Sonntag, 15. Dezember 2013

Leckere Iglo Produkte in der Weihnachtszeit, schnell und lecker ohne Stress


Viele wissen ja bereits, dass es ­Iglo-Botschafter gibt und einer davon bin ich. Dieses Jahr, kurz vor Weihnachten gab es, genau wie letztes Jahr, die Iglo Botschafter Koch ­Challenge. Dieses Mal hat mich das Ganze aber enorm umgehauen. Dachte ich, dass hier ein einzelnes – prall gefülltes – Paket ankommt, waren es diesmal 2 prall gefüllte Pakete. Da ich ja nun immer erst nachmittags nach Hause komme, habe ich es zu unserem Schlachter gegenüber umleiten lassen. Mein Mann holte es dann ab, er ist immer eine Stunde eher zu Hause. Kurze Zeit später kam dann via SMS: Bin ich Schwarzenegger, dass ich die Pakete tragen kann? Oh weh ich hatte volle Panik, dass ich das alles unterbringen kann. 30 Pakete verschiedenster Kräuter, plus diverse leckere Produkte wie Grün+ + Rotkohl, diverse Fischprodukte wie fangfrischer Lachs, Garnelen usw., so wie anderen tolle Gemüseprodukte waren beinhaltet.


Alles in allem also 60 Pakete, die es unterzubringen galt. Ich sollte Umzüge planen, bis auf 5 Pakete, die der nette Bekannte meines Mannes bekam, konnte alles untergebracht werden. Die Challenge kann noch 3 Wochen weiter gehen, soviel war da nun verpackt. Hier nun heute aber 4 meiner Gerichte, die ich aus einigen der Produkte habe kochen können. Natürlich werde ich euch den Rest der anderen (noch nicht erwähnten Produkte) nach und nach noch vorstellen.

1. Rezept: Ente mit Apfel-Rotkohl (traditionelle Art) und Hausmacher Mini-Klößen



Man benötigt: 1 möglichst frische Ente, den Iglo Apfel-Rotkohl und Knödel. Für die braucht man: 1 Kilo Kartoffeln, 2 Eier, 20 Gramm Butter, Salz Muskatnuss, Pfeffer und 150 Gramm Kartoffelmehl. Zuerst aber sollte man die Ente großzügig einsalzen und etwa 1,5 Stunden in den Backofen schieben, das Ganze bei etwa 210 Grad (ich nutze Umluft) dann kann man schon direkt mit den Klößen anfangen. Das Kilo am besten einen Tag vorher kochen, dann kann man sie besser verarbeiten. Nun einfach durch eine Presse drücken, die anderen Zutaten hinzu und noch kurz zum Ruhen in den Kühlschrank. Der Rotkohl hin dessen kommt nur in den Topf und wird bei mittlerer Hitze erwärmt, etwas Zimt noch hinzu und fertig ist er. Für die Klöße sollte man genügend Salzwasser aufkochen lassen, die Klöße formen und hinein geben und dann etwa 20-25 Minuten auf kleiner Flamme gar ziehen lassen, das war es auch schon. Die Ente zerteilen und alles anrichten. Guten Appetit. Bei der Sauce wird jeder seinen Geschmack selber haben, da schreibe ich nun gar nichts zu ;)

2. Rezept: Nudelnest mit einer ­Tomaten-Sahnesauce mit Garnelen und fangfrischem Lachs



Das Gute bei Iglo ist ja, das man frische Zutaten zu Hause hat, die man schnell und lecker auf den Tisch bringen kann. Man braucht etwa 2 Hände voll Garnelen und den Lachs je nach Personenzahl.All das kann man 2-3 Stunden vorher auftauen lassen. Gartenfrische Kräuter, Spaghetti, passierte Tomaten, Tomatenmark, Zwiebeln, etwas Bachspeck in Würfeln, Sahne, Zucker für die Sauce, Salz, Pfeffer. Nudeln in reichlich Salzwasser kochen (bissfest) dann einmal kalt abschrecken.Während die Nudeln garen, kann man schon mal die Garnelen in einer heißen Pfanne mit etwas Butter schwenken, danach zur Seite stellen. Die Tomaten-Sahnesauce braucht zu Anfang etwas Butter, darin schwitzt man Zwiebel-Würfel und etwas Speck an, gibt dann die passierten Tomaten und das Tomatenmark hinzu, lässt das Ganze kurz anschmoren und nimmt etwa 2 Esslöffel Mehl zum drüberstreuen. Das ganze mit etwas Wasser ablöschen, dann 1 Becher Sahne dazu und etwas Zucker, gut verrühren und leicht köcheln lassen. Zum Schluss den Lachs braten, alles anrichten und fertig ist man. Schmeckt richtig lecker.

