Montag, 13. Februar 2017

In früheren Artikeln hatte ich schon das ein oder andere Smartphone im Test. Und war ich nun wirklich gespannt, wie sich das Gigaset GS160 “schlagen” würde. Ich selber bin ein Mensch, der sein Smartphone immer am Mann an der Frau haben muss. Ohne, würde ich mich irgendwie nackt fühlen. Und durch Kenntnis vieler Smartphone ist man natürlich neugierig geworden, was neue Mobilfunkangebote angeht. Mit Gigaset bin ich allgemein sehr zufrieden, kannte da aber bisher nur Festnetztelefone. Diese funktionieren bei mit einwandfrei und zuverlässig. Aber kommen wir nun erst einmal zum Hauptthema, dem Gigaset GS160, welches ganz neu auf dem Mobilfunkmarkt zu finden ist. Und zwar gibt es dieses Einsteigerhandy seit Mitte Dezember für ca. 149,00 Euro zu kaufen. Punkten soll es unter anderem mit einem Fingerabdruck – Sensor und einer guten Performance. Ich habe es mir nun einige Zeit angeschaut und es wirklich allem ausgesetzt, was man als User eines solchen Smartphone umsetzen kann.

💭 Erste Schritte


Jedes Smartphone fast jedes Smartphone muss erst einmal auf die eigenen Bedürfnisse aktualisiert werden. Das heißt, das erste Einschalten bedeutet gleichzeitig alles zu installieren und anzupassen. Das Gigaset GS160 ist Android basiert und wird folglich von Google “unterstützt”. Man sollte also entweder schon mal ein gültiges Google-Mail Konto besitzen oder sich eines (im Verlauf der ersten Schritte während der Inbetriebnahme) anlegen. Hierbei kann man dann nach Abschluss des Ganzen alle Daten in Google speichern, sei es seine Fotos, Passwörter und so vieles mehr, was man gern gesichert haben möchte. Will man den Google Play Store nutzen, ist eine Mail Adresse unabdingbar. Möchte man nicht allen Nutzungsbedingungen zustimmen, kann man diese auch ablehnen. Die Erstanmeldung des Handys, das personalisieren uvm. geht leicht von der Hand und das Gigaset GS160 unterstützt einen dabei perfekt. Das könnte nun auch ein älterer Mensch prima allein meistern.

💭 Gigaset verspricht viel Technik zum kleinen Preis


So unter anderem ein 5" Zoll IPS-HD Touch Display. Das hochauflösend ist und wirklich gute Farben wiederspiegelt. Hier habe ich ein Samsung 6S edge gegenverglichen und kann wahrlich behaupten, dass bei der Wiedergabe meiner Fotos keinerlei Unterschiede zu erkennen sind. Fotos, die mit dem Gigaset GS160 *Werbung gemacht werden sind gut, ohne verschwommen zu wirken. Wer gerne Selfies macht, wird eine brillante Performance vorfinden. Ich bin da eher der nicht Selfie Mensch - meine werden nie gut - aber auch ich war angetan, wie gut die doch werden. Jeder Blickwinkel wird mit der Kamera (13 MP Front und 5 MP Selfie.Kamera) abgedeckt. Ein tolles Feature bildet da die sogenannte Gestensteuerung. Ein Peace Zeichen oder ein Lächeln lösen direkt die Selfie Kamera aus. Diese Gesten kann man in den Einstellungen noch personalisieren. Beauty- oder Panorama-Modus stehen zur Auswahl und die Kamera besitzt einen Autofokus. Das Einsteiger Smartphone besitzt des weiteren einen 1.3 GHz-MediaTek-Quad-CoreProzessor mit 1 GB RAM und einem internen 16 GB Flash Speicher. Diesen kann man noch erweitern, wenn man mag. Micro SD Karten können diesen Speicher um - bis zu 128 GB - erweitern. Also jede Menge Platz um Fotos, Video oder Sonstiges unterbringen zu können.  Für ein Einsteiger Smartphone eine durchaus gute Leistung. Mittelklassehandys besitzen meist Prozessoren, die größer sind - ich finde aber, dass es grade für diese Preisklasse völlig ausreichend ist. Was natürlich auch immer wichtig ist, wäre das Akku. Ich "stehe" da eher auf tauschbare Akkus - das findet man bei dem Gigaset G160 auch vor. Der Akku selber hat 2.500–mAh und ist schnell aufladbar. Die Laufzeit eines vollen Akkus im WLAN Betrieb kann ich mit einem Tag angeben. Ohne Nutzung des Internets mit zwei, bis max. 2,5 Tage. Logischerweise zieht WLAN ja wirklich jede Menge Akku Laufzeit.

