Donnerstag, 24. November 2016

Nur erst mal die neue Daunendecke finden – ist gar nicht so einfach, wie gedacht. Wir besitzen seit kurzem ein so genanntes Boxspringbett. Und wie Frauen nun mal sind, wollen sie natürlich dann auch alles neu haben. Bettdecke – am besten eine, die mit Daunen gefüllt ist, Bettwäsche (schon bestellt) und neue Kopfkissen (auch schon bestellt). Aber was für eine Bettdecke nimmt man am besten? Ich stelle mir da ja so eine Kassettenbettdecke vor. Eine, die richtig schön raschelt und knistert, wenn man sich Nachts im Bett umdreht. Im 25hours Hamburg habe ich so eine kennen lernen und bekuscheln dürfen. Ich liebe so was ja. Nur Ahnung habe ich von der Materie nicht wirklich, aber es gibt ja Gott sei Dank Suchmaschinen und Vergleichsportale, die man aber auch erst einmal finden muss. Tipps sind mir immer wichtig – Verbraucherinfos noch viel mehr. Ich könnte natürlich auch vor Ort durch die verschiedenen Läden ziehen und mich beraten lassen. Aber vor so etwas graust es mir immer extrem. Volle Geschäfte, die furchtbare Wärme dort tut ihr Übriges.

➽ Es gibt so viele unterschiedliche Bettdecken


Und warum sich solcher Strapazen aussetzen, wenn ich es auch von zu Hause aus erledigen kann. Netten Becher Kaffee am Laptop und relaxt suchen. Mir ist wichtig, dass man die Daunendecke sowohl im Winter, als auch im Sommer nutzen kann. Und sie nicht ständig wechseln muss. Ich mag es einfach nicht, ständig irgendwelche Betten irgendwohin packen oder lagern zu müssen. Teuer soll sie nicht sein – aber eben gut genug, sodass sie uns einige Jahre begleiten kann. Ich habe auch irgendwo gelesen – oder gehört, dass man Daunendecken auch waschen kann. Kenne ich von früher so gar nicht. Oma hat die zum Lüften immer aus dem Fenster gehängt, da wurde nichts gewaschen. Allerdings sieht dass hier in der Stadt bestimmt lustig aus, wenn zwei Bettdecken einfach mal so aus dem Fenster wedeln. Also, denke ich, dass ich mich auch danach noch genauer erkundigen werde. Sehr wichtig ist mir allerdings auch die Verarbeitung und ideale Größe. Wir mögen keine Bettdecken, die über das gesamte Bett gehen. Wir bevorzugen Bettdecken die einzeln sind und etwa eine Größe von 135/200 Meter besitzen. So hat jeder seine eigene Decke und zieht dem Anderen nicht jedes Mal die Decke weg beim Umdrehen.

Wie haltet Ihr dass denn mit Daunendecken. Besitzt Ihr welche, seid Ihr zufrieden – und habt diesbezüglich Tipps für mich? Ich bin für jeden Rat/Tipp sehr dankbar.




Kommentare:

  1. Halloanu
    Daunendecken hatte meine Oma früher und hat sie immer zur Wäscherei gebracht. Ich benutze sie nicht, haben nur Mikrofaserdecken.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      stimmt, jetzt wo Du es erwähnst - Oma hatte die früher auch . Hätte ich nun wirklich nicht mehr dran gedacht. Wenn ich Dich nicht hätte <3 ;)

      LG

      Manu

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F