Samstag, 24. März 2012

Als wir unsere Wohnung im Internet gefunden hatten konnten wir es irgendwie nicht glauben das sie so günstig sein sollte. Es gab sogar noch extra Zulagen usw. Am anderen Tag war es auch direkt unsere. Zusätzlich bekamen wir auch noch 3 Monate Zeit alles in Ruhe renovieren zu können usw. Es fing alles so toll an. Aber meistens kommt es anders, zweitens als man denkt… Die Wohnung liegt in einer / eigentlich ruhigen / Fußgängerzone, wo im 10 Minutentakt mal die ein oder andere U-Bahn durchflitzt oder der Bus seine Runden zieht. Nachts aber verwandelt sich das Viertel in eine Partymeile – bitte gern – aber doch nicht immer direkt unter dem Schlafzimmerfenster. Wir haben hier wirklich alles was man sich denken kann. Es gibt leckere Döner, Sushi gleich nebenan, Schuhe kann man kaufen – mir gefallen im Moment Mexx sehr gut, chinesisch essen gehen uvm. Wir haben hier das alte Arbeiterviertel von Hannover vor uns. Ich bin, genau so wie mein Opa, in Linden geboren und somit ein echter Lindner Butjer und verdammt stolz darauf. Bei uns werden Blumen übrigens auch auf einem Wartehäuschen gepflanzt. So verrückt sind wir hier.
Blumen

Wenn schon kein Grün wie auf dem Land dann wenigsten so tun als ob. Geselligkeit wird, wie oben schon beschrieben, sehr groß geschrieben. Meist in ganzen Rudeln unter unseren Schlafzimmerfenster. Dort wird dann auch gleich eine ganze Disko inkl Bartresen und jeder Menge Partygäste aufgefahren, fehlt eigentlich nur noch der mobile Imbiss – aber dafür gibt es dann ja gegenüber eine Pizzabude. Aber allein die Straße lässt einen alles wieder vergessen. Die alten Häuser, die teils liebevoll wieder restauriert worden sind – denn der 2.Weltkrieg hat grad hier und ganz heftig seine Spuren hinterlassen, teils auch durch die bekannte Hanomag – teils durch Menschen die man hier kennen und schätzen gelernt hat.
Häuserfront
Und wenn uns unsere Wohnung dann doch zu groß geworden ist oder es noch lauter wird, werden wir hier sicher nicht aus dem Stadtteil weg wollen sondern in eine ruhige Seitenstraße ziehen. Das steht heute schon fest. Ein kleiner Balkon sollte es dann noch sein und mein Leben in Linden kann so weiter gehen. Und wer mal in Hannover ist sollte sich Hannover-Linden/Nord einmal bei Tag und einmal bei Nacht anschauen. Unterschiedlicher kann ein Stadtteil nicht sein. Herzlich Willkommen.
Lg
manuela

Kommentare:

  1. oh das ist ja leider so das es große unterschiede zwischen tag und nacht gibt.
    aber ich denke mal man kann sich mit allem anfreunden, nur nicht mit nassen wänden

    AntwortenLöschen
  2. Daher bin ich ein gerne ein Landkind - das kann ich nämlich gar nicht haben ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie schade, ich kann den Lärmstreß nachvollziehen. Wir wohnen in Bahnhofsnähe und die Güterzüge nachts sind extrem nervig. Ich freue mich auch schon auf ein Haus mit Garten in ruhigerer Lage.

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F