Sonntag, 19. November 2017

Wenn man denkt, es geht nicht mehr…kommt von irgendwo ein Lichtlein her #frbt2017

*Anzeige

Mein Lichtlein in diesem Fall ist das 25hours “The Goldman” in Frankfurt (Main). Dieser Artikel soll mich nun ein wenig von meinen Sorgen ablenken, die ich aktuell mehr als genug habe.Das Frankenbloggerevent von Anouck führte uns nach Frankfurt und ins 25hours "The Goldmann". Und eine bessere Unterkunft hätte uns da nicht passieren können. Zumal ich die 25hours schon mehrfach habe besuchen können. Und jedes Mal wieder komplett begeistert war/bin. Jedes Haus der 25hours Gruppe hat seinen eigenen persönlichen Reiz. Jedes hat wirklich tolles und vor allem motiviertes Personal – und ein absolut tolles Flair. Man Frau ist dort einfach gern zu Gast. Und fühlt sich wohl. Was schon direkt beginnt, wenn man die Hotelhalle betritt. Alles ist einfach traumhaft schön – modern – urig aber auch kuschelig eingerichtet. Die Rezeption liegt meist mittig des Eingangs und man trifft sofort auf das nette Empfangspersonal – hier wird sich übrigens gern geduzt, was mir selber auch sehr gefällt. Der Eingangsbereich des “The Goldmans” beinhaltet links eine Bar, die wirklich sehr gemütlich anmutete. Rechter Hand liegt der Frühstücksraum mit einer gemütlichen Einrichtung. Das Frühstück hier ist auch super lecker und kann für 18 Euro gebucht werden. Die 18 Euro ist es aber auch 2 Mal wert. Aber dazu später mehr. Eine Ecke des Eingangs ist dem Merchandising gewidmet – ja hier kann man z.B. süßen Schlaf Enten kaufen, die an den Betten stehen. Es gibt Taschen, Seife, Duschgel – alles a la 25hours zu erstehen. Ich hatte leider mal wieder zu wenig Geld mit, sonst hätte ich aber auch sicherlich noch den ein oder anderen Koffer mehr gebraucht.

✌ Farbe und urbaner Stil - dass passt im 25hours

Die Zimmer des “The Goldman” sind allerdings auch ein Traum. Silvia und ich (wir teilten uns eines dieser traumhaften Zimmer) wohnten im 5.Stock. Und nein, niemand musste dahin zu Fuß laufen. Es gibt einen Fahrstuhl, der auch wirklich gut funktionierte. Oben angekommen erwartete uns wieder eine Überraschung – die Flure schön hell und trotzdem in leichtes Rot gedimmt. An den Türen fand man diverse Sprüche. Und die Zimmertüren selber luden einen förmlich ein ins Zimmer zu kommen. Jedes der Zimmer und Etagen hat ein Motto, was sofort an den unterschiedlichen Zimmern auffällt. Schade, ich hätte gern noch die anderen Zimmer besucht – hörte aber von den Mädels, dass diese wirklich richtig toll aussahen. Unsere Zimmer war eine Art Filmkulisse – dazu dann auf den Fotos mehr. Das Badezimmer stellte sich als sehr großzügig aus. Und auch hier gab es wieder die tolle Badausstattung, wie z.B. eine eigene Duschreihe + Seife. Die Dusche ist ebenerdig – Frau muss also nicht über irgendein Podest klettern. Der Boden der Dusche war keineswegs rutschig und es gab mehr als genug Handtücher dort. Das Waschbecken selber. hätte ich am liebsten mit nach Hause genommen. Einzig, dass dort die Badezimmertür fehlte – ist so ein kleines Manko für mich. Aber dieses Konzept findet man in allen 25hours. Ich bin da ein wenig komisch, was Türen angeht – also alles gut. Andere stört so was nicht.

🔎 Das 25hours "The Goldman" in Bildern


💤 Betten kuschelig, Zimmer mega toll und alles wunderschön eingerichtet

Am Bett (oben auf der Ablage) fanden wir dann noch einen leckeren Capcake und das Programm unseres 2-tägigen Events vor. Es klang wirklich verheißungsvoll. Cinny und Andrea können eben sehr gut planen. Und genau dieses Detail passte perfekt zum Motto: Teatime und Alice im Wunderland. Lasst euch dazu auch von den Fotos faszinieren. Als ich abends in eines der Betten des 25hours “The Goldman” fiel, fühlte ich mich auch wie Alice sich gefühlt haben musste. Es war einfach sau gemütlich und ich schlief mehr, als an manch anderen Orten, deren Hotels ich bereits besucht hatte. Nichts knarrte etwa – auch kaum kein Lärm von Außen nach Drinnen – und das obwohl das Hotel im nicht ganz ruhigen Ostend liegt. Es war wirklich schön ruhig. Und so ein Queen Size-Bett hat schon seine Vorzüge. Silvia ging auch so – nur, dass sie dann ab und an mal mein Geschnarche aushalten musste. Was aber sicherlich nicht so schlimm wie meine Füße war *lol*. Dutzende von Stunden in warmen Schuhe – ich könnt euch denken, was dann passiert *hust* Aber Silvia wäre nicht Silvia, wenn sie darüber gemeckert hätte. Und eine gratis Narkose hat doch auch was *lol*

