Sonntag, 27. November 2016

Habe ich früher immer gesagt: “In Wasser schwimmen Fische, und das schmeckt eh doch alles gleich”, so bin ich heute ganz anderer Meinung. Wasser ist nicht gleich Wasser. Klar gibt es Unterschiede – und nicht nur bei den unterschiedlichen Marken oder bei der Kohlensäure oder auch nicht Kohlensäure – oder auch stillem Wasser. Vergleicht man einmal unterschiedliche Wassersorten, so wird man auf jeden Fall den (teilweise krassen) Unterschied merken. Das eine Wasser ist mild, das andere leicht salzig – sogar leicht süßliche Sorten (ohne Zusätze) habe ich mittlerweile kennen gelernt. Und natürlich probiert. Ich trinke ja nur noch ausschließlich Wasser, weil mir andere Getränke mittlerweile einfach nur noch zu viel aus Zucker bestehen. Und nun habe ich Rogaska Donat Mg® kennen lernen dürfen. Rogaska  Donat  Mg® ist ein natürliches Mineralwasser, welches den höchsten Magnesiumgehalt der Welt besitzt. Mit (1000mg/Liter)  und  über  400-jähriger Tradition ist es schon etwas sehr Besonderes, allerdings auch nicht ganz günstig.

Für diesen Test habe ich mir im Vorfeld die kostenlose Mobile App Rogaska Donat Mg Moments runtergeladen. Sie führt Dich durch sämtliche Punkte, die Du wissen musst. Man muss bedenken, das es wichtig ist zu wissen, wann man dieses Wasser am besten trinkt und vor allem wie viel man am Tag davon zu sich nehmen sollte. Die App ist von daher nun Dein kleiner persönlicher Assistent und steht Dir mit allem was Du brauchst zur Seite. Die Installation ist sehr einfach – man kann die App via IOS und Android Smartphones nutzen. Und denke bitte daran, das Trinken sehr wichtig für Deinen Körper ist. Ich bin mittlerweile bei 3 Litern am Tag und trinke das Rogaska  Donat  Mg® noch zusätzlich. Grade Diabetiker wie ich haben einen erhöhten Magnesium und warum nicht auf einfache Art und Weise etwas davon zusätzlich zuführen. Ich finde, dass man grade auf diese Weise besser dazu kommt, als wenn man z.b. Tabletten einnimmt – die ich übrigens nicht wirklich unbedingt haben muss. Außer meiner Zucker-Medis und Blutdrucktabletten, die eh jeden Tag auf dem Plan stehen.


Wenn man das Rogaska Donat MG zu sich nimmt, sollte man sich in einem gewiss sein, jeder Tropfen des natürlichen Mineralwassers ist 7300 Jahre alt. Und es enthält keine zusätzlich hinzugefügten Mineralstoffe. Die leichte Kohlensäure (das typische Zischen beim Öffnen einer Flasche) ist ebenfalls natürlichen Ursprungs. Laut Expertenmeinung liegt die empfohlene Menge an Magnesium / Tag bei 375 mg. Klingt erst einmal nicht viel, bedenkt man aber, dass unsere Nahrung immer unzureichender wird - oft auch durch Fastfood - so wird man schnell merken, dass das Wasser hier sehr hilfreich ist. Und wenn man bedenkt, dass grade in unserer heutigen Zeit der Magnesiumbedarf erhöht ist, sollte man alle möglichen Mittel nutzen, dem Körper das zuzufügen, was er dringend benötigt. Dass dann aber auch in der natürlichsten Form wie möglich. Wichtig für den Körper sind u.a. Soja Produkte, Vollwertgetreide und Weizenkeime. Kaum jemand aber hält sich treu an diesen Dingen fest. Gut, ich eigentlich schon fast, da ich meist nur noch Vollkornprodukte zu mir nehme. Warum aber nicht zu Rogaska greifen, wenn täglich schon 300 -400 ml davon reichen um den Tagesbedarf abzudecken. Trotz allem sollte man aber auch die abwechslungsreiche Nahrung nicht aus dem Auge verlieren. Mir gefällt an Rogaska auch sehr, das es die Verdauung natürlich anregt. Also nicht unbedingt wundern, wenn man die ersten zwei bis drei Tage doch mal öfter aufs Klo muss, als gewohnt. Ging mir am Anfang auch so, regelt sich aber dann von selbst.

Aber nicht nur zum Ausgleich des Magnesiumhaushalts bewährt sich das Mineralwasser. Es verhilft dem Elektrolyt-Gleichgewicht auf die Sprünge und man ist merklich weniger müde und unausgeglichen. Ganz wichtig ist Magnesium auch, wenn man sich täglich körperlich an seine Grenzen wagt. Ich könnte mir gut vorstellen, dass z.b. Bauarbeiter oftmals über einen zu niedrigen Magnesiumspiegel klagen. Meiner ist komplett in Ordnung, dass war früher aber überhaupt nicht der Fall. Mittlerweile habe ich es gut gelernt, was meinem Körper gut tut und was nicht. Lasst eure Werte einfach mal bei eurem Hausarzt oder einem Internisten durchchecken. Und greift eventuell auch auf dieses Mineralwasser zurück.


Fazit

Der erste Schluck dieses Mineralwassers war komisch. Salzig war es und irgendwie “rund” vollmundig. Ganz anders als “normales” Wasser mit Kohlensäure. Auch hat mich das Depot (im Boden der Flaschen) ein wenig irritiert. Wenn dieses Depot aufwirbelt hat man schnell mal ein paar Kristalle davon im Mund. Aber keine Angst, das sind keine Dinge, die man nicht darf, sondern völlig natürliche Ablagerungen im Mineralwasser. Wem dies stört, kann das Wasser natürlich auch in ein Glas geben – ein Haarsieb hilft es zu filtern. Mich störte es bereits ab der dritten Flasche nicht mehr. Und nun, nach längerer Zeit kann ich behaupten, dass das Rogaska mir wirklich gut tut. Die richtige Menge pro Tag macht sich bemerkbar. Bitte verwendet hier auch die App – sie führt euch gut über den Tag. Meine anfänglichen Toilettengänge normalisierten sich auch schnell. Die Verdauung klappt bestens – und der kleine Blähbauch ist auch verschwunden. Und das auch völlig natürlich Art ohne die kleinen – unnützen Hilfsmittel – die man vielleicht sonst genommen hat. Ich könnte mir vorstellen es auch weiterhin zu trinken und einzukaufen. Rogaska Donat MG® gibt es in ausgewählten Geschäften zu kaufen.




*Enthält Werbung in Zusammenarbeit mit Bloggercircle und Rogaska


1 Kommentar:

  1. Das wäre bestimmt was für mich, da ich immer Wadenkrämpfe hab, vielleicht verschwinden die dann endlich. LG Romy

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F