3. Rezept: Nudelsalat mit Filgro mit ­leckerer Dijon Senf-Kruste



Anstelle von Kartoffelsalat mit Bockwurst an ­Heilig Abend. Da jeder seinen Nudelsalat – besser den Geschmack – für sich selber hat, ­werde ich auch hier kein Rezept einstellen. Wir nutzen aber gern Erbsen und Wurzeln, Fleischwurst und Creme Fraiche dafür. Das Fischfilet bitte vorsichtig behandeln, da es sehr zart ist. Ich würde es in Butter anbraten, für den tollen Geschmack. Diese Filets werden wir auf jeden Fall wieder kaufen, unbeschreiblich lecker!! Muss man probiert haben. Sind in knapp 15 Minuten gegart.

4. Rezept: Fangfrischer Lachs mit einer leichten Dill-Senfsauce


Lachs hat man idealerweise gleich im Pärchen in der Packung, ein Paket reicht locker für 2 Personen. Und da man es an den Feiertagen schon stressig genug hat, dauert dieses Gericht mal grade 15 Minuten, bis man es zubereitet hat – Garzeit der Kartoffeln nicht eingeschlossen, die dauern ja doch etwas länger. Und von daher setzt man sie auch zuerst im Salzwasser auf. Zuerst kann man die Dillsauce fertigmachen. Und zwar braucht man hier etwas Butter, Senf, Dill (gartenfrisch aus dem Iglotöpfchen) 1 Esslöffel Mehl zum Abschwitzen der Sauce und ein wenig Milch für die Konsistenz. Zuerst die Butter in den Topf, dann das Mehl dazu, alles verrühren, damit keine Klumpen entstehen, Milch dazu und den Dill (ruhig großzügig sein) und einen Teelöffel Senf. Alles nochmals verrühren und zur Seite stellen.Wer mag, kann noch mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Nun den Lachs wiederum in Butter braten und. Nachdem er fertig ist, mit Salz und etwas Pfeffer würzen. Kartoffeln abgießen, anrichten und guten Appetit.

Uns haben alle 4 Gerichte sehr gut geschmeckt und nun sind wir gespannt, wie all die anderen Produkte noch schmecken werden.Verheißungsvoll sieht das Ganze ja wirklich aus. Also euch erwarten noch andere Leckereien. Mir hat es echt Spaß gemacht, ich hoffe ihr konntet bei allen Botschaftern noch tolle Rezepte entdecken und vielleicht mal nachkochen.

Was gibt es bei euch denn so an den Festtagen?



Fehler dürfen, wie immer, behalten werden

Kommentare:

  1. Musst du das zu so einer unchristlichen Zeit posten? Knapp vor dem Essen, während man selber (eigentlich) noch mit dem Kochen beschäftigt ist? (Ok, eigentlich steht eh der Wolf in der Küche, aber trotzdem muss ich aufs Essen warten!!!)
    Zuerst nehme ich bitte den Nudelsalat, darauf habe ich jetzt echt Lust (der wird nachgekocht, spätestens Dienstag^^) und als Hauptspeise dann bitte die Ente! Oder doch den Lachs???

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hahaha du hast doch immer Hunger *LOL* musst halt herkommen, ich habe immer etwas leckeres für dich über <3
      Und die Reihenfolge ist okay, kannst ja aber auch ein 3 Gänge Menü ohne Suppe und Dessert von machen - halt mit NUR 3 Hauptgängen *LOL*

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F