Dienstag, 17. September 2013

NESCAFÉ® Dolce Gusto® CIRCOLO® Automatic


Bei “DieInsider” konnte man sich bis zum 8.9.2013 für einen Produkttest oben genannter Kaffee-Kapsel Maschine bewerben, ich hatte (wie viele andere auch) das Glück ausgewählt zu werden. Nun habe ich die Maschine, die praktischerweise gleich mit 8 Kaffeespezialitäten geliefert wurde, schon ein paar Tage ausprobieren können und möchte ein erstes Fazit ziehen. Die NESCAFÉ® DolceGusto® CIRCOLO® Automatic gab es in mehreren Farben, meine kam als silberne Ausführung bei mir an. Was tut man natürlich zuerst?Natürlich auspacken und gespannt schauen, was denn da nun alles im Paket enthalten ist. Am interessantesten war mir die Frage: Wie sieht die Bedienungsanleitung aus. Ich hasse diese Zettel und meist kommen sie direkt wieder in den Karton zurück, was ich selber nicht allein zum laufen bringe, passt nicht zu mir. Aber, was sahen meine Augen? Eine Bedienungsanleitung, die leichter nicht hätte seien können. Kleine bunte Bildchen führten einen durch die ersten Schritten, wie z.b. Inbetriebnahme, spülen der Maschine und einiges andere – dazu aber im zweiten Artikel mehr. Man kann das übrigens auch ohne Anleitung, die Maschine erklärt sich da vollkommen selbständig. Interessant fand ich aber auch den großen viereckigen Behälter der dabei war – hatte ich so noch nie. Man nutzt ihn a. zum Spülen der Maschine und b. ist er praktischerweise gleich als Behälter für die Kapsel nutzbar.

Bild zum Vergrößern anklickbar

Unten hat er übrigens ein Sieb – warum, das erkläre ich später. Nachdem die Maschine gespült war und einsatzfähig, musste ich natürlich erst einmal einen Kaffee haben. Getestet habe ich dann eine der Sorten, die direkt im Karton der Maschine verpackt waren. Nun kommt der Moment wo (wenn man es denn tun würde) die Gebrauchsanleitung drauf hinweist, dass man anhand der Striche, die auf den Kapseln sind, genau weiß, wie viele Striche man an der Maschine (mittels Rad) einstellen müsste. Ich Blindschleiche hing aber fast im Karton, um zu lesen, was man machen muss. Notiz: Nächstes Mal doch vorher lesen. Und natürlich muss man die Maschine auch anmachen.

Die Dolce Gusto selber arbeitet übrigens mit 15bar und besitzt einen 1.3 - Liter-Wassertank, sieht aus wie ein UFO und leuchtet auch entsprechend.Ebenso hat man die Möglichkeit kalte und warme Getränke damit zuzubereiten. Außerdem arbeitet sie nicht mehr manuell, sondern praktischerweise vollelektronisch. Ich mag keine Maschine bei denen ich auch noch stehen bleiben muss, um meine Kaffee-Spezialität genießen zu können. Daran ­sind bei mir schon ­etliche Maschine gescheitert. Hier ist der erste Eindruck wirklich beachtenswert. Nun aber zu meinem ersten Fazit.

Positiv:

Design:
Wirklich sehr stylish. Wenn auch etwas groß. In kleinen Küchen könnte das durchaus zum Problem werden.

Inbetriebnahme: Durch fröhliche bunte Bildchen findet auch das dümmste Huhn oder Hahn den Weg zu seinem Kaffee. Schnelle Aufheizphase, einmal umgedreht, ist die Maschine betriebsbereit.

Benutzung: sehr freundlich im Umgang mit dem Kaffeetrinker. Die Dolce Gusto reagiert sogar bei ungeduldigen Menschen wie mir recht kulant. Man sollte dann doch schon warten das sich die Maschine aufgeheizt hat. Tut man dieses nicht und man drückt vor dem Erlöschen der roten Lampe auf den Knopf, merkt sich die Dolce Gusto das und springt sofort an, wenn der Vorgang beendet ist. Ein erneutes Drücken der Funktion ist nicht notwendig.

Kapsel- und Spülbehälter: Sehr praktisch zum Spülen der Maschine, er passt genau in den Tassen. Wofür die Löcher sind, das erkläre ich im negativen Punkt.

Preis: zur Zeit ca. 179,00 Euro, aber es gibt bereits Schnäppchenpreise, also umschauen im Netz.

Geschmack: Da komme ich im zweiten Artikel drauf zurück.

Stellfläche: Tasse, Becher, Glas, viel Platz und Höhenanpassbar.

An-Aus: Die Maschine schaltet sich selbständig aus.

Negativ:

Stellfläche: für kleine Küchen durchaus eine Herausforderung. Da sollte man sich die Maschine einfach mal in einem Fachgeschäft direkt anschauen, bestellen kann man ja im Internet.

Behälter: Den oberen Teil des Behälters, in dem die kleinen Löcher sind, kann man praktischerweise abziehen, sodass der Rest der in den Kapseln verbleibt, nicht groß herum tropfen kann. Im anderen Teil dieses Behälters befindet sich dann die Flüssigkeit, die man mindestens einmal am Tag auskippen muss, sonst wird es klebrig.

