Mittwoch, 26. Februar 2014

Es gibt was auf die Ohren

Viele meiner Facebook-Freunde wissen, dass ich sehr gern Musik höre – ab und an teile ich die sogar mal. Da mein Musikgeschmack aber schon sehr eigen ist, sind einige da doch geteilter Meinung. Hier zu Hause auch, mein Mann ist eher der Rammstein Fan, unsere Tochter hört alles Mögliche – bei mir muss es Gothic sein. Besonders wenn ich abends entspannen will. Und hier haben wir gleich ein Problem, meine Musik muss laut sein, was wiederum aber unsere Tochter, die morgens zur Schule muss, wecken würde. Nun wird sich sicherlich der ein oder andere fragen, wo ich meine Musik höre. Ganz einfach beantwortet: Auf dem Flur. Und nein wir haben genug Zimmer hier, der ist nur so groß, dass ich mühelos ein Büro drauf einrichten könnte. Und ich fühle mich pudelwohl dabei, wenn nicht das Problem mit der lauten Musik wäre und meine Ohren sich endlich mal mit Kopfhörern anfreunden würden.

Das richtige Paar zu finden ist nicht ganz einfach

Ausprobiert habe ich einige, aber so recht gefallen haben die mir nicht. Ein Paar dieser Dinger rutschte gleich beim ersten Versuch wieder aus der Ohrmuschel, das Nächste passte erst gar nicht hinein und so ging es der Reihe nach mit mindestens 6 Ohrhörertypen. Am schlimmsten sind aber diejenigen Kopfhörer, die dazu noch so eine scheußliche Farbe wie Pink oder Lila haben. Mag ja sein, dass es einigen gefällt, aber ich bin sicher keine von diesen Barbiepuppen. Da ich nun aber doch endlich das Passende für mich finden wollte, habe ich mich mal wieder mit Tante Google unterhalten müssen und bin dadurch endlich auf meine passenden Kopfhörer gestoßen. Genau solche habe ich immer gesucht. Man kann sie am Ohr befestigen,sie sitzen nicht direkt in der Ohrmuschel und haben einen tollen Sound. Was aber noch viel wichtiger ist, ich kann sie sogar mit meinem Smartphone nutzen.

Teuer ist nicht gleich besser

Nichts für meine Ohren

Smartphone Hersteller schicken oftmals die irrwitzigsten Ohrstöpsel mit. Ich frage mich das ein oder andere Mal wer diese Teile nutzen kann. Man braucht entweder Ohren wie Mäuse oder muss eine Ohrmuschel haben, die größer als Elefantenohren sind. Verschiedene Kopfhörertests beweisen, dass ich nicht allein mit diesem Problem da stehe. Ein zweiter Punkt sind auch die Preise dieser Produkte. Ich habe es oftmals erlebt, dass die teuren Hörer oftmals schlechter sind als die mittelpreisigen Angebote. Und gerade merke ich, dass ich doch ganz schön Eigen in diesen Dingen bin – oder nennt man das auch verwöhnt? Und nun sagt mir bitte, dass es nicht nur mir so geht und alle Kopfhörer irgendwie komisch sind.

Welche Marke nutzt ihr zum Musik hören?




Kommentare:

  1. Kopfhörer - PFAH!
    Am Besten ist Musik möglichst laut aufgedreht im Auto - da kommt man dann zwar wie der letzte Prolet rüber, aber in den Gegenden, wo ich fahre, wenn ich wütend bin und WIRKLICH LAUT Musik höre, da hört mich eh kein Schweinderl! <3
    Aufm Eifooon hab ich die originalen InEars angesteckt, ebenso wie aufm Eipoood, aber ich hab total Neid auf die coolen Kopfhörer meiner Schwester - RIESIGE Philips-Teile! <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. InEar, das hätte auch noch was, aber nicht so welche wie auf meinem Bild. Da tun mir die Ohren weh :(

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Blog Ladies on Tour

Blog Ladies on Tour
Oktober 2017 wieder in Hamburg unterwegs

Shops,Tipps und Lieblingsblogs

Hochwertige Daunendecken und Beratung vom Experten Daunendecke.de

Leckere Rezepte,LowCarb und liebe zum Detail, das ist Sabos Tagebuch

Schöne Abendkleider gibt es online bei Queeniekleid.de

Sauna online kaufen

@Manuela Widmann 2017. Powered by Blogger.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Über mich

Hallo

Ich bin Manu und blogge hier seit (fast) 8 Jahren. Und kann mittlerweile auf viele nette Kooperationen zurückblicken. Das Bloggen selber macht mir viel Freude. Ich schreibe gern über neue und innovative Produkte, und auch immer mal wieder über meine Gewichtsreduzierung. Neben diesen Themen dürfen aber auch nicht die Bloggerevents fehlen, an denen ich bisher teilgenommen habe. Mich freut sehr, dass Du Dich auf meinen Blog "verirrt" hast. Ich hoffe, dass Dir gefällt, was Du hier zu lesen bekommst. Komm sehr gern wieder, es gibt immer etwas Neues zu entdecken.

Bloggerevent im Feb 2017

Bloggerevent im Feb 2017
Klick auf das Logo und Du kommst zu allen Artikel

Hinweis

Textdiebstahl schnell sichtbar gemacht Protected by Copyscape

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorherige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden. Auch etwaige Textauszüge (inkl Phrasen) dürfen NICHT kopiert werden. Jeder Blogger sollte doch selbst in der Lage sein, seine Artikel mit eigenen Worten zu gestalten - ohne sich bei anderen Bloggern zu bedienen. Nachmachen muss man mich auch nicht, eigene Ideen sind doch viel netter ;) Oder nicht? Man kann prima erkennen, wer das tut.

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.
F