Mittwoch, 6. Mai 2015

Currywurst geht doch immer, oder nicht? Also wir essen sie ab und an ganz gern mal, dann sollte aber auch die Sauce stimmen. Das heißt dann entweder selber machen und zwar die Sansibar im Thermomix oder auf eine gute Fertige zurückgreifen. Und nun war es mal wieder so weit, bei uns kam ein Testpaket von Maggi an, Inhalt eine Flasche der neuen MAGGI Sauce für Currywurst (kalt und warm zu genießen). Und was lag da heute näher als etwas mit Currywurst zu kochen? Nun kann ja wirklich jeder einer Currywurst Sauce auf den Bauch gießen, es sollte dann schon was anderes werden als nur eine gebratene Wurst mit Sauce. Irgendwann fiel mir dann ein eine Currywurstpfanne im Schaschlik Style zu machen. Allerdings ohne Paprika.


Zutaten:

3 Currywürste, 1 Päckchen ger. Bauchspeck zum selber schneiden, 3 Zwiebeln und etwas Oliven-Öl. Pommes oder Reisbeilage.

Zubereitung:


Wurst, Bauchspeck und Zwiebeln nach Wunsch zerkleinern. Zwiebeln und den Bauchspeck in einer Pfanne (mit etwas Oliven-Öl) anbraten, dann aus der Pfanne nehmen und in der gleichen Pfanne, die in Scheiben geschnittene Currywurst (welche ja eigentlich nur ne anders gearbeitete Fleischwurst ist) gut anbraten. Die restlichen – zur Seite gestellten – Zutaten dazu und alles nochmal richtig erhitzen. Das Fläschchen MAGGI Sauce für Currywurst dazu und alles gut verrühren. Wer mag (meist ist ja in den Flaschen noch etwas drin, kann etwas Wasser in die Flasche laufen lassen, Deckel drauf, schütteln und zur Gulaschpfanne dazugeben. Pommes aus der ActiFry dazu, Mit Reis schmeckt es bestimmt auch lecker. Und guten Appetit.


Unser Fazit:

Natürlich wurde vorab auch kalt probiert. Schmeckt sehr fruchtig und würzig. Warm gemacht wird das ganze etwas schärfer, ohne zu scharf zu sein. Passt perfekt zur Currywurst – aber auch sicherlich zu Grillgerichten. Ich denke, das wir sie wieder holen werden. Die Sauce selber ist von zähflüssiger Konsistenz und hat eine leckere Farbe. Probiert sie einfach mal aus. Preislich liegt sie übrigens bei 1,89 Euro für 500 ml.




Sponsored Posting mit kostenloser Bereitstellung eines Testprodukts


Kommentare:

  1. Super, vielen dank für ihre idee

    AntwortenLöschen
  2. Currysauce hol ich ab jetzt nur noch bei unserm "Fleischhändler" die haben eine extrem leckere, selbstgemachte. Nicht ganz so günstig, aber lecker. ABer die Idee mit dem SPeck und den Zwiebeln gefällt mir :)

    Lg

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich mache die auch immer mal wieder gern selber im TM :) Aber diese Sauce ist eine echt gute Alternative. Wer fruchtig mag, ist hier echt richtig. Beim Speck schauen, das er nicht zu sehr salzig ist, deshalb wähle ich ja gern den, den man selber schneiden kann :) Es gibt ja auch die kleinen Würfelchen, die sind mir aber echt manchmal zu salzig.

      Löschen
  3. Ich habe sie auch bekommen, aber noch nicht probiert. Vielleicht am Wochenende....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich war nur zu schnell :D Ergab sich den Tag so zwecks Essensplanung. Bin gespannt, wie sie dir schmeckt :)

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F