Dienstag, 6. Oktober 2015

Da hat man sich jahrelang ums WLAN gedrückt – weil man Frau dachte, dass das nicht sicher genug ist. Kaum hat man sich aber doch dazu durchgerungen, klappt es nicht mit der Verbindung. Unsere Wohnung ist aber auch ein wenig merkwürdig gebaut. Ja eigentlich sind es ja auch eher zwei Wohnungen, die zu einer gemacht wurde. Wer darf schon eine ganze Etage sein Eigen nennen. Und so wohnen wir nun in einem Hufeisenähnlichen Gebäude. Hier könnte man glatt joggen, wenn man es denn überhaupt will. Kurz und gut, das WLAN funktioniert, ist auch gut abgesichert, erreicht aber die hinteren Räume nicht wirklich. Entweder hat man nur einen halben Balken oder eben gar nichts. Was meist der Fall ist.  Und wenn das Kind online gehen will, muss sie zu mir nach vorn kommen. Nicht grade optimal, aber immer noch besser als das Datenvolumen vom Handy aufzubrauchen.

Und so kam die Einladung von Netgear absolut passend. Wir durften nun den AC750 WLAN Range Extender testen. Ich war ja schon einige Zeit am überlegen mir solch einen Extender zu kaufen, wusste aber irgendwie nie, welcher denn nun richtig sein würde. Dementsprechend spannend wurde es dann, als er bei uns ankam. Bei Technik stellt man sich immer irgendetwas kompliziertes vor, was aber hier überhaupt nicht der Fall war. Der kleine Extender sieht dazu noch richtig nett aus und erinnert an den kleinen Bruder von R2D2- Mit 2 Antennen hat er wirklich etwas futuristisches an sich. Zumal nimmt er keinem anderen Gerät den Strom, weil er eine zusätzliche (gesicherte) Steckdose mit sich bringt. Ich meine nun nicht, das wir hier zu wenig Steckdosen hätten, aber grade diese, wo der Extender nun steckt wird immer gebraucht. Gefällt mir richtig gut so mit der Zusatzdose.

Nun aber kurz zu den Daten und dem Extender


Hat man zu wenig Reichweite in der Wohnung verhilft einem der NETGEAR AC750 WLAN Range Extender weiter. ­­Das bestehende Netzwerk wird mit mit dem AC-Dual-Band-WLAN bis zu 750 Mbit/s "aufgepeppt" und somit richtig gut vernetzt. Aber das Beste daran ist, das man den Extender wirklich mit jedem Standart-WLAN-Router verbinden kann. Ideal auch für Streaming oder Gaming. Da ist ja mein Mann derjenige, der gern online spielt aber immer wieder ins Meckern geriet, weil die Verbindung plötzlich abriss. Perfekt ist die bereits erwähnte zusätzliche gesicherte Steckdose. Und natürlich, das die gesamte Konnektivität aller Geräte wie Smartphone, Tablet oder Notebooks damit gesichert ist. Zu der technischen Spezifikation kommt ihr hier, diese Infos möchte ich euch nicht vorenthalten, aber besser Netgear selber “erzählen” lassen. Lieferumfang: 1 AC750 WLAN Range Extender (EX3800) + Quick-Start-Installationsanleitung.

Kleiner Auszug der Bedienungsanleitung, die aber sehr viel umfangreicher ist

Der Start der Quick-Start-Installationsanleitung auf CD war irgendwie spannend. Ich hatte nun eigentlich erwartet, dass man den Extender noch einstellen und konfigurieren müsste. Weit gefehlt, dort bekam man lediglich die Anweisungen, was man wo alles tun muss. Vom großen “Tun” kann man hier aber nicht wirklich sprechen, lediglich ein paar Handgriffe sind nötig, um das ganze zum “laufen” zu bringen. Bei einer Erstinstallation wird geraten, den Extender zuerst dort zu nutzen, wo der Router steht. Steckdose finden, einstecken und dann genau wie auf der PDF erwähnten Installationsanleitung fortfahren. Es ist wirklich Kinderleicht und wirklich für Jedermann machbar – siehe dazu die passenden Screenshots weiter oben. Kurz darauf kam dann ein Jubelschrei aus dem Jugendzimmer meiner Tochter. “Mama, ich habe Internet. Endlich geht es auch von hier” Prima, so sollte es dann auch sein. Ich hätte nun wirklich nicht erwartet, dass es so leicht vonstatten geht. Preislich kann man den WLAN Range Extender für (ab) 59.00 Euro erwerben, je nach genannter Verkaufstelle – wie Conrad, Mediamarkt, Amazon, Saturn und einige mehr.

Mein Fazit


Ich freue mich, das wir so unkompliziert auf ein verbessertes WLAN zugreifen können. Easy und wirklich Kinderleicht lässt sich alles installieren. Hätte ich das gewusst, könnten wir uns nun schon länger über eine weitaus bessere Reichweite freuen. Und der Ärger vom Kind wäre schon länger verflogen. Wie kann man eine 14 Jährige auch so lange fast ohne Internet auskommen lassen. Ich kann wirklich jedem empfehlen sich einen Extender zuzulegen. Dann klappt es auch mit der Verbindung.




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F