Freitag, 5. Juni 2015

Hamburg 2015 EventBloggerevents, wer schätzt sie nicht. Ich kann auf jeden Fall behaupten schon viel Wissen und nette Gespräche von eben solchen Events habe mitnehmen können. Das letzte Event führte mich erneut nach Hamburg. Dieses Mal unter dem Thema “Schreibwerkstatt” und eingeladen wurde von Felix / Purina. Sollte sicherlich jedem ein Begriff sein – zumindest Katzenhalter – Liebhaber – werden es kennen – und natürlich meine Leser. Was geht einem durch den Kopf, wenn man zu einem Event eingeladen wird? Wer ist noch da – kennt man sich – wie wird man auf andere wirken – und vor allem was kann man bei einem Thema wie “Schreibwerkstatt” lernen – erfahren?

Zunächst einmal – ich war im letzten Jahr oft mit dem Auto in Hamburg – dachte ich an die vielen Staus auf der Autobahn. Und daran, wann ich am besten los fahre um nicht gar erst Nachts anzukommen. Über das Hotel und unser abendliches Restaurant hatte ich mich vorher schon informiert – hallo, das klang extrem toll. Um 13:30 Uhr ging es dann am Freitag für mich los. Und – war klar – der erste Stau erwartete mich – in Hannover ^^. Dafür hatte ich dann aber die ganze Autobahn in Richtung Hamburg freie Fahrt. Allerdings gefiel mir meine “Raststätte” mal wieder gut – Frauen, Kaffee und so – ihr wisst schon. Kurz und gut, ich kam im Zeitplan tatsächlich auch in Hamburg an. Mein Navi meinte dann es wären noch 300 Meter zum Hotel. Dieses erreichte ich eine halbe Stunde später dann auch, ich bin links, statt rechts abgebogen. :D

Ins Hotel - The George Design Hotel - selber kam ich dann durch die Tiefgarage, das Einchecken ging blitzschnell und sehr freundlich vonstatten  und man hatte mir freundlicherweise ein Raucherzimmer reserviert. Der erste Eindruck im Hotel war echt toll.  Und das Zimmer haute mich dann um, man hätte echt Samba in ihm tanzen können - sofern man Samba beherrscht :D Erst mal eine rauchen und dann Kontakt zu Angie aufnehmen, wir wollten essen gehen – Solvej hatte mir da schon einige Tipps in der näheren Umgebung zugesendet. Gelandet sind wir dann in einem Döner – Imbiss mit Bestuhlung draußen.  Nach gut 2 Stündchen ging es dann wieder ins Hotel – relaxen war angesagt. Um 9 Uhr wollten wir uns am anderen Tag mit allen Teilnehmern und der Agentur treffen.


Das Video zu meinen Bildern hat mir der Artur von myvidstory wieder toll erstellt. Vielen Dank an dieser Stelle. Probiert es selber mal aus, es lohnt sich.

Um 8 Uhr gingen wir frühstücken und dann ab in die Schreibwerkstatt im Hotel. Und hier fängt der Tag an, an dem ich mehr aß, als jemals zuvor an anderen Tagen :D Im Tagungsraum gab es zuerst eine kurze aber nette Vorstellung aller Teilnehmer. Ich fand den ersten Kontakt wirklich sehr sympathisch und war froh, wirklich nette Menschen vorzufinden. Ich bin immer so ein “Horst”, wenn es ums Kennenlernen fremder Menschen geht. Aber hier musste niemand darauf achten, ob er eine schiefe Nase oder krumme Beine hat – es passte einfach alles. Susanne Ackstaller brachte uns in den kommenden Stunden dann einiges zum Thema bloggen näher. Themen wie: Was tun bei einer Schreibblockade – Texte a tock schreiben, Schlangensätze vermeiden  und noch so viel mehr, das es nun den  - jetzt schon – zu langen Artikel sprengen würde. Haupthema war unter anderem auch unsere clevere Katzengeschichte, hierzu wird es aber auch noch ein eBook geben. Ich habe erst heute wieder festgestellt, das ich vieles hab mitnehmen können und das möglichst auch im Blog versuche umzusetzen. Ja, man kann noch so alt sein, man lernt immer wieder was dazu.

Bloggerevent in Hamburg

Trinkt euch erst mal einen Kaffee oder raucht eine, es geht noch etwas weiter.

