Sonntag, 30. August 2015

Heute nun möchte ich euch das dritte Smartphone von Phicomm vorstellen. Dieses Mal das Phicomm Energy M+ mit einem 4,5 Zoll Display. Schon beim auspacken bemerkt man die sehr hochwertige Verarbeitung des nicht mal 200,00 Euro teuren Handys. Da kann sich manch anderer Hersteller hinter verstecken. Man kann es wieder mit zwei Sim-Karten betreiben. Perfekt, wenn man beruflich damit unterwegs ist. Und der Akku ist wechselbar. Für mich als kleiner Handyfreak immer noch das A&O. Klar kann man andere Akkus auch wechseln, selbst, wenn sie verbaut sind. Doch wer liegt nicht gern selber Hand an und hat die Gewissheit sein Smartphone nicht erst in die Reparatur geben zu müssen. Aktuell liegt der Trend aber mehr auf das verbaute Akku. Also nicht nur bei dem chinesischen Anbieter Phicomm.

Größe, Speicher und Technologie


Das Phicomm Energy M+ weist eine Größe von Größe von 133 x 66 x 8,8 mm auf und wiegt etwa 124 g. Also durchaus ein Leichtgewicht, selbst bei eingelegtem Akku. Es liegt wieder mal perfekt in der Hand – was man ja schon von den anderen Smartphones von Phicomm kennt. Als Betriebssystem findet man hier wieder Android 4.4 vor. Ebenfalls verbaut wurde ein 1.2GHz Quad-Core-Prozessor sowie einem 8GB ROM Speicher. Dieses ermöglicht ein schnelles Ausführen alles Apps und Funktionen und eine wirklich schnelle Reaktionszeit via Touchdisplay.  Der interne 8GB Speicher ist auf bis zu 64GB (SD-Karte) erweiterbar und gibt somit genügend Speicherplatz für Fotos, Dokumente und Co. frei. Ebenfalls nutzbar ist die LTE Technologie, die ich oftmals bei anderen Smartphone Anbietern vermisse. LTE ist aktuell – nur wird leider nicht überall darauf geachtet. Wundert mich bei bekannten Anbietern mittlerweile doch sehr. Und ist es verbaut, wird das Gerät gleich erschreckend teurer. Das Akku selber begeistert diesmal aber wirklich. Es gibt eine Standby Zeit von 300h und eine reine Sprechzeit von bis zu 8h vor. Welche es auch wirklich gut schafft. Wird im Internet gesurft, verringert sich das ganze – allerdings nicht so wie beim Passion. Es zieht dabei viel weniger Akkulaufzeit. Verbaut wurde eine 1750mAH Batterie.

Kamera und Features


Im Gegensatz zu ihren größeren “Brüdern und Schwestern” verschiedener anderer Anbieter, besitzt das Energy M+ eine etwas kleinere Kamera. Punktet bei mir aber durch die gute Verbauung im Gerät. Steht die Kamera oftmals sehr weit aus dem Gerät heraus, ist das bei den Phicomm Smartphones ganz anders. Die Kamera ist plan mit dem gesamten Gerät und so vor Stößen etc. gut geschützt. Leider hat die Kamera diesmal nur eine 5 MP AF Rück-, und eine 2 MP Vorderkamera, macht aber durchaus nette Fotos. Videos können auch damit gemacht werden. Und zwar hat diese ein Capture von 720p@29fps / FWVGA@29fps und 720p@30fps. Ebenso gibt es noch ein zuschaltbares Blitzlicht. Grade im nicht beleuchteten Momenten sehr praktisch. Fototechnisch bin ich zufrieden, auch wenn die Fotos etwas hell sind – hier gibt es wieder einen extra Artikel.  Mich persönlich stört es nicht, dass die Fotos etwas heller sind, da ich sowieso jedes Fotos nachbearbeite.

Display


Für den Preis von nicht mal 200,00 Euro (je nach Anbietershop) hat das Phicomm Energy M+ ein wirklich tolles und farbenfrohes Display. Die Touchreaktion ist sehr schnell. Man kann seine Apps händisch anordnen oder auch löschen. Es besitzt eine Auflösung von 540*960 Pixel. Liest sich vielleicht für einige erst einmal wenig, es kann aber sehr überzeugen. Zumindest war ich wirklich überrascht. Das 4.5 Zoll Display kann komplett genutzt werden. Und hat nicht – wie man andere Handys – noch zusätzliche Ränder, die die Handhabung mit ihm stören.

Durch anklicken vergrößerbar


Mein Zwischenfazit


Es wird noch einen Bericht geben, das kennt man ja bereits aus anderen Artikeln. Ich möchte heute aber schon ein wenig Fazit bereitstellen. Hätte ich die Auswahl zwischen einem der neuen Smartphones und dem Phicomm Energy M+, ich würde zu letzterem greifen. A. überzeugt der Preis und B. bin ich wirklich angetan ob der ganzen Funktionen und Leistungen. Ich hatte in der ersten Testphase auch keinerlei Aussetzer. Des Weiteren ist das Energy M + nicht “zugemüllt”, wie man es von 90% aller Smartphones (leider) kennt. Mich nervt es, wenn ich Dinge deinstalliere und beim nächsten Update oder ähnlichem erneut deinstallieren muss, weil sich die Apps verselbstständigt haben. War ich vom Passion ein wenig enttäuscht, was die Akku Ladezeit angeht, so konnte das Energy M+ sehr gut bei mir punkten. Selbst im “Hochbetrieb” mit LTE oder WLan, hält das Akku um einiges länger. Sollte das Smartphone dann doch irgendwann aufgeladen werden müssen, hat man in etwa 1,5 Stunden ein wieder vollgeladenes Akku. Man will ja nun nicht stundenlang warten müssen.

Nun aber für heute Schluß, mehr im zweiten Artikel über das Phicomm Energy M+





Die Produkte wurden mir im Zuge eines Produkttests kostenlos zur Verfügung gestellt, was aber keineswegs meine ehrliche Meinung darüber beeinträchtigt oder verändert. Screenshot für Pressezwecke. 


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F