💭 Features und Anwendungen


Mir geht es oft so, dass ich einige Dinge ständig suchen muss. Das hat Gigaset nun sehr vereinfacht. Die sogenannten Smart Features des Touch-Displays lassen einen endlich nicht mehr verzweifeln und suchen selber. Man zeichnet nur noch ein bestimmtes Symbol auf den Touch-Screen und schon ist man da, wo man gern sein möchte. Dabei kann man bis zu acht unterschiedliche Buchstaben nutzen, die in den Einstellungen zuzuordnen sind. Diese Buchstaben kann man auch auf Apps anwenden. Umständliches Suchen entfällt von daher komplett - ich rate dazu, diese acht Buchstaben auf jeweils die wichtigsten Apps oder andere wichtige Dinge festzulegen. Ein weiteres gutes Feature ist die Screenshot Funktion, muss man bei anderen Smartphones oft mehrere Knöpfe gleichzeitig drücken, so wischt man bei dem GS160 nur noch - mit 3 Fingern gleichzeitig - von oben nach unten und schon ist der Screenshot erstellt und wird gespeichert. Ist recht simpel zu handeln, nach 1-2 Mal ausprobieren klappte es bei mir wunderbar.

💭 Fingerprint und Sperren per Muster


Oftmals findet man Fingerprint Sensoren nur in sehr teuren Smartphones. Gigaset hat dieses Feature aber nun auch im GS160 verbaut. Hier besteht die Möglichkeit das Smartphone komplett so einzustellen, dass man wirklich nur noch selbst an seine Daten kommt. Der Fingerprint Setup erfolgt (wenn man möchte) direkt schon bei der ersten Inbetriebnahme des Smartphone. Man wird bei dieser Sache gut unterstützt und kann nichts falsch machen. Möchte man diesen Schritt übergehen, kann man es auch im Nachhinein noch tun, dann einfach über die Einstellungen - Fingerprint Sensor - aktivieren. Prima ist aber auch das Muster, welches man selber zeichnen kann - anhand von einer Vorgabe. Fährt man mit dem Finger über die einzeln vorgegebenen Punkte und verbindet diese, bildet sich ein persönliches Muster, dass man danach als sein Eigenes speichern kann. Wird dann z.b. das Display dunkle und geht in Standby, kann man anschließend das Smartphone nur noch via diesem Muster entsperren. So sperrt man auch neugierige "Schnüffler" aus. Es muss ja nicht jeder sehen, was man auf dem Smartphone hat. Fährt man das Smartphone wieder hoch, so muss man auch dann dieses Muster wieder eingeben, sobald der Bildschirm sichtbar ist. Das also sind zwei gute Möglichkeiten sich und seine Daten und Privatsphäre zu schützen. Ich nutze gern das Muster.

💭 Simkarten, Adapter und LTE


Das Gigaset GS160 verfügt über zwei Simkarten Slots, was einem die Möglichkeit eröffnet 2 voneinander unabhängige Telefonnummern in einem Smartphone unterzubringen. Oftmals führt man ja 2 Smartphones mit sich, eins für Privat, eins für das Geschäftliche. Dass aber kann man nun getrost sein lassen. Und auch so einstellen, das auch die richtige Nummer klingelt. Ein Adapter von Nano auf Micro liegt der Verpackung anbei. Weiterhin verfügt das GS160 über die 4 G LTE Geschwindigkeit. Man kann also seine - höchst eingestellte - Internetgeschwindigkeit auskosten. Und wird nicht gehindert.

