Montag, 22. April 2013

                             Von Russell Hobbs


Dinge vom GrillLetzte Woche hatte ich euch ja bereits von unserem neuen Küchenhelfer berichtet. Heute möchte ich ihn noch ein wenig näher bringen. Damit ihr aber eine direkte Übersicht bekommt, könnt ihr hier auf meinem Blog nochmals nachlesen. Dieses, eigentlich kleine und praktische Ding, hat uns mittlerweile doch so einige leckere Gerichte beschert. Und, was uns sehr wichtig ist, viel Fett vorenthalten. Der Grill kann nämlich schräg gestellt werden und dadurch bleibt das Fleisch erstens nicht im eigenen Saft liegen und zweitens laufen hier bis zu 42% Fett ab. Und das direkt in eine kleine Auffangschale, die man Ruck Zuck wieder säubern kann. Die Grillflächen bestehen aus Teflon beschichteten geriffelten Platten, die nach dem Grillen sehr einfach zu säubern sind. Das Grillgut legt man (nachdem der Grill heiß genug ist) direkt auf die Platten, ohne sie vorher mit Öl einstreichen zu müssen. Meint man nun, dass das Fleisch anbrät, hat man sich getäuscht, es lässt sich wunderbar bewegen und gleichmäßig grillen. Kleiner Tipp vorab: Das Fleisch nicht würzen, so bleibt es saftiger und man hat gleich noch mehr Geschmack, wenn die Gewürze frisch aufs Fleisch gestreut werden. Wir nehmen spezielles Grillgewürz, das schmeckt uns noch am besten. Hat man das Grillgut auf dem Grill liegen, schießt man lediglich den Deckel und wartet, bis alles fertig ist.Da beiden Platten (oben und unten) ­die gleiche Hitze ­haben, gart das Fleisch oder Gemüse gleichzeitig. Anders als bei normalen Grills, wo man ständig drehen muss. Vor dem Anstellen des Grills, sollte man allerdings darauf achten, dass man an der Unterseite die Füße hochgestellt hat.
grillen in der Wohnung
Will man das im Nachhinein erledigen, wird man merken das, das ganz schön heiß sein kann. Die Garzeiten kann man dann entweder für sich ausprobieren, oder aber man nimmt die Zeiten, die auf der beigelegten Anleitung empfohlen werden. Wir halten es “Frei Schnauze” und fahren damit ganz gut. Grillt man einmal größere Mengen – ausgelegt ist der Grill ja für bis zu 5 Personen – sollte man ihn zwischendurch ruhig einmal mit Küchenpapier abwischen, so brennt nichts an. Ist das doch mal der Fall, Stecker raus, etwas warten und dann ein feuchtes Tuch zwischen die Grillplatten packen, schließen und nach 5 Minuten wieder öffnen. Danach kann man ohne Mühe alles abreiben. Die Grilloberfläche, wie bereits im ersten Bericht erwähnt, besteht aus Kunststoff, fasst man hier drauf, wird man sich nicht gleich verbrennen.Anders ist das bei den herkömmlichen Grills, die noch komplett aus Metall sind. Was kann man nun aber alles auf diesem Grill zubereiten?
Fitness Grill
Fotos zum vergrößern anklickbar

Fleischsorten aller Art inkl. Hamburgern, Bratwurst, Gemüse: Wie z.b. Spargel, Sandwiches mit Käse usw. gefüllt und noch so einiges mehr.Grenzen setzt man sich da eigentlich nur selber – man sollte wirklich alles ausprobieren.


Mein Fazit:

Der Family Fitness Grill lohnt sich bereits ab einem 2-3 Personenhaushalt (ausgelegt ist er für 5) der kleine Preis von 49,99 Euro rechnet sich und ist gut angelegt. Hat man den Grill schräg stehen, sieht man wie das Fett gut abläuft. Man wird erstaunt sein, um was für eine Menge es sich da manchmal handelt. Das Fleisch wird wirklich zart und die Grillzeit ist um einiges schneller, als wenn man z.b. eine Pfanne nutzt. Die Grillflächen lassen sich gut und schnell reinigen, der Grill selber kann anschließend in jeder kleinen Ecke verstaut werden.Das einzige was mir hier noch besser gefallen würde wäre, wenn es einen an und aus Schalter gäbe. Man steckt so lediglich den Stecker in die Steckdose oder zieht ihn am Ende wieder heraus. Ich mag an und aus Schalter doch lieber. Wer nun aber eine günstige und vor allem fettreduzierte Alternative sucht, wird diesen Grill mögen. Ich finde der Preis sollte neugierig machen. Mein nächster Traum wäre ja nun die Creations Küchenmaschine.


Kommentare:

  1. Hab schon auf deinen Bericht gewartet - das mit dem fehlenden an/aus-Schalter nervt mich auch an unserem Plattengrill immer, weil ich so einen Knopf doch lieber mag, als am Stecker zu ziehen.

    Klingt in jedem Fall supi, das Gerät und wäre direkt was für uns, da wir ja möglichst fettarm kochen & braten und wenn man da nicht mal Öl oder so braucht, um das Fleisch anzubraten, dann immer her damit!

    AntwortenLöschen
  2. Grade in solchen Fällen, wo man auf Fett verzichten will und sollte ist er klasse. Und alles ist wirklich richtig lecker:))

    AntwortenLöschen
  3. Menno jetzt hab ich echt Hunger bekommen, wenn ich das leckere Fleisch so sehe. Klingt echt gut! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Komm rüber, der ist schnell in Betrieb, muss nur noch einkaufen gehen :D

      Löschen
  4. Abgesehen davon, dass mich das fettreduzierte Grillen überzeugt, überzeugen mich allein schon deine Bilder. Da läuft einem das Wasser im Mund zusammen :D

    Und deinen Traum kann ich ganz gut teilen :) Ich suche schon so lange nach einer guten Küchenmaschine ;) Sollte sich dein Traum vor meinem erfüllen, berichte unbedingt darüber! ;)

    LG Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Los komm auch rüber:)) machen wir Grillparty :D

      Ja das andere Maschinchen hat was*schwärm*

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F