böse und eingebildet bin - sei es drum, ich stehe dazu.Solle ich hier irgendjemanden mit Namen erwähnt haben - bitte nennen, ich sehe keinen - so viele Namen wie ich nennen könnte, es fehlt der Platz dazu ;)
      Und nochmal kurz zu mir, von mir können nur bekannte erwarten, das ich so oder so bin, alles andere ist virtuell - ist der Läppi Deckel zu, bin ich Pixel auch verschwunden :)

      Löschen
  7. Hallo und vielen Dank für dieses klare und deutliche resume. Für mich als Neuling auch klar nachvollziehbar und trotzdem, sehr hilfreich. Ganz liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Hasi,

      nett das du kommentiert hast. Nun hoffe ich zumindest nicht, das auch du dir einen unpassenden Schuh angezogen hast. Wie gesagt jeder fing mal klein an, auch etliche die hier heute kommentiert haben und jeder machte Fehler. Viele lassen sich leider aber nicht "belehren" sag ich mal ;) Ich selber haben dutzendfach geholfen um dann doch als doof dazustehen oder als "was weiß immer auch" Ich wünsche dir weiterhin viel Freunde beim bloggen :)

      Liebe Grüße

      Manu

      Löschen
  8. Tja schwierig, weil man nicht alle über einen Kamm scheren kann.

    Ich fühle mich sowohl aus der einen als auch aus der anderen Richtung angesprochen. Eigentlich bin ich aus komplett anderen Gründen mit einem Blog gestartet....nämlich weil ich gern schreibe und in einer tiefen Sinnkrise gesteckt habe, das es dann Produkte wurden war großer Zufall.

    Ahnung? Hatte ich nicht! GAR KEINE! Bis vor kurzem hat es mich Stunden gekostet mich mit dem Thema do - nofollow Link auseinanderzusetzen....der Wahnsinn...Ich hab es einfach nicht geschafft den Link "richtig zu schreiben" und habe nirgendwo etwas gefunden was mir geholfen hat. Ich habe keinen Artikel gefunden, der es für mich so erklärt hat, dass ich es gerafft hätte.....

    Auch heute fehlt mir immer noch ganz viel an Wissen und ich glaube auch das dies nie aufhören wird.

    Auch ich bekomme viele Anfragen, die sinngemäß so lauten "ich will auch so viel Produkte wie Du", "oh das ist alles umsonst, dann blogge ich auch, was muss ich tun"....., aber das ist nun mal so. Ich finde, dass immer mehr eine Kluft entsteht zwischen "alten Hasen" und Neulingen. Die alten Hasen reagieren ein wenig arrogant und ein paar Neulinge sind "faul". Im Grunde ist das schlicht und ergreifend Konkurrenzkampf. Da ich erst seit knapp 2 Jahren "dabei" bin, empfinde ich mich als irgendwo dazwischen.

    Als ich mit dem bloggen anfing, hatte ich keinerlei Vorstellung darum wie zeitintensiv das werden würde und in welche Richtung das Ganze geht und ich habe Respekt vor allen Bloggern, die sich eben aus ihrer Sicht viel Mühe mit diesen Dingen geben. Man muss bei Deinem Artikel hier eben ganz klar unterscheiden zwischen "Newbies", die wirklich bloggen wollen und Leuten die eben gern Produkte abstauben wollen und die wird es nicht interessieren was ein No oder Do-Follow Link ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Schnimpeline :)

      Danke für deine offenen und ehrlichen Worte.
      Ich habe ja noch einen zweiten Blog, den ir jemand installieren musste, weil ich mich einfach zu doof angestellt habe o.O und irgendwann schrieb mich eine Bloggerin an (danke nochmals an dieser Stelle) das ich Gurken brauche. Ich saß am Läppi und fragte mich allen Ernstes warum ich Gurken auf meinem Blog haben muss, das es ein Plugin ist, wusste ich mal gar nicht :D Ich dachte echt an Salatgurken :P
      Ich googelte und fand gesuchtes, aber sie hatte mir den Link auch direkt via PN gesendet. Du siehst, auch ich weiß längst nicht alles. Und warum soll man nicht helfen - ich setze dann aber auch voraus, das man nicht *dämlich* von der Seite angemacht wird, das wissen nämlich alle nicht.
      Und diese Anfragen, wie du sie bekommst, bekomme ich auch ständig ^^ es nervt extrem - kann dich da gut verstehen, glaubs mir. Und dieser Artikel sollte - aber da hast du verstanden, wie ich herauslesen kann - nichts gegen neue Blogger sein. Ich kenne eine Reihe toller Newbies, die so toll schreiben und auch interessant bloggen, ich lese dort wirklich jeden Tag super gern. Aber ich musste auch mal das aussprechen, was andere hinter vorgehaltener Hand via PN oder Mail hin und her schicken. Wer nun meint (jeder, der das liest) ich sei arrogant, soll es tun. Schade drum das man seine Meinung besser hinterm Berg verstecken sollte o.O

