Freitag, 22. März 2013

Mein Traum vom Kamin


Wer kennt noch die guten alten Holzbriketts? Früher gab es sie fast nur und auch meine Oma hat damit noch geheizt. Ich kann mich gut daran erinnern, dass ich einmal einen ­mörderischen Hinternvoll bekam. Es war aber auch zu verlockend all die fein säuberlich gestapelten Holzbriketts wieder durcheinanderzubringen. Ich habe das ja nicht mit Absicht getan, ich wollte nur diesen kunstvollen Berg besteigen. Kaum oben, viel das gesamte Kunstwerk in sich zusammen und ich lag mitten drin.Über und unter mir ­alles voller Briketts. Ich sah aus, als wenn ich einem Horrorfilm entsprungen war. Zumindest glaube ich das heute – denn ich kann mich noch genau an den Schrei meiner Oma erinnern, als sie mich erblickte. Dieser Schrei ist bis heute in meinen Ohren hängen geblieben. Und die Wurzelbürste, mit der sie mich danach schrubbte.Gott sei Dank, dass sich Kinderhaut doch so schnell erholen kann. Mein Popo war da nicht so schnell, der brauchte doch etwas länger um sich zu erholen. Das Befeuerungsmaterial war früher sehr teuer und meine Großeltern brauchten es um die Öfen für die selbst gemachte ­Schlachtewurst anzuheizen. Es gab insgesamt drei Öfen, die es zu befüllen galt, wie gern habe ich vor diesen gesessen und dem Knistern gelauscht.Und natürlich darauf gewartet, dass der erste kleine Ring mit Knappwurst oder Leberwurst fertig war. 

Die heutigen Holzkohlebriketts sind qualitativ hochwertiger


Aber auch die Wohnungen in unserem 3 Familienhaus wurde ausschließlich mit Briketts beheizt. Ich finde das es nichts gemütlicheres gibt. Heute hat man nur Zentral – oder Etagenheizung mit Gas oder Heizöl. Da lobe ich mir die guten alten Kamine, hier hat man das Feeling von früher noch im Ohr, es knistert nämlich fast genau wie damals. Heute allerdings sind es keine Braunkohlebriketts mehr, sondern z.b. gepresste Pellets aus Buchenholz oder Rindenbriketts, also durchweg keine Briketts mehr, die einen schwarz wie die Nacht werden lassen. Durch die Pressung der Materialien haben sie eine viel längere Brenndauer und sind deutlich günstiger als ihre früheren Vorgänger. Auch sind die heutigen Holzbriketts wesentlich angenehmer im Geruch, rußen nicht und die Rückstände lassen sich einfach beseitigen. Ich hätte nun wirklich gern einen Kamin, ein Bärenfell, ein Gas Wein und jede Menge Zeit.


Kommentare:

  1. *lach* Wir hier haben auch Fernwärme, ich finde das ganz praktisch, immerhin muss ich mich nur um den Regler kümmern... allerdings sieht so ein echtes Feuerchen einfach traumhaft aus - meine Eltern heizen noch mit echten Holzscheiten - DAS ist mal ein Feuerchen! =P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich höre es förmlich knistern:)) ich will auch einen Kamin :))

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F