👉 Mein abschließendes Fazit


Im großen und ganzen bin ich sehr mit dem Einsteiger von Gigaset zufrieden. Ein kleiner Minuspunkt stellt für mich der etwas kleine Prozessor dar. Heute werden Prozessoren meist ab 2 GB verbaut. Als Business Smartphone würde ich es nicht unbedingt nutzen wollen, da alles doch ein wenig langsamer ist. Dennoch tut das Smartphone seine Dienste gut. Es ist sehr gut für Einsteiger wie Jugendliche (allein schon des günstigen Preises wegen) oder als Zweithandy. Die Auflösung ist kristallklar, die Fotos (z.b. auf Instagram) unterscheiden sich nicht von anderen Smartphones (alles ist wirklich kristallklar zu erkennen) auch farblich verschiebt sich da nichts. Der Ton beim telefonieren ist klar und nicht verzerrt. Die Lautstärke ist individuell anpassbar. Kleiner Online Games lassen sich gut spielen, der Touch Screen friert dabei nicht ein. Ich hatte schon andere Handys in dieser Preisklasse, da wollte das ganze erst gar nicht laden. Mir gefällt auch die gute Haptik, das Smartphone liegt gut und wertig in der Hand. Auch, wenn es “nur” eine Kunststoffschale besitzt. Das tut dem ganzen wirklich keinerlei Abbruch. Die Funktionen sind mit einer Hand ausführbar. Man benötigt keine zwei Hände um alles mögliche bedienen zu können. Die Bedienung via Touch Display ist flüssig, wenn auch (wie bereits erwähnt) ein wenig langsamer als mit einem größeren Prozessor. Nur – mal ganz – ehrlich, irgendwo muss sich der günstige Preis rechtfertigen. Sonst würde das Smartphone bedeutend mehr kosten müssen. Wenn ich ein Smartphone für die Tochter suchen würde, dann wäre es aber sicherlich das GS160 geworden. Zumal sie auf nichts verzichten müsste. Apps usw. können geladen werden. Das ist ja – grade für Jugendliche – das allerwichtigste. Ich kann es wirklich – guten Gewissens – empfehlen. Im Lieferumfang: Das GS160, ein USB-Kabel, ein Stecker, ein Adapter für die Simkarte und die Bedienungsanleitung. Leider kein Kopfhörer, was mich persönlich nun nicht unbedingt stört, für junge Leute aber doch ein gern gesehenes Feature.



*enthält Werbung

In Kooperation mit Gigaset

Kommentare:

  1. Preis/Leistung stimmen in meinen Augen. Für Anfänger bestimmt genau das richtige Gerät. LG Romy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin (grade wegen dem günstigen Preis) echt sehr angetan. Und hatte ja auch schon einige in Händen, was Tests angeht. Dieses hier hat mich sehr positiv überrascht.

      LG

      Manu

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Blog Ladies on Tour

Blog Ladies on Tour
Oktober 2017 wieder in Hamburg unterwegs

Shops,Tipps und Lieblingsblogs

Kaviar und Lachs online bestellen kaviardiscount.de

Daunendecke.de

Sauna online kaufen

@Manuela Widmann 2017. Powered by Blogger.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Über mich

Hallo

Ich bin Manu und blogge hier seit (fast) 8 Jahren. Und kann mittlerweile auf viele nette Kooperationen zurückblicken. Das Bloggen selber macht mir viel Freude. Ich schreibe gern über neue und innovative Produkte, und auch immer mal wieder über meine Gewichtsreduzierung. Neben diesen Themen dürfen aber auch nicht die Bloggerevents fehlen, an denen ich bisher teilgenommen habe. Mich freut sehr, dass Du Dich auf meinen Blog "verirrt" hast. Ich hoffe, dass Dir gefällt, was Du hier zu lesen bekommst. Komm sehr gern wieder, es gibt immer etwas Neues zu entdecken.

Bloggerevent im Feb 2017

Bloggerevent im Feb 2017
Klick auf das Logo und Du kommst zu allen Artikel

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorherige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden. Auch etwaige Textauszüge (inkl Phrasen) dürfen NICHT kopiert werden. Jeder Blogger sollte doch selbst in der Lage sein, seine Artikel mit eigenen Worten zu gestalten - ohne sich bei anderen Bloggern zu bedienen. Nachmachen muss man mich auch nicht, eigene Ideen sind doch viel netter ;) Oder nicht? Man kann prima erkennen, wer das tut.

Offenlegung / Kennzeichnung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind mir von Firmen oder Kooperationspartnern Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - bezahlte Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte kostenlos waren, sondern durchaus auch selber gekauft worden sind. Und es wert sind hier erwähnt zu werden. Nur bezahlte Posts oder Produkttests werden von mir deutlich gekennzeichnet.
F