Donnerstag, 19. Dezember 2013

Den Home-Screen übersichtlicher gestalten und Ordner anlegen


Seitdem es Smartphone gibt, gibt es auch sogenannte Apps, wie nun aber arbeitet Apple mit diesen unzähligen Anwendungen? Bei iPhone 4 habe ich mich so manchen Mal geärgert, da mir diese bösen Dinger oftmals abgestürzt sind. Ich war damals schon am überlegen das iPhone gegen ein anderes Smartphone zu tauschen, aber durch den Wassertod, welches plötzlich und unerwartet auftrat, hatte sich das Ganze schnell für mich erledigt. Natürlich war ich nun gespannt, was das iPhone 5cpräsentieren würde und was sich hinsichtlich dieser ganzen Probleme geändert hatte. Vielleicht hatte ich auch nur eines dieser berühmten Montags-iPhones erwischt, ich werde es wohl nie erfahren. Beim iPhone 5c ist aber bisher alles stabil. Eigentlich ist das ganze Handy ein einziges App. Ob ­Facetime, die Fotografie, die Karten, welche nun übersichtlicher sind, Musik Apps und vieles mehr – hier bleibt echt kein Wunsch offen, zumal man ­alles was man haben möchte gut via Playstore hochladen kann. Teilweise bekommt man Apps kostenlos, teilweise muss man zahlen – diese Vielfalt ist beachtlich.


Wer so ein Spielkind wie ich ist, wird 48 Stunden am Tag seine Freude haben Wichtig – zumindest für mich – ist es, das man diese Unzahl an Apps aber auch ­personalisieren kann, um später den ­Home-Screen nicht komplett überladen zu haben