Mittwoch, 22. April 2015

Wer kennt das nicht, es regnet und der Weg zum Supermarkt ist endlich lang, oder man ist krank und hat niemanden, der für einen einkauft – oder man ist schlichtweg zu faul aus dem Haus zu gehen. All diese Situationen hatte ich schon mal und wollte (für den Fall der Wiederholung) einfach mal den Lieferservice von Rewe ausprobieren. Ich bin ja auch bekannt dafür, das ich nicht wirklich gern offline shoppe, weil manche Läden einfach zu voll sind, oder ich zum wiederholten Male den Einkaufswagen in die Hacken geschoben bekommen habe. Mich nervt diese Hektik, die manche Kunden an den Tag bringen um möglichst schnell alles einzukaufen, was sie brauchen. Auf ihre Mitmenschen wird da meist überhaupt nicht geachtet.

Nun gut, ich habe es getan und den Lieferservice von Rewe aktiviert b.z.w. bemüht. Unser Rewe ist 5 Minuten von uns weg und ich dachte mir beim Bestellen, was die wohl denken welch “faule” Nuss da wohl nicht mal ein paar Meter zum Markt laufen kann. Ich muss dazu sagen, das unser Rewe Markt sehr gut organisiert ist und man wirklich fast alles bekommt – also es liegt definitiv nicht am Markt, das man mich da kaum sieht. Kurz und gut, vor ein paar Wochen war es nun soweit und ich habe den Rewe Lieferservice ausprobiert. Man bekommt ja wirklich fast alles, was man sich vorstellen kann und zum Leben benötigt – es ist genau so, als wenn man selber im Laden stünde. Selbst der Tabak kann bestellt werden oder die Zeitschrift, die man gerne liest. Ebenso kann man auf die laufenden Angebote zugreifen.



Außerdem kann man seine Lieferzeiten wählen, es sei denn, man hat etwas Pech und erwischt nur noch ein Zeitfenster – unsere Lieferzeit lag bis 22 Uhr. Aber auch kein Problem, Frau war ja da. Was mir persönlich super gefallen hat, ist die Tatsache, das man wirklich kaum Verpackungsmüll hatte, sondern alles in Rewe Papiertüten gepackt war, trotzdem aber gut und umsichtig verpackt. Die Ware war sehr kühl und frisch. 2 Produkte waren nicht auf Lager – eins wurde durch ein anderes (ähnliches) Produkt ersetzt, welches man aber nicht hätte abnehmen müssen. Man wird an der Tür darüber informiert – bei uns passte es aber gut.

Mein Fazit:

Obst und Gemüse war sehr frisch und gut gekühlt aufbewahrt worden, kenne ich von unserem Rewe aber auch nicht anders. Alle anderen Lebensmittel, die gekühlt sein müssen, hatten auch die richtige Temperatur und Verpackungsmüll fiel nur so viel an, als wenn man selber eingekauft hätte. Produkte, die nicht vorrätig waren, wurde automatisch ausgetauscht und bei Lieferung wurde darauf hingewiesen – sodass man hätte ablehnen können. Etwaig abweichende Grammzahlen wurden der Rechnung dann auch entweder wieder gutgeschrieben oder dementsprechend erhöht. Der Lieferant war auch super nett, so möchte ich das auch haben und kann sagen, da bestellen wir auf jeden Fall wieder. Die ersten drei Lieferungen sind übrigens Versandkostenfrei.

Vielen Dank an den Rewe Lieferservice – immer wieder gern!!




Fotos © Rewe
Sponsored von mir selber ;)


1 Kommentar:

  1. Das ist echt super interessant!
    Wenn ich wieder krank bin, werde ich das sicher auch ausprobieren :)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F