Sonntag, 27. März 2016

Als der angekündigte Joghurt von Ehrmann bei uns ankam, war ich im ersten Moment sprachlos. Im zweiten Moment dachte ich an den 1. April. Fruchtjoghurt mit Gemüse stand vor mir und schaute mich aus einer kleinen roten Kühltasche an. Gut, Joghurt wohnt auch manchmal auf meinem türkischen Essen, da sind dann auch geschmorte Tomaten drunter. Nur Obst und Gemüse, das sich in einem Joghurtbecher zusammenkuschelt, kannte ich bisher noch nicht. Wie auch, Ehrmann hat ihn ja auch erst ganz neu erfunden. Und wir sollten kosten, ob er auch schmeckt. Skepsis machte sich breit, aber Hey, früher wurde auch aufgeschrien, als es hieß: Pfeffer auf frische Erdbeeren streuen oder Chilli in die Schokolade mischen. Und beides wird heute mehr als gern gegessen und ist in Sterneküchen nicht mehr wegzudenken.


Bevor ich nun aber Romane schreibe – zu Dingen, die es schon länger gibt, komme ich einfach mal zu den vier Sorten, die hier heute zur Probe anstanden. Während unseres leckeren Osterfrühstücks wurden nämlich alle vier Ehrmänner vernascht- Einer wurde allerdings sehr Stiefmütterlich behandelt – dazu aber gleich mehr. Die Sorten: Erdbeer - Paprika, Kirsch – Tomate, Orange – Karotte und Apfel – Rote Beete. Ganz ehrlich? Meine ersten Worte dazu: Iiiiih, Oh Gott, ja, ne Danke, ess ich nicht. Getreu dem Motto: Was der Bauer und so… Aber, ich war neugierig – Frauen dürfen das. Und ich konnte wirklich meine ganze Familie motivieren, was wirklich was bedeutet. Grade mein Mann und unsere Tochter nehmen den Spruch mit dem Bauern schon sehr ernst.

Erdbeer – Paprika stand genau 1 Minute auf dem Tisch, bis wir diesen wieder wegräumten. Der Geruch war dann doch etwas zu heftig nach Paprika. Die Konsistenz wie man sie von Ehrmann kennt. Aber wir mochten die Sorte nun überhaupt nicht. Geschmäcker sind da echt unterschiedlich und Meinungen sowieso. Hier aber waren wir uns alle mal komplett einig. Mögen wir nicht. Sorry, aber Paprika gehört in Gulasch, Chili und Co. Die Stückchen allerdings waren völlig okay und nur leicht bissfest.

Kirsche – Tomate, die Sorte bereitete mir Kopfschmerzen. Kirschjoghurt mag ich nicht wirklich, da oftmals große “gnupfelige” Stücke darin sind. Und Tomaten mag ich nur (gekocht) im Essen. Beides zusammen konnte ja nicht schmecken. Und “Überraschung” es schmeckte doch. Schön cremig – nicht zu große Stücke – und ein wirklich guter – passender – Geschmack. Muss ich aber trotzdem nicht unbedingt wieder haben.



Orange – Karotte, da hatten wir wieder das Problem: Ich mag keine Orangenjoghurt, auch keine Marmelade usw. Meist schmecken diese Dinge bitter. Aber auch hier wurde ich wieder überrascht. Der Joghurt war richtig gut, die Karottenstücke nicht breiig, sondern leicht bissfest. Die Orangen keinesfalls bitter. Die beiden Komponenten harmonierten wirklich miteinander. Dieser Joghurt ging klar an meinen Mann, der ihn auch kaufen würde.

Apfel – Rote Beete, nichts für die, die keine Roten Beete mögen. Ich schon, Apfel auch, also meiner. Nachdem ich dran gerochen habe und lediglich Apfel roch und kaum rote Farbe sah – dachte ich zuerst, das kann es nicht sein. Aber hey, der war wirklich richtig lecker. Neckische Apfelstücke, kleine Rote Beete Würfel – schön fruchtig. Da hätte ich gern das ein oder Andere Becherchen mehr von gehabt. Wird wieder gekauft.

Unser Ergebnis


Für unsere Tochter war das nicht wirklich was – getreu dem Motto: Bauer isst das nicht und so. Mein Mann und ich würden den Orangen-Karotten und Apfel – Rote Beete Joghurt wieder kaufen. Die beiden anderen Sorten waren auch nicht schlecht, aber unbedingt haben müssen wir sie nicht wieder. Ich finde die Idee Obst und Gemüse als Joghurt anzubieten aber generell nicht schlecht und revidiere mein: Iiiiiiih und Bäh auf jeden Fall. Überzeugen muss sich aber jeder selber ob es schmeckt oder nicht. Wie bereits erwähnt sind Geschmäcker echt grundverschieden. Die Konsistenz der Joghurts ist übrigens genau so gut, wie ihr es auch von den - schon bekannten anderen Sorten - kennt.


Kennt ihr die neuen Sorten schon oder habt sie auch schon probieren können?



*Werbung .- Testverkostung


1 Kommentar:

  1. Hi Manu,

    das klingt ja interessant, wäre sicher auch für den Job toll. Ich muss mich nächste Woche mal umschauen gehen. Danke, das Du die neuen Sorten probiert und vorgestellt hast.

    Viele Grüße

    Anderea

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F