Sonntag, 7. August 2016

Campen wollte ich eigentlich nie. Schon allein der Gedanke daran, wie viele Spinnen sich da heimlich an mich anschleichen würde, lässt mich die Haare hochstehen. Aber ich habe mich überreden lassen. Erst mal nur zwei “Probetage” auf ner grünen Wiese. Und wenn mich dann nicht das ein oder andere Viehzeug gefressen hat, dann auch gern mal länger. Zelt, Schlafsack und Co. und eine lichtstarke Campingleuchte sind bereits vorhanden. 40% von meinem Mut auch bereits, die restlichen 60% stellen sich hoffentlich bis zur Abreise auch noch ein. Ich möchte nämlich wirklich nichts als nächtlicher Trampelplatz für 8 beinige Tiere enden. Möglicherweise verschlucke ich dann auch noch eine. Bekannte, die öfter campen meinten zwar, das alles bestens wäre und man super schlafen könnte – so ganz glauben will ich das aber echt noch nicht. Aber, ich habe ja immer noch die ultrahelle Campinglampe LED Camping Laterne von TaoTronics. Mit der sollte ich zumindest alles finden, was Nachts im Zelt hin und her krabbelt.


Was bietet die Lampe alles?


Die Campingleuchte ist mit einer Leuchtkraft von 453 Lumen ausgestattet - zusätzlich hat sie ein Gesamtgewicht von nur 238,5 Gramm. Also perfekt für den Camping-Urlaub. Um irgendwann aber trotzdem nicht im dunklen stehen - schlafen - sitzen zu müssen, verfügt die Lampe noch über einen Energiesparmodus. Sie speichert aber auch, hat eine Ausschaltsperre, so wie eine Batteriestandsanzeige. Sie benötigt 3 - 6 Batterien und bietet 6 Helligkeitsstufen. Die Helligkeit kann man direkt über einen einzigen Knopf regeln. Zusätzlich biete sich die Lampe auch als Taschenlampe an - je nachdem, wie sie gehalten wird. Durch LED-Kugeln, die doppelseitig verbaut sind, kann diese Campinglampe im 360 Grad Winkel leuchten und bietet eins ehr gleichmäßiges und flackerfreies Lichtbild an. Die Campingleuchte besteht zusätzlich aus stoßfestem Material, das auch Wasserresistent ist.  Sein stylistisches Aussehen gewann beim Red Dot Design Wettbewerb den ersten Platz.



Bald geht es los, das Zelt steht bereit


Getestet habe ich die Campingleuchte bereits im “Trockendock". Also hier zu Hause – alles blieb dunkel, einzig die leuchte war an. Gegen gerannt bin ich nirgends – einzig das mit den Spinnen konnte ich nicht austesten. Aussetzen würde ich hier freiwillig keine. Und ansonsten tat die Leuchte all das, was sie sollte und wie es in der Beschreibung angegeben ist. Einzig Batterien muss man sich noch selber besorgen – also vor Antritt der geplanten Reise nicht vergessen! Ich bin nun schon sehr gespannt, wie ich das alles “überstehe”. Greifen mich Monsterspinnen an oder verirren sich andere “Untiere” ins Zelt – und vor allem, werde ich sie mit der Lampe auch Nachts wirklich sehen können? Man kann die Leuchte anhängen oder auch hinstellen – da hat man also wirklich überall und zu jeder zeit Licht zur Hand. Ich bin sehr gespannt und bisher noch tiefenentspannt. Ich hoffe, das ändert sich nicht.



*Enthält Werbung


0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F