Dienstag, 25. November 2014

Haare am Körper hat eigentlich jeder, der eine mehr, der andere weniger. Viele mögen es in der ursprünglichen Form – andere hingegen fühlen sich nackich viel wohler. An einigen Stellen, besonders an den schweißdrüsenreichen Körperstellen , wie z.B. den Achseln unterstützt das Haar dort die Oberfläche und gibt den Schweiß an die dort wachsenden Haare ab. Andere Stellen, wie z.B. der Intimbereich wird durch die Behaarung geschützt und dienen zusätzlich der Entgegenwirkung von Reibungen an diesen Stellen. Aber all das war eigentlich früher (so in der Neanderthalerzeit) von Nöten, heute wird blank gezogen, selbst die Männer fühlen sich nackich viel wohler. Warum auch nicht, Hauptsache es gefällt, und man fühlt sich wohl damit


Im Gegensatz zu früher, gibt es heute auch viele Pflegeprodukte wie Shampoos, Duschgels und sonstiges – man kann auch ohne Schutz der Haare gut duften und gut gepflegt sein. Im Gegensatz zu uns Frauen, standen die Männer bisher “dumm” da und mussten sich umständlich rasieren – grade im Intimbereich eine waghalsige Angelegenheit. Aber auch im Achselbereich versagte so manch ein Rasierer und die Schnitte waren vorprogrammiert, die kleinem Pflaster lagen schon am Rand des Waschbeckens bereit. Wer kennt keine Männer, die nicht mal mit einem winzigen Stückchen Toilettenpapier z.B. am Kinn herumgelaufen sind :D


Mit Gillette® Body sind nun ganz andere Zeiten angebrochen. Die Männer haben es wesentlich leichter, das Pflaster kann getrost in der Schublade bleiben und das Blut kann man nun vermehrt beim Blutspenden vergeben. Der bewegliche Kopf der Klinge passt sich jeder Kontur des Körpers an.  3 Lubrastrips für das außergewöhnliches Gleiten auf der Haut, den passenden Komfort erfährt man(n) durch den  abgerundeten Klingenkopf, so wie durch ergonomischen Griff - der für die außergewöhnliche Kontrolle sogar unter der Dusche sehr wichtig ist. Mein Mann hat ihn nun getestet, war er zufrieden oder habe ich ein ganzes Lazarett zu Hause gehabt? Was meint ihr?

Fazit:


O-Ton meines Mannes (nicht meine Worte): Alter, ist der scharf (mit einem Blick zu den Klingen. Im ersten Moment argwöhnisch begutachtet, im zweiten schon begeistert. Die Klingen geiten perfekt über jede zu rasierende Zone, ohne die Spuren von Blut zu hinterlassen. Die Haut ist nicht gereizt und das erschreckte “Ahhhh” beim Rasierwasser bleibt aus aus. Man fühlt, wie sanft die Haut rasiert wird ohne dabei (wie bei vielen anderen Rasierern) Rötungen zu hinterlassen. Auch nach mehrmaliger Nutzung spürt man(n), das sich die Klingen nicht all zu schnell abnutzen – also stumpf werden. Mein Mann ist sehr begeistert und wird ihn wieder kaufen. Er muss es ja wissen. Zweiter O-Ton meines Mannes: “Endlich mal was, das wirklich hält was es versprecht” Nun denn, wenn er das meint, wird es schon richtig sein.




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F