In den Pausen – es waren einige – gab es immer wieder kleine Leckereien, wie z.b. das zweite Frühstück. Die leckeren Fingerfoods zum Mittag oder die unverschämt leckeren Scones, kleine Kuchen usw zum Kaffee. Und natürlich Raucherpausen :D Den ganzen Tag über gab es Getränke wie Kaffee, Cola, Wasser – eben alles was das Herz begehrt. Einfach toll, wie Solvej das alles organisiert hat. Um 17 Uhr war die Schreibwerkstatt  beendet und um 18:45 Uhr ging es dann ins Clouds, welches sich direkt an der Reeperbahn befindet und in den “tanzenden Türmen” – im 23.Stockwerk – untergebracht ist. Allein der Fahrstuhl war schon mal der Hit . Halleluja, für jemanden wie mich, die nicht schwindelfrei ist, schon mal eine echte Überwindung. Er stürzte aber nicht ab und wir kamen wohlbehalten an unserem reservierten Tisch an. Bitte entschuldigt, das es davon nicht wirklich viele Bilder gibt – in den 24. Stock wollte ich nicht :D

Hamburg tanzende Türme ReeperbahnUnd dann kamen wieder all meine Probleme, die Speisekarte – denn es sollte ja wieder Essen geben. Meine Speisekarte könnte aus (nur) 2 Gerichten bestehen, ich würde trotzdem stundenlang suchen. Geworden ist es dann das Rinderfilet mit getrüffelten Parmesan Pommes, gebratenen Champignons und Kräuterbutter. Ich Troll habe aber natürlich den Salat übersehen (typisch für mich). Da irgendwie fast jeder unterschiedlich bestellt hat, konnte man sich ein gutes – und vor allem leckeres Bild der Köstlichkeiten machen. Wirklich sehr beeindruckend. Um ca. 23:30 Uhr ging es für den größten Teil zurück ins Hotel, einige schlugen aber noch den Weg auf die Reeperbahn ein. Ich war ehrlich gesagt ein wenig müde – Bäuchlein reibt – und war froh, als wir im Hotel ankamen.

Morgens wollte ich nicht all zu spät wieder in Richtung Hannover fahren und zumindest noch ein paar Stündchen schlafen. Um 10 Uhr wollte ich los fahren, verlief mich aber erst mal in der Parkgarage, so eine Runde ums Hotel war auch nicht schlecht, inkl Lieferanteneingang :D Danach ging es aber flott in Richtung Autobahn – ja, den Weg fand ich mittlerweile im Schlaf. Und was soll ich sagen – wieder kein Stau – diesmal aber in Richtung Hamburg, die Traffic-Engel meinten es gut mit mir. Bis auf eine kurze Kaffeepause bei den großen gelben Buchstaben, war ich echt schnell wieder zu Hause.

Und nun möchte ich mich nochmals für die tolle Betreuung und das geniale Event bedanken. Und zwar bei – the Oscar Goes ToSolvej für die tolle Organisation des ganzen. Bei Stefanie – du bist ein tolle Agentur Chefin. Bei Daniela und Kevin, dem ich irgendwie immer den Namen: Felix angedachte – warum auch immer :D Und bei Susi, die uns sehr viel Input gegeben hat. Ich (wir) haben uns wohlgefühlt.



Solltet ihr Fehler finden, die habe ich extra aus Hamburg mitgebracht als kleines Geschenk für euch ;)


Kommentare:

  1. Das liest sich nach einem rundum perfekten Tag. Solche Events finde ich immer super. Gerade in Anbetracht, was da an Organisationsaufwand im Hintergrund steckt.
    Toll ist es auch immer wieder, andere Blogger kennenzulernen um sich auszutauschen.
    Liebe Grüße, Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle 3 Tage waren perfekt :) Freitag konnte ich toll mal vom Alltag abspannen, Samstag war DER Tag überhaupt und Sonntag eine himmlische Ruhe auf der Autobahn. Musik und ein Kaffee zu Go taten ihr übriges. Es war einfach nur himmlisch.

      LG

      Manu

      Löschen
  2. Hallo Manu,

    das war aber ein toller Tag und Event! Es erstaunt mich immer wieder, was ihr in Deutschland für coole Events habt und die Firmen auf die Beine stellen.
    LG Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Tanja, ich bin auch immer völlig fasziniert, was die Agentur Mädels immer so auf die Beine gestellt bekommen. Ob ich das könnte? Glaube nicht. Auch die Maggi Mädels sind tolle Talente, was die Orga anbelangt und von daher kann ich wirklich behaupten, dass das Felix Schreibwerkschaft Event, sowie die Maggi Events noch die schönsten sind - b.z.w. waren bisher. Ich bin selber fast neidisch auf mich ;)

      LG

      Manu

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F