Montag, 3. Februar 2014

Eigentlich kommt es immer anders, als man denkt. Ich dachte zumindest, dass unsere Waschmaschine endlich mal länger als 5 Jahre halten würde. Dem ist aber mal wieder nicht so, heute Morgen hauchte sie ihr Leben aus. Der Abstellraum stand voller Wasser und ich war mal wieder froh eine Hausratversicherung zu besitzen. Zwar wischten wir schneller, als das Wasser sich verteilen konnte, aber wer weiß wohin sich der ­ein oder andere Liter Wasser vorher schon verflüchtigt hatte.Nun muss der ultimative Waschmaschinen Test 2014 her, ohne Vergleiche usw. geht diesmal nichts, wir wollen auf Nummer sicher gehen. Eigentlich war unsere Waschmaschine damals genau so gewählt, wie sie unseren Bedürfnissen entsprach, war nicht wirklich preisgünstig und von einer namenhaften Firma, aber auch das half nichts – wir haben wohl mal wieder ein Montagsmodell erwischt. Die drei anderen Maschinen vorher hatten auch all diese Symptome, kamen aber von anderen Herstellern. Manchmal ist doch echt der Wurm drin. Es hilft nichts, es muss eine Neue her, denn auf das gute alte Waschbrett kann ich gut und gerne verzichte.

Was haben wir uns vorgestellt, wie teuer soll sie sein und soll sie geliefert werden oder holt man sie lieber selber ab. Fragen, die einen manchmal echt verzweifeln lassen, aber lösbar sind, zumindest wenn man sich, wie ich, viel im Internet bewegt. So habe ich z.B. auf dieser Homepage Interessantes über diverse Marken Waschmaschinen gefunden. Und bin grade etwas irritiert wie unterschiedlich doch die einzelnen Preise bei A++ oder A+ Maschinen sein können. Am wichtigsten ist mir nämlich die Effizienzklasse der neuen Waschmaschine, denn der Strom soll mal wieder teurer werden. An zweite Stelle rückt dann die Füllmenge – diese sollte 7 Kilo nicht unterschreiten, da bei 4 Personen im Haus doch jede Menge Wäsche anfällt. Und last, but not least sollte die Gute auch ein Front Lader sein. Ich persönlich mag diese Top Lader überhaupt nicht, da ich diesen Dingern so rein gar nichts abgewinnen kann und ständig ­vergesse den Deckel zu schließen. Diesen dann wieder ans Tageslicht zu befördern – ohne dabei die Wäsche in der gesamten Maschine zu verteilen – grenzt bei mir an ein Wunder.


Und von daher lehne ich solche Waschmaschine grundsätzlich ab. Sehr wichtig ist aber auch ein guter, leistungsstarker, Schleudergang – klatschnasse Wäsche in einer Mietwohnung zu trocken, ruft den Schimmel an den Wänden förmlich herbei. Man sieht, ich bin sehr wählerisch bei dieser Art von Maschinen geworden, mal schauen, was ich nun schlussendlich finden werde. Natürlich hoffe ich dann auch auf eine lange Lebensdauer. 

Front- oder Top Lader, welcher Waschmaschinentyp seit ihr denn so?




Kommentare:

  1. Definitiv Frontlader, alles andere kann man, zumindest meiner Meinung nach, absolut vergessen. Ist schon bitter, wenn einem die Waschmaschine eingeht, ich hab das bei meiner Mama alle paar Jahre mitgemacht, weil die billigen Dinger das Arbeitsgewand meines Vaters nicht ausgehalten haben... ;-)

    Manchmal zahlt sich Qualität eben doch aus! =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich achte in Zukunft auch wesentlich mehr auf gute Maschinen, langsam geht einem das Geld dafür aus o.O und es nervt extrem.

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Blog Ladies on Tour

Blog Ladies on Tour
Oktober 2017 wieder in Hamburg unterwegs

Shops,Tipps und Lieblingsblogs

Kaviar und Lachs online bestellen kaviardiscount.de

Daunendecke.de

Sauna online kaufen

@Manuela Widmann 2017. Powered by Blogger.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Über mich

Hallo

Ich bin Manu und blogge hier seit (fast) 8 Jahren. Und kann mittlerweile auf viele nette Kooperationen zurückblicken. Das Bloggen selber macht mir viel Freude. Ich schreibe gern über neue und innovative Produkte, und auch immer mal wieder über meine Gewichtsreduzierung. Neben diesen Themen dürfen aber auch nicht die Bloggerevents fehlen, an denen ich bisher teilgenommen habe. Mich freut sehr, dass Du Dich auf meinen Blog "verirrt" hast. Ich hoffe, dass Dir gefällt, was Du hier zu lesen bekommst. Komm sehr gern wieder, es gibt immer etwas Neues zu entdecken.

Bloggerevent im Feb 2017

Bloggerevent im Feb 2017
Klick auf das Logo und Du kommst zu allen Artikel

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorherige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden. Auch etwaige Textauszüge (inkl Phrasen) dürfen NICHT kopiert werden. Jeder Blogger sollte doch selbst in der Lage sein, seine Artikel mit eigenen Worten zu gestalten - ohne sich bei anderen Bloggern zu bedienen. Nachmachen muss man mich auch nicht, eigene Ideen sind doch viel netter ;) Oder nicht? Man kann prima erkennen, wer das tut.

Offenlegung / Kennzeichnung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind mir von Firmen oder Kooperationspartnern Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - bezahlte Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte kostenlos waren, sondern durchaus auch selber gekauft worden sind. Und es wert sind hier erwähnt zu werden. Nur bezahlte Posts oder Produkttests werden von mir deutlich gekennzeichnet.
F