      Ich wünsche dir noch einen tollen Tag

      LG

      Manu

      Löschen
    2. Wäh ich werfe mal etliche Buchstabensäcke hinterher o.O sorry :D Tüte deutsch für Manu bitte ;)

      Löschen
  9. Ich kann sehr gut nachvollziehen, um was es Manuela geht.
    Es geht nicht darum, dass "Neue" nicht gern gesehen sind oder Fragen stellen. Die hat(te) Jede(r) von uns. Und ich finde auch nicht, dass hier jemand bestimmtes an den Pranger gestellt wird. Ich war bei keiner Diskussion dabei und da Manuela keine Namen genannt hat, weiß ich nicht, um wen es geht.

    Diese Gier nach Produkten ist auch ok - wenn man denn die Regel (die so nirgends steht) beachtet: eine ehrliche Meinung abgeben! Das ist das Allerwichtigste. Ich hab schon einige Produkttests durchgeführt und da waren immer mal Artikel bei, die - naja - nicht so ok waren. Da muss der Auftraggeber dann aber durch. Wenn Produkttest gefordert - soll er diesen auch bekommen. So macht das nämlich den Eindruck, als wären als Testergebnisse nur gekauft. Generell: da hat ein Blogger getestet? Dann kann die Aussage ja gar nicht stimmen. Finde den Fehler! So marschiert man am Ziel vorbei und zieht alle anderen Produkttester-Blogger mit in den Dreck. Darum geht es.

    Ach ja *seufz*
    Schade, dass solche Artikel notwendig sind. Aber ich verstehe Deinen Frust und das Du es loswerden wolltest.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine Worte Kerstin, an die ich mich nur anschließen kann.

      LG

      Manu

      Löschen
  10. Sehr schon geschrieben :-). Ich musste echt bei manchen Passagen grinsen, weil mein Gedankengang auch wie Deiner ist :-). Über dieses Thema könnte man echt langsam ein Buch schreiben :-).

    Lg Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Buch wäre ein Bestseller, leider würden es wieder nur die Falschen kaufen :D

      LG

      Manu

      Löschen
  11. Hallo Manu!
    Mit deinem Post hast du ja einen ganz schönen Tomult losgelöst. Aber das ist ganz gut so! Ich blogge schon seit 3 Jahren und habe in dieser Zeit sicherlich auch den einen oder anderen Fehler gemacht - dafür sind wir eben Menschen! Produkte zu testen ist eine schöne Sache und ich kann nur zu gut verstehen, dass es viele gibt, die einfach nur ein "kostenloses" Produkt haben möchten und sich damit auch nur kurz befassen. Es ist wirklich schade, denn das wirft leider ein schlechtes Licht auch alle anderen Blogger, die ehrliche und harte Arbeit leisten. Denn so ein Testbericht ist harte Arbeit. Wenn ich da an mich denke, dann vergehen Stunden bis ein Testbericht online ist. Angefangen vom Test selbst bis hin zu selbst gemachten Bildern, deren Bearbeitung sowie letztendlich dem Text. Gerade der Text ist das Schwierigste, den hier zeigt sich wer ein guter und ehrlicher Blogger ist. Nix mit kopierten und geklauten Texten, sondern richtig selbst arbeiten, nachdenken und verfassen! Doch leider gibt es mittlerweile viele, die sich das zu einfach machen und einfach wahllos Produkte testen und posten. Was aber einen glaubhaften Blog ausmacht, ist, dass man ehrlich zu sich ist und sich fragt: Passt das Produkt zu mir und meinem Blog? Vor einigen Tagen bin ich zufällig auf einen anderen Artikel gestossen, den ein Blogg-Kollege geschrieben hat: "Die große Testlüge im Internet". Sehr interessant und so wahr! Auch bei Dir hoffe ich, dass viele diesen Post lesen werden, aber wie schon hier geschrieben wurde, die die es betrifft, werden den Artikel eh nicht lesen, geschweige denn auf sich beziehen!
    In diesem Sinne wünsche ich Dir noch einen schönen Abend und sende ganz liebe Grüsse
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Manu,

