Sonntag, 14. Dezember 2014

Käse geht bei uns immer, aber nur manchmal kommt der auch aus der Schnelltheke und dieser schmeckt so ganz anders als frisch geschnittener aus der Käsetheke. Wir achten hier schon sehr auf Angebote, aber manchmal ist unser Lieblingskäse nicht im Angebot – bleibt halt nur die abgepackte Variante und da hat man häufig “Plastikkäse” auf Brot oder Brötchen. Mein Mann hatte irgendwann mal die “Faxen” dicke und brachte Grünländer mit nach Hause. Dieser war allerdings auch aus abgepackten “Frischefraktion” und ich schmunzelte vor mich hin und war gespannt ob dieser auch wieder nur nach “Plastik” schmecken würde. Da das aber nun schon längere Zeit her ist und wir noch immer den abgepackten Grünländer kaufen, lässt drauf schließen, das er uns wirklich geschmeckt hat ;)

Grünländer hat in all dieser Zeit seine Produkte erheblich bereichert, die Produktpalette ist gewachsen, der Geschmack aber keineswegs gewichen. Nur muss er zimmerwarm sein um seinen guten Geschmack auch entwickeln zu können, dann bekommt man einen milden, nussig schmeckenden Käse, der seines Gleichen sucht. Und grade dieser Geschmack zeichnet einen Käse aus – vergleicht man dagegen z.B. einen “abgepackten”, zimmerwarmen Gouda, wird man sich wundern, wie unterschiedlich doch die Qualität sein kann. Grünländer setzt auf Natürlichkeit und Verträglichkeit und hat wirklich alles richtig gemacht.

Ich habe nun die Käsewürfel von Grünländer probiert – und zwar in einem selbst gemachten Wurstsalat. Sehr lecker und mal etwas ganz anderes. Natürlich kann man die Würfel, die frisch aus dem Laib geschnitten werden auch einfach so naschen, in Verbindung mit dem Salat aber auch total lecker.


Zutaten:

500 Gramm Fleischwurst oder Mortadella in Scheiben

1 Zwiebel (wer mag, ist kein Muss)

1 Paprikaschote nach Wahl

6 Essl. Essig (ich nehme gern einen milden Balsamico in weiß)

Etwas Zucker

1/2 TL Salz und Pfeffer

1/2 TL Senf

6 Essl neutrales ÖL (gern auch Walnuss Öl)

120 ml Wasser

Kräuter nach belieben.

Zubereitung:

Alle Zutaten kleinschneiden, die Wurst z.B. in feine Streifen. Wasser, Essig, Öl und die Gewürze ordentlich vermengen – über die Wurst/Paprika (wer mag auch noch Gewürzgurken) gießen und den Salat kräftig durchrühren. Danach ab in den Kühlschrank, damit er ordentlich durchziehen kann und vor dem anrichten noch die leckeren Grünländer Käsestückchen drüber verteilen und leicht unterheben. Sehr lecker und wird es bei uns sicherlich nun das ein oder andere Mal mehr geben :)  Wer Grünländer noch nicht kennt, sollte einfach mal die Augen aufhalten beim nächsten Einkauf, es lohnt sich.




Kommentare:

  1. *sabber* Das Bild ist aber auch wirklich verführerisch! <3
    Aber du hast schon recht, Käse sollte man vor dem Genuss immer ein Weilchen zimmerwarm lagern, dann schmeckt er gleich doppelt so gut. Wenn man halt davon ausgeht, dass man auch wirklich guten Käse kauft und nicht unbedingt den abgepackten, nur weil der billiger ist... =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diesen darf man abgepackt kaufen, der ist echt so was von lecker :) Und die Sortenauwahl ist auch beachtlich. Wir futtern uns da nun durch die Palette :)

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F