Kapseln: Meiner Meinung nach verbleibt viel zu viel Flüssigkeit in den einzelnen Kapseln. Und trotz Sieb usw. kann man sie nicht einfach entsorgen, sondern muss sie aufschneiden, entleeren und erst dann kann man sie entsorgen. Gefällt mir überhaupt nicht.

Zu allem aber, wie bereits erwähnt, im nächsten Artikel mehr. Insgesamt bin ich aber schon mal nicht abgeneigt. Lasst euch einfach überraschen.Vergleiche zu anderen Maschinen wird es bei mir aber nicht geben, denn jede auf ihre Art hat ihre Vor- oder Nachteile.

Habt ihr auch eine Kapselmaschine zu Hause?

Fehler dürft ihr heute mal selber behalten.



Kommentare:

  1. Ich teste ja auch gerade die Dolce Gusto und bin positiv überrascht. Aber mit dem ganzen Wasser in den Kapseln finde ich sehr negativ.
    Sehr gewöhnungsbedürftig ist es, dass man natürlich jedes Mal die Wassermenge einstellen muss. Da liebe ich die Tassimo: Disc rein, Start drücken und fertig. ^^

    Ich muss definitiv noch weiter testen.. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss auch noch weiter testen, das war nur der erste Eindruck. Habs ganz vergessen zu erwähnen oben: mich stört auch ein wenig, das es keiner hin bekommt mal den Tank seitlich oder so anzubringen ^^ na das kommt im nächsten Artikel :D

      Löschen
  2. Wir haben die tassimo und ich liebe die Maschine total :-). Vor allem weil man auch Tee und Kakao damit machen kann. Bin gespannt auf deinen nächsten Bericht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe noch eine Tassimo, eine Senseo und meine normale Kaffeemaschine. Das eine ist da besser, das andere dort. Aber Tassimo Produkte sind auch lecker. Wir wechseln immer ab ;) der nächste Artikel dauert noch ein wenig, es gibt noch viel zu entdecken.

      Löschen
  3. Schön, dass es auch Leute gibt, die die Maschine sogar ehrlich testen und verwenden. Ich bin ein Schelm, der Böses denkt, aber nach den Zusagen des Projektes explodierten die Verkaufsangebote auf eBay, Facebook und Co. für diese Maschine ja förmlich...

    Wir haben zwar auch noch eine kleine Kapselmaschine, die ist allerdings nur noch für den allerschlimmsten Notfall, ansonsten hängt der Wolf an seiner Bezzy, das silberfarbene Monstrum in unserer Küche....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das mit Ebay habe ich bereits zur Kenntnis genommen und regt mich auch auf. Zumal die Maschine ja noch nicht mal Eigentum ist, denn es muss eine Kaution hinterlegt werden ^^ was ich übrigens sehr gut finde :)

      Eure Bezzy würde ich gern mal testen :D

      Löschen
    2. Nu ja, ich weiß zwar net, wie hoch die Kaution ist, aber wenn der Verkaufspreis höher ist, hat man ja immer noch was eingenommen, oder? ;-)

      Na, dann musste vorbeikommen, dann soll dir der Wolf Kaffee machen, bis du nimmer schlafen kannst - was nicht lange dauernd würde^^

      Löschen
    3. Mich ärgert so was ungemein, egal ob Kaution oder nicht, es sind auch immer die gleichen die das tun :( schade so was
      Ich liebe übrigens Kaffee :D auch nachts *LOL* meinste das ich von Wolfs Kaffee wirklich nicht mehr schlafen kann? o.O

      Löschen
    4. Schau, solange sie ohne Konsequenzen damit durchkommen, wären sie ja blöd, das nicht zu machen, oder? *sarkasmussoff* Ich wäre ja für richtige Strafen, dass man zB. etwas draufzahlen muss oder so, wenn die einem dahinterkommen!

      Jap, meine ich! Wenn dir der da vier oder fünf Espresso Doppio hinstellt, kannst sicher nimmer schlafen - den Kaffee kannst ja auch net mit Kaffee aus einem Vollautomaten vergleichen. Den Unterschied schmecke sogar ich! =P

      Löschen
  4. Klasse, so wie ich sehe gibts auch für die Dolce Gusto viele leckere Getränke. Ich hatte mich nicht beworben weil ich ja meine Tassimo habe, die mir vollkommen reicht. Ich bin aber trotzdem gespannt was du noch alles berichten wirst. ^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja die haben ne tolle Auswahl. Und zu berichten gibt es noch jede Menge, sei gespannt ;)

      Löschen
  5. Liebes Zauberlinchen :)

    Kleiner Tipp, um das Wasser aus den kapseln rauszubekommen und das blöde aufschneiden zu umgehen, einfach die Kapseln unten leicht zusammendrücken, dann läuft das Wasser ganz alleine raus ;)


    liebe Grüße
    Anita

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Cool, danke für den tollen Tipp :)

      LG

      Manu

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F