Sonntag, 11. Mai 2014

Als die Dockingstation bei mir ankam, schlicht verpackt und durchaus interessant anzuschauen, vermisste ich als erstes eine Bedienungsanleitung. Wohl lag dem Päckchen eine Kurzanleitung bei, damit habe ich aber zuerst nichts anfangen können. Aber Leicke stellt hierfür einen Download zur Verfügung und blitzschnell hat man all das, was man zum Starten braucht. Mit der Leicke Dockingstation für das Samsung Galaxy S4 hat man ein wirkliches Multitalent, welches mehr kann, als man zuerst vermutet. Klein, kompakt und auch für unterwegs auf Reisen z.b. steht es seinen Mann. Auf viel Schnickschnack wird hier bewusst keinen Wert gelegt, was will man auch mit zusätzlichen Kabeln usw., wenn man es so viel einfacher haben kann. Die Dockingstation besitzt 3 USB Anschlüsse, einen Strom und HDMI Anschluss, Audio Ausgang und Kartenleser. 

Dieser kleine Kasten wird mit einer externen Stromquelle betrieben, danach kann man sowohl eine Maus als auch Tastatur oder Monitor anschießen, je nachdem, ­was man gern machen möchte damit. Steckt man nun das S4 in den dazugehörenden Slot, wird man gleich sehen, dass sich das Display dazu schaltet und das Smartphone zu arbeiten beginnt.So kann man sich z.b. die mit dem Smartphone gemachten Bilder vergrößert auf einem externen Monitor anschauen. Viele Smartphones machen ja beachtlich tolle Bilder und es lohnt sich ­diese mal vergrößert anzuschauen. Was ich allerdings sehr schätze, ist die Möglichkeit nun aus dem Smartphone auch einen Kompakt PC machen zu können.


Grade diejenigen User, die viel unterwegs sind, "schleppen" nicht immer ihr Laptop mit, möchten aber gern auch von unterwegs ein größeres Bild vor sich haben. Viele Hotelzimmer sind mit kompatiblen TVs ausgestattet (­HDMI kompatibel), eine Maus passt in jedes Handgepäck - Rolltastaturen sind winzig klein im Gepäck.

Und so kann man auch im Hotelzimmer genau das tun, was man zu Hause am Computer machen kann, ohne sich dabei die Augen verdrehen zu müssen, tippen geht auf einer Tastatur natürlich auch viel besser als auf einem kleinen Handydisplay - ich könnte meine Artikel via Smartphone gar nicht schreiben. Das mobile Büro ist geschaffen und man schleppt nicht viel mit. Ich habe früher immer mein Laptop mitgenommen und weiß, wie es ist so etwas Stunden mit sich herum zu schleppen. Aber nicht nur dieses macht die Dockingstation aus, eine Übertragung der Bilder via USB-Stick (andockbar) ist einwandfrei garantiert. Fotos vom Smartphone werden blitzschnell auf jede andere Quelle geladen und übertragen.

Man kann das Handy via Station aufladen und trotzdem noch währenddessen telefonieren. Einzig das Aufstecken ist gewöhnungsbedürftig, ich hatte am Anfang ein wenig Angst, das mir ­der Slot (Ladepunkt) kaputt geht. Hat man das Ganze allerdings ein paar Mal gemacht, rutscht das Smartphone von ganz allein hinein. Es heißt nicht umsonst ­Clever Dock.


Mein Fazit:


Das Clever Dock hat auf jeden Fall seine Vorzüge, man hat alles, was man für unterwegs benötigt anbei - das Outdoor-Office auf kleinstem Raum. Preislich konnte mich die Dockingstation überzeugen. Und was mir am besten gefällt, ist die Tatsache, dass man hier Bezug auf das Wesentliche hat. Verpackungs  Schnick Schnack ade,  Technik willkommen. Der Preis liegt aktuell bei 28,99 Euro statt 49,00 auf Leicke – Amazon. Und ist zusätzlich abwärtskompatibel zum S3 und dem  Note2.




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F