🍴 Frühstücken vom Feinsten im "The Goldman" Frankfurt/Main

Und morgens war es dann soweit, ein herrliches Frühstück mit Lachs, Rühreiern, meinem geliebten Bacon, lecker frischen Brötchen und mindestens ein Dutzend anderen Köstlichkeiten erwartete uns. Und hätte ich gewusst, dass wir dann doch so schnell weiter müssen, hätte ich Silvia nicht den gesamten Lachsvorrat aufgefuttert. Der war übrigens absolut gut!! Aber es wurde ja auch wieder alles reichlich aufgefüllt – die Getränke wie z.B. eine Latte konnte dazu bestellt werden. Wer also gern etwas anderes als NUR Kaffee trinken möchte, wird hier sicherlich sein Getränk finden. Und wie bereits erwähnt, der Preis von 18,00 Euro ist hier mehr als gerechtfertigt Wer nur To Go Frühstück haben wollte, welches für etwa 5.00 Euro kostete, konnte sich vor dem Frühstücksraum bedienen. Finde ich persönlich ein gutes Angebot. Nicht jeder möchte groß frühstücken – obwohl er dann wirklich etwas verpassen würde. Es war himmlisch. Viel zu schnell war die Frühstückszeit dann auch bereits zu ende. Und wir mussten zum nächsten Treffen – und zwar nach ….. aber davon erzähle ich euch beim nächsten Mal. Nur so viel: Es war lecker, lecker und nochmals lecker!! Ein Wunder, dass ich nicht geplatzt bin bei so vielen Köstlichkeiten.

✔ Mein Fazit

Das urban eingerichtete “The Goldman” ist auf jeden Fall einen weiteren Besuch wert. Das spannende Frankfurter Ostend sollte auch jeder einmal besucht haben. Die Zimmer haben ein bestimmtes Motto – Themen: Frankfurter Persönlichkeiten oder internationale Köpfe zeichnen hier ihre Signatur. Farbe und wohnliche Ausstattung stehen hier an erster Stelle. Alle Zimmer verfügen über eine Klimaanlage. Kostenloses W-Lan steht ebenfalls zur Verfügung. Die Betten sind klasse. Ich war auf jeden Fall nicht zum letzten Mal dort. Ganz süß fand ich auch das Blogger-Goodiebag des “The Goldman”. Vielen lieben Dank dafür an das Team. Macht weiter so, hier fühlt Frau sich sehr wohl und gut aufgehoben. Die Preise sind moderat und durchaus angemessen. Mir hat auch das “Wohnzimmer” welches Anouck für uns angemietet hat sehr gefallen. Hier konnten wir unser Motto wirklich toll ausleben. Fahrräder kann man sich hier übrigens auch leihen ;)



*Enthält auch Werbung


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Blog Ladies on Tour

Blog Ladies on Tour
Oktober 2017 wieder in Hamburg unterwegs

Shops,Tipps und Lieblingsblogs

Kaviar und Lachs online bestellen kaviardiscount.de

Daunendecke.de

Sauna online kaufen

@Manuela Widmann 2017. Powered by Blogger.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Über mich

Hallo

Ich bin Manu und blogge hier seit (fast) 8 Jahren. Und kann mittlerweile auf viele nette Kooperationen zurückblicken. Das Bloggen selber macht mir viel Freude. Ich schreibe gern über neue und innovative Produkte, und auch immer mal wieder über meine Gewichtsreduzierung. Neben diesen Themen dürfen aber auch nicht die Bloggerevents fehlen, an denen ich bisher teilgenommen habe. Mich freut sehr, dass Du Dich auf meinen Blog "verirrt" hast. Ich hoffe, dass Dir gefällt, was Du hier zu lesen bekommst. Komm sehr gern wieder, es gibt immer etwas Neues zu entdecken.

Bloggerevent im Feb 2017

Bloggerevent im Feb 2017
Klick auf das Logo und Du kommst zu allen Artikel

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorherige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden. Auch etwaige Textauszüge (inkl Phrasen) dürfen NICHT kopiert werden. Jeder Blogger sollte doch selbst in der Lage sein, seine Artikel mit eigenen Worten zu gestalten - ohne sich bei anderen Bloggern zu bedienen. Nachmachen muss man mich auch nicht, eigene Ideen sind doch viel netter ;) Oder nicht? Man kann prima erkennen, wer das tut.

Offenlegung / Kennzeichnung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind mir von Firmen oder Kooperationspartnern Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - bezahlte Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte kostenlos waren, sondern durchaus auch selber gekauft worden sind. Und es wert sind hier erwähnt zu werden. Nur bezahlte Posts oder Produkttests werden von mir deutlich gekennzeichnet.
F