Mittwoch, 26. Juni 2013

Heute gab es bei uns Zeugnisse, humorvoll oft auch als “Giftblätter” tituliert. Michelle hat nun schon das erste Jahr in der Realschule rum.Die Zeit rennt extrem schnell, mir ist, als wenn sie erst gestern dort neu eingeschult worden ist. Was ist heute schon ein Jahr? Hat man es früher nicht erwarten können endlich erwachsen zu sein, wünscht man sich heute die Zeit zurück an der man sorglos sein Leben hat führen können. Nun ja, so ist der Lauf der Dinge, den man sowieso nicht ändern kann. Michelles Zeugnis jedenfalls hat uns  heute wirklich eine große Freude bereitet. In allen Fächern – bis auf Sport – ist sie wirklich ein Ass, ihr Sozialverhalten entspricht dem vollen Umfang und mit ihren Mitschülern kommt sie bestens klar. Was will man als Eltern mehr, außer Stolz sein? Wenn ich ihr Leben so Revue passieren lasse, dran denke, wie schwer krank sie als Säugling war. Wie spät sie dadurch erst anfing zu sprechen und einiges mehr, so kann ich (besser können wir) heute sagen, dass sie wirklich all das aufgeholt hat, was ihr früher so viele Schwierigkeiten bereitet hat. Wie waren denn die Zeugnisse eurer Kinder? Seit ihr zufrieden, sind eure Kinder es, oder hapert es noch da oder dort ein wenig? Ich selber finde ja, das der Druck in der Schule enorm gestiegen ist. Was manche Schüler an Stunden dort verbringen müssen, ist schon erschreckend. Grade bei Gesamtschulen sind die Kinder oftmals nicht vor 16 – 17 Uhr zu Hause.


Ich habe es bei meinen Jungs erlebt. Nachmittags spielen war da nicht mehr drin. Umso mehr freue ich mich ­das Michelle die Möglichkeit zum Besuch einer Realschule hat. Später kann sie sich noch mehr als genug Stunden um die Ohren hauen. Nun war aber heute auch eine Überraschung fällig, das Zeugnis musste schließlich belohnt werden. Neue Schuhe hatte sich Michelle ja nun erst ausgesucht. T-Shirts, Hosen und einiges mehr gab es auch schon – die 5 Euro vom Papa kamen nebenbei – guter Rat war teuer. Was schenkt man ihr?  Mir fiel dann aber ein, das sie gern eine neue Tasche haben wollte. Diese durfte sie sich heute dann gleich allein aussuchen, geworden ist es eine Tann´s. Gibt es bei euch auch Belohnungen für tolle Leistungen?



Kommentare:

  1. Hmmmm... ich erinnere mich noch, dass mir meine Mama mal eine Uhr zum Zeugnis geschenkt hatte... ich bin heute noch so gerührt darüber! =)

    Deine Kleine ist eine Streberin, wa? =P Ich freu mich, dass sie sie so gut klarkommt! <3 das ist schon wichtig.

    AntwortenLöschen
  2. Ja Kinder haben den Druck, das stimmt. Daher ist auf jeden Fall, egal, ob das Zeugnis nicht in allen Noten so prickelnd ist, eine Belohnung angebracht.

    AntwortenLöschen
  3. Gratulation an Michelle für so ein tolle Leistung. Da hat die Kleene aber ne ganz große Leistung gezeigt *Daumenhoch*.

    Wir haben ja schon ein paar Tage länger Ferien und somit auch die Zeugnisse etwas länger verdaut, wobei zu verdauen gab es nicht wirklich was. Mein Kleiner geht auf eine Montessori-Schule und somit bleiben ihm und uns Ziffernzeugnisse erspart. Es gibt ein sog. Lernstandsbericht und der entsprach auch genau dem, was wir selbst erleben und beobachten und somit können wir zufrieden sein.
    Unser Großer bekam nun zum letzten Mal ein Ziffernzeugnis, denn er verlässt nun die Grundschule nach 6 Jahren und wechselt nun auf die Montessori-Gemeinschaftsschule (Sek 1). Er hat uns mit diesem Abschlußzeugnis nun nochmal so richtig geplättet, er hat es trotz seiner Lernschwierigkeiten (ausgeprägte LRS) geschafft, sich in allen Fächern um eine Note nochmal zu verbessern und das aus eigener Kraft und Ehrgeiz heraus.
    Dabei hatte er solche Bedenken, denn im Februar lief seine Lerntherapie aus und er befürchtete es ohne diese Unterstützung nicht zu schaffen.
    Wir sind mächtig stolz auf ihn und sehen nun gespannt der Veränderung an der neuen Schule entgegen. Für ihn wird es nun erstmal eine Umstellung, weniger die Montessori-Pädagogik, aber das es nun keine Noten mehr gibt an denen man sich messen kann und muss.
    Wir denken aber, dass es für ihn genau der richtige Weg ist: Lernen ohne Druck.

    Was die Belohnung anbelangt, die gibt es bei uns in diesem Sinne nicht. Gerade da er eine schwere Lehrzeit durchmachen muss(te), ist die regelmäßige Anerkennung aus meiner Sicht viel wichtiger als am Ende nur das Zeugnis materiell zu honorieren. Ich möchte meinen Kindern nicht vermitteln, dass Leistung nur erbracht werden sollte, wenn Aussicht auf Belohnung steht. Ich wünsche mir das meine Kids lernen, weil sie es selbst wollen.
    Und das hat unser Großer uns nun bewiesen, dass er das kann. Ihre Belohnung sind nun 6,5 Wochen Ferien, süßes Nichtstun und den einen oder anderen Familienausflug sowie 2 Wochen im Wunsch-Ferienlager (sozusagen Erholung von uns Eltern ;-) und es vergehen keine 48 Stunden da vermisse ich die Biester schon wieder ;-) ).

    Aber bitte nicht falsch verstehen, ich prangere es auch nicht an, wenn Eltern ihre Kinder materiell belohnen. Das muss jeder für sich selbst entscheiden. In der Erziehung gibt es kein richtig oder falsch, da gibt es nur ein anders.

    In diesem Sinne - schöne, erholsame Ferien für die Kids und uns gute Nerven ;-)




    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F