      ich finde so viel von mir in deinen Worten wieder, danke dafür. Ich weiß auch nicht, warum hier einige so ein Theater machen. Meine Oma meinte früher immer: Wer sich verteidigt klagt sich an ;) sei´s drum, ich habe es schreiben wollen und tat es auch.
      Nur ich bin auch nicht unfehlbar - wie keiner von uns. Finde es immer toll, wenn man mich persönlich anschreibt und "meckert" so und NUR so kann man lernen. Nicht anders. Die große Textlüge werde ich mir morgen mal anschauen gehen, danke für den Tipp. Ansonsten bin ich völlig bei dir, mit dem, was du schreibst.

      LG

      Manu

      Löschen
  12. Hallo Manu :D

    Wow, ein toller Post! Und Du sprichst mir aus der Seele! Danke dafür!
    Ich finde es schon komisch, dass manche Produkte einfach ringsrum gehyped werden und man vergeblich nach konstruktiver Kritik sucht. Gut, nicht alles hat Ecken und Kanten, die so überaus wichtig wären zu erzählen. Bei manchen Dingen leuchtet über meinem Kopf dann doch schon mal das Fragezeichen auf ;)

    Liebe Grüße, Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Yasa,

      vielen Dank für deinen netten Kommi, andere sehen mich eher am Pranger :D Aber das soll gut für den Rücken sein, habe ich mir sagen lassen. Und ja, auch ich habe noch das ein oder andere Mal Fragezeichen ;) mein Mann weiß was das dann heißt :D Eine weitere schlaflose Nacht bis ichs gefunden habe. Viell bin ich ja auch nur doof suchen zu lassen - aber nicht nur selbst ist der Mann - die Frau kann das auch ;)

      Hab nen schönen Abend.

      LG

      Manu

      Löschen
  13. Ich frage mich bei diesen Blogs immer, ist es wirklich das, was die Firmen wollen. Reine Loblieder??? Man ärgert sich aber, weil komischer Weise all, diese "Werbeblogs", wirklich bei jeder Aktion ausgewählt werden. Und unsereins leer ausgeht. Ich sehe hier schon lange keine Fairniss mehr. LG Romy....upps fast vergessen. Toller Post, Süße :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Tja, mich wundert da schon lange irgendwie nichts mehr, zumindest was die Auswahl angeht *zwinker*
      Aber was solls, da leben wir doch ganz gut mit oder? Oder auch nicht?
      Und vielen Dank für deinen netten Kommi Süße ;) <3

      LG

      Manu

      Löschen
  14. Ach Manu, wenn das mal nicht der Artikel des Jahres wird.
    Grandios.
    Ich hab dem Ganzen eigentlich nicht mal was hinzuzufügen.
    Es IST einfach GENAU wie du es schreibst.
    Ich ärgere mich täglich über die angesprochenen Sachen und versuche das Ganze mittlerweile irgendwie zu ignorieren.
    Macht ja eh keinen Sinn sich drüber aufzuregen aber das mal anzusprechen tut gut :-D
    Und lustig ist ja auch, zu lesen, dass sich genau die Richtigen angesprochen fühlen.

    DANKE!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu meine Checkerin :D

      Bei dir wusste ich vorab, das du nicht anders denkst als ich es hier schrieb. Und du weißt auch, das du mir sehr wichtig geworden bist - grade für deine sehr offene und vor allem ehrliche Art und Weise, denn genau du bist diejenige die ich mit Person 100 meinte :D
      Aufregen bringt nichts, da hast du wohl recht - mir hat es den Tag gerettet - hatte vorhin echt schlechte Laune bevor ich anfing zu bloggen :D

      BITTE :)

      LG

      Manu

      Löschen
  15. Die Unwissenheit finde ich gar nicht mal das Schlimmste. Ich denke mal ein paar Jahre zurück und da wusste ich auch nichts, hab mich über alles gefreut etc...
    ABER: Irgendwann kommt der Punkt der Belehrung. Mir haben viele Leute weitergeholfen und denen bin ich auch sehr dankbar *Bussi an alle* und frage heute auch noch oft und versuche die Tipps auch umzusetzen.
    Da gibt es dann aber Blogger 101, der zwar 1000 Fragen stellt, aber dann doch genau NICHTS ändert. Das will mir irgendwie nicht in den Kopf. Warum stelle ich Fragen und setze dann nichts um? Aufmerksamkeit, Resistenz gegenüber allem?
    Solches Verhalten stört mich mehr als jedes *BlingBling*
    Gibt da ja genug Beispiele. Solltest du auch mitbekommen haben :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, jo habe ich :D
      Kurz und bündig alles kommentiert von dir ;)

      LG

      Manu

      Löschen
    2. Du bringst es einfach wieder mal auf den Punkt. Leider werden es die beratungsresistenten wahrscheinlich wieder nicht lesen. Obwohl bei manchen gab es dann doch noch Hoffnung.

      Löschen
    3. Nö, für all diejenigen sind wir ja arrogant und überheblich und Sprüche wie: Große machen die Kleinen kaputt usw kommen über die Lippen - na besser über die Tastaturen :P Richtig Große interessieren unsere Blogs rein gar nicht :D Aber, wenn man mal googeln würde - was Beratungsresistente ja nicht wollen . würde man so vieles entdecken,

      Löschen
  16. Es geht übrigens gar nicht darum, dass man als Neuling nichts weiß.
    Das Nervige an der Sache ist:
    Viele haben keinen Bock sich selbst zu informieren.
    Ich hab mir auch jeden Scheiß, jedes einzelne Wort,selbst ergooglet (und das IST möglich) und versucht zu lernen und zu verstehen.
    Gerade zu all diesen Themen hält Google nämlich außerordentlich tolle Erklärungen parat, wenn man denn auch Lust hat, mal über die ersten zwei Beiträge aus der Ergebnisanzeige hinaus weiter zu lesen.
    Ich merke das IMMER und IMMER und IMMER wieder, dass die Leute irgendwann einfach keinen Bock mehr haben weiter zu lesen.
    Anders kann ich mir Fragen wie "Was ist nofollow" oder "Muss ich ein Impressum haben?" oder "Muss ich meine Produkttests kennzeichnen" einfach nicht erklären.
    BIn ja schließlich auch nicht mit meinem Wissen so geboren worden und da ich mir das Wissen rund um all diese Themen im Netz zusammen gesucht habe (und verstanden habe!), weiß ich halt, genau wie Du, dass es geht.
    Und daraus resultiert dann natürlich, dass man den Eindruck bekommt, die Fragenden haben einfach keinen Bock zu suchen oder sind halt zu dumm.
    Wer die Grundlagen nicht versteht und auch keine Zeit/Lust/Muße hat, sich das Wissen anzueignen, der ist hier falsch und sollte lieber nen Bogen um das Internet machen.
    Finde ich.

    Und jetzt, wo ich im Laberflash schon drin bin, schreib ich auch noch mal was zu diesen Lobeshymnen.
    Wie oft ich mich schon gefragt habe, ob ich eigentlich irgendwie nen Knoten im Hirn habe weil etliche Blogger vor mir ein Produkt gehyped haben und ich dann mit dem Produkt, das ich scheiße fand, völlig verzweifelt zu Freunden und Familienmitgliedern gefahren bin, um die nach ihrer Meinung zu fragen.
    Und dann haste da 10 Leute, die alle sagen: Das ist der größte Scheiß! und dagegen halten 20 Blogger die sagen: MEEEGAAA toll uh uh Herzchen und zwar TAUSENDE!
    Bei Essen kann ichs ja gerade noch verstehen, ist halt Geschmackssache aber bei anderen Sachen, da platzt mir manchmal echt der Kragen weil man bei 80% dieser Leute weiß:
    Die schreiben es AUSSCHLIEßLICH deshalb so toll, damit die Firmen wieder auf sie zurück kommen.
    Gerade vor einigen Wochen gabs ein Produkt, dass bei Freunden/Familie und mir völlig durchgefallen ist aber von Bloggern gehyped wird.
    Die Firma schrieb mir auf meine endlose lange Mail dann sinngemäß:
    naja, einer muss ja aus der Reihe tanzen.
    Finde aber das Ganze ist nicht nur ein Blogger-Problem sondern auch ein Firmen-Problem.
    Wie oft ich schon Anfragen erhalten habe, in denen ich gebeten wurde ein Produkt zu testen und positiv (auch auf Amazon) zu bewerten (dafür wirst du dann auch entsprechend entlohnt, liebe Checkerin!) oder wie viele Firmen mir nach meinen Berichten "gedroht" haben, mir nie wieder was zu schicken bla blubb.
    Klar, dass das einige andere unter Druck setzt.
    Es nervt!

    Kann sein, dass ich die Tage noch mal wieder komme, wenn mir noch mehr einfällt:-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe dem nichts hinzuzufügen - ich sollte dich doch tatsächlich adoptieren. Du hast die Sache komplett auf den Punkt gebracht! Ich habe auch schon recht oft gedacht, warum manche dies und das so toll finden, ich hatte den Ekelfaktor Hoch 10 - andere lobhudelten herum, bis ich dann dich z.b. sah mit fast gleicher Meinung und auch sogar andere (solls echt geben) die nicht mal einen Bericht drüber schreiben wollten, weil das Produkt ein echtes No-Go war. Dann gibt es noch diejenigen die für etliches umsonst schreiben, da es beim nächsten mal ja dann was großes gibt ^^ Zupf kommt Thema Kapseln (wir beide wissen es ja) und "verarscht" einen erst mal ganz fein :D Letztens entdeckte ich eine Bloggerin, die ein Stück Wäscheleine "besprach" was um Gottes willen macht man mit einem Stück Wäscheleine? o.O Spannend wenn ständig Pakete kommen? Fühlen sich einige wie in Weihnachtszeiten? Das bloggen ist kein Warenhaus für Hausmütterchen, sondern ein ernstes Thema, schließlich orientieren sich hieran die potentiellen Kunden der einzelnen Shops. Aber ein Gewissen haben einige anscheinend nicht mehr, bloggen - schönreden - haben wollen. Als ich anfing zu bloggen, war ich so scheisse :D auf meinem Blog fand man Hexen :D es lief Musik :D als mir irgendjemand sagt wie scheisse ich doch bin, habe ich gehandelt udn gesucht, nächtelang. Mein Mann dachte schon er wäre Single :D Ich kam ins Bett, als schon die vögel auf dem Baum saßen und Guten Morgen zwitscherten. Und noch heute such ich mir Wölfe - ich jemanden fragen? Never, dazu bin ich viel zu eigen ;) Es sei denn, das es eine Kleinigkeit ist, oder ich es tatsächlich nicht finden kann. So, nun habe ich auch fertig, Kaffee bitte :D

      Löschen
    2. Ups, es wurde doch länger :D

      Löschen
    3. REICH MIR WER EINEN STIFT, BITTE!
      Ich will bitte den Kommentar der Checkerin vollinhaltlich unterschreiben!

      Ach kommt doch - andere besprechen eine Bahn Tapete, die sie vermutlich nicht mal angebracht haben, weil kein Sch*ein ein Zimmer mit nur einer Bahn Tapete tapeziert - aber die Tapete ist so wunderklass und geil und super und qualitativ hochwertig.

      Löschen
    4. Mein schönstes Erlebnis war ein Bericht über einen Werbekugelschreiber <3

      Löschen
    5. Werbekugelschreiber - auch net deppat - die habe ich zum Saufüttern... stellt euch auf mindestens 25 Kugelschreiber-Berichte ein. Ich erwarte übrigens zu jedem Artikel einen Kommi von euch, verstanden!!????

      Löschen
  17. Liebe Manu,

    da hast du wieder einen sehr interessanten Artikel geschrieben.

    Natürlich hilft man gerne, wenn man helfen kann und die Hilfe auch angenommen und gedankt wird. Verständlicher Weise mit Blick darauf, wem die Hilfe zugeteilt wird. Es ist nichts Neues, dass es viele Blogs gibt, ohne Impressum, eigenen Stil, Ideen und Kreativität, Gott sei Dank längst nicht alle. Das Gute daran ist, dass einige dann doch fragen, was man besser machen könnte, das zeigt, man macht sich noch Gedanken und ist nicht ganz resistent. Aber klar, es kommt auf die Art und Weise des Fragens an. Natürlich wäre es besser, vorher schonmal selbst versucht zu haben, eine Lösung zu finden. Die Message: "sich selbst vorzubereiten und zu qualifizieren, sich weiterbilden, auch mal selbst Dinge in die Hand zu nehmen" "sich mit der Materie zu befassen" ist für mich deutlich. Diese Punkte ziehen sich für mich aber auch wie ein roter Faden durch das ganze Leben, in allen Bereichen. Der beste Vergleich ist klar mit dem Brötchengeber. Ein/e ständig fragende/r Angestellte/r kommt beruflich mit Sicherheit auch nicht weit, weder im Kollegium, noch in den Führungsebenen.

    Mit Tante Gugli kann man doch heutzutage wirklich viele "Lücken" schießen. Es hat doch auch keiner was gegen eine entsprechende Rückversicherung. Es kommt eben immer auf die Art und Weise an und es gibt Punkte, wo man nicht einfach nur daher reden kann und wenn es doch mal passiert, dann sollte man aus dem Fehltritt lernen.

    LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du sprichst mir aus der Seele :)
      Allerdings bist du auch jemand, der mich bereits persönlich kennt udn dadurch einige meiner Ansichten :)

      Liebe Grüße

      Manu

      Löschen
    2. Um nicht schönzureden, ich würde wohl auch sonst so denken *lach*

      Löschen
  18. Huhu Manu,
    ich sage da immer "klare Worte sind ein schönes Zeil" gerade heute habe ich mit jemand unterhalten warum man selbst ein komisches Gefühl bekommt wenn man einen Artikel nicht so toll finden wie tausend andere. Meine Antwort war "...ja das stimmt es gibt auch leider viele "Mitläufer" die alles toll finden ohne es wirklich ausführlich zu testen, was ich Schade finde und die ehrlichen Äußerungen sind dann eben nicht gern gesehen mir ist auch klar das nicht jeder die gleiche Meinung haben kann das wäre auch erschreckend" Klar hat jeder seinen Still zu bloggen aber manches geht echt nicht.
    Ein kleines Beispiel:
    Gestern habe ich etwas gelesen, da fragte sich eine Bloggerin warum sie immer negative Kommentare bekommt zu ihrem Link bei Fb-Douglas. Ihr Bericht zeigte leere Verpackungen und einen kurzen Text dazu das es leer ist und ob sie es wieder kauft. In einem Kommentar hat einer echt das geschrieben ( er bekam auch einige gefällt mir so das eben auch andere seiner Meinung waren/sind. ) was ich dachte und ich musste schmunzeln. Meine Gedanken dazu, ich könnte mir nicht vorstellen leere Döschen zu posten und meinen Lesern schreiben das kaufe ich wieder. Es gab null Infos zu den Produkten da kannst du nur den Kopf schütteln.
    Danke für den tollen Post du sprichst mir aus dem Herzen.
    GLG Diana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das finde ich auch immer - sagen wir mal - "putzig" :D als wenn Leser das wissen wollen, was andere so aufbrauchen :D Glatter Fail.
      Aber was ich aktuell noch viel spannender finde, ist ein Tool - wo man die Blog URL eingeben kann, um zu sehen wer wo und vor allem was kopiert hat. Ein tolles Spielzeug seid 3 Tagen :D Ich bin begeistert. Das www / google bietet so faszinierende Möglichkeiten, man muss sie nur nutzen :P
      Und ansonsten bin ich bei deinen Worten :) Ich denke du kennst mich für das was ich tue, auch das ich es vertreten kann ;)

      LG zurück

      Manu

      Löschen
  19. Ich habe manchmal den Eindruck, dass jeder Depp meint, er könne bloggen und Produkttests durchführen. Welche Arbeit dahinter steht, wie viel an Hirnschmalz für Weiterbildung und wie viel Zeit man investieren muss, sehen viele nicht - oder wollen es nicht sehen.
    Dein Artikel bringt es ganz gut auf den Punkt!
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kurze Antwort: Stimmt!! Bedarf keinerlei anderer Worte :)

      LG

      Manu

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F