Sonntag, 23. August 2015

Vegane Qualität von Höhenrainer

Höhenrainer sollte eigentlich fast allen für seine leckeren Putenprodukte bekannt sein. Denke ich zumindest. Ich zumindest habe schon oft über die Produkte gehört und das ein oder andere auch bereits probieren können. Und ich war wirklich immer begeistert. Und nun gibt es auch eine vegane Palette dort zu kaufen. Für Fleischesser wie mich erst einmal ungewöhnlich auf solche Produkte wie:: Gyros, Steak, Bratwürstchen, Wiener, Kochsalami, und Mortadella zu stoßen. Aber was man nicht kennt, sollte man wirklich einmal probiert haben., bevor man sagt, das es nicht schmeckt. Gyros zum Beispiel esse ich ja für mein Leben gern. Das ganze nun aber in Fleischfrei – ich konnte es mir nicht vorstellen. Getreu dem Motto: Was der Bauer nicht kennt und so….

Lecker sah auf jeden Fall alles aus. Die Mortadella musste nach der Lieferung darum auch als erstes “dran glauben”. Ebenso die Kochsalami. Wir wollte grade frühstücken, als der Paketbote mit meinem Testpaket vor der Tür stand. Also, auspacken, daran schnuppern (tut man doch?) und rauf auf die warme Scheibe Toast. Die Kochsalami und die Mortadella sahen beide aus, als wenn sie vom Schlachter wären. Aber schmecken sie auch? Ganz ehrlich, ich war mehr als begeistert ob des Geschmacks. Das Aroma und den Geruch konnte ich allerdings nicht zuordnen. Es roch lecker – keine Frage – aber ich komme bis Dato nicht darauf, an was mich das erinnert. Egal – Hauptsache es schmeckt. Und das tat es nun mal. Auch war die Konsistenz ähnlich der fleischigen Version.


Wenig Fett – viel Eiweiß

Das nächste, was wir probiert haben, war dann das Gyros. Es sah aus wie “richtiges” Gyros, roch aber nicht ganz so Knoblauch lästig. Und es war in sehr kleine Stückchen geschnitten. Von der Farbe her hätte man aber meinen können, das es wirklich Fleisch-Gyros wäre. Und wie Gyros habe ich es dann auch in der Pfanne gebraten. Mir persönlich fehlte dann etwas Öl, da es anschließend etwas trocken war. Ist aber sicherlich Gewohnheitssache. Geschmeckt hat es sehr lecker. Beim anbraten habe ich allerdings noch etwas Gewürz nachgegeben. Aber auch das ist Gewohnheit. Wir mögen alles etwas würziger. Etwas Zaziki dabei, ein paar Zwiebelringe – richtig gut.


Am nächsten Tag wollten wir grillen. Mein Mann – ein echter Fleischesser – verweigerte nun. Also gab es die Bratwurst für uns Mädel. Eingepackt sahen die kleinen Dinger aus wie echte Nürnberger. Nach dem grillen allerdings nicht mehr. Die Farbe wechselte ins grau und vom Geschmack her erinnerten sie mich an … ich kann auch diesen Geschmack nicht beschreiben.  Beim grillen selber rochen sie wie Fleischbrühe in hoher Qualität. Außen waren sie mir zu trocken, und vom Geschmack her konnten sie mich leider überhaupt nicht reizen. Ich denke, da für muss man wirklich Veganer sein. Ein Nürnberger muss für mich knackig und würzig sein. Tut mir leid, ein anderes Urteil kann ich da leider nicht drüber abgeben.

Wir hatten außerdem noch 2 Sorten Steaks im Testpaket. Da wir ja schon mal beim grillen waren, kamen sie zum Schluss dann noch auf den Rost. Schon beim auspacken rochen sie sehr würzig und lecker. Nachdem Grillen dann, waren sie auch sehr lecker. Wenn auch leider wieder etwas zu trocken. Klar, Fleischesser haben bei Steaks das zusätzlich Quäntchen von Fett. Aber ich kann nicht sagen, das sie nicht geschmeckt hätten. Die äußere Schicht war leicht knackig – ähnlich einem Toast, das langsam kalt wird. Die Würzmischung war passend.


Zu guter Letzt hatten wir dann noch die Bockwurst, die wir langsam in einem Topf Wasser heiß gemacht haben. Je wärmer sie wurden um so größer wurden sie dann auch. Meine Tochter fand das praktisch, sie meinte, dann wird man zumindest satt. Sah schon witzig aus. Sie sahen wie “normale” Mini Bockwurst aus und rochen auch wirklich lecker. Aber da war wieder der Moment, wo das Fleisch fehlte und die Räucheraromen. Im großen und ganzen kamen sie einer Bockwurst wohl nahe. Aber ich muss sie nicht wirklich haben. Bockwürste aus Fleisch sind aber auch nicht wirklich mein Fall, also bleibe ich hier einfach mal ganz neutral.

Unser Fazit:

Die veganen Produkte von Höhenrainer sind im großen und ganzen doch sehr gut und zu empfehlen. Auch für Nicht-Veganer. Für Fleischesser aber etwas ganz anderes. Ich habe von jeder Sorte mindestens eins oder zwei zur Seite genommen und eine echte Veganerin probieren lassen. Sie würde alles bestellen, da die Produkte ihr wirklich sehr zugesagt haben.  Ich denke auch, dass der Kopf viel ausmacht. Aber ich würde doch das ein oder andere bestellen, schon allein aus dem Grund, weil man einfach viel gesünder und ohne tierisches Fett essen kann. Sehr angetan haben es mir aber auf jeden Fall die “Wurstscheiben”. Hätte ich es nicht gewusst, ich hätte geschworen, das es “richtige” Wurst ist.

Doch eins beschäftigt mich nach wie vor. Egal welcher Anbieter – warum werden vegane Produkte wie Wurst oder Fleischprodukte genannt. Und woher wissen sehr viele Veganer wie Wurst oder Fleisch schmecken? Ist nun vielleicht ein komische Frage, sie beschäftigt mich aber schon sehr lange. Wisst ihr eine Antwort darauf? Ich würde mich freuen.




Die Produkte wurden mir im Zuge eines Produkttests kostenlos zur Verfügung gestellt, was aber keineswegs meine ehrliche Meinung darüber beeinträchtigt oder verändert.


Kommentare:

  1. Hallo Manu, habe gerade deinen Höhenrainer Testbericht gelesen (habe vor kurzem auch einige Produkte kennenlernen dürfen) und musste doch über deine Frage, woher Veganer wissen, wie Wurst oder Fleisch schmeckt, doch ein wenig schmunzeln, nicht böse sein^^ Es gibt sicherlich Veganer, die von kleinstauf vegan "erzogen" wurden, aber ich denke doch, "die meisten" sind eher als Omnivoren groß geworden, also mit allem an Fleisch und Wurst und Co, was man eben so kennt - und haben sich später aus verschiedenen ethischen, moralischen oder Herzensgründen zum Vegansein entschlossen, so wie ich z.B... daher wissen sie es wohl und können vergleichen ;) Ganz Liebe Grüße, Tanja <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja,

      manchmal drücke ich mich dann doch vielleicht etwas doof aus :D Ich meinte auch eher, diese Namen wie Schinkenwurst usw pp. Da ist ja auch kein Schinken drin :D Klar, gebe ich dir recht, mit den Omnivoren ;) Sind ja nicht alle vegan geboren :) Lustig ist es aber trotzdem schon, das Veganer ihre "Wurst" so verteidigen ;)

      Liebe Grüße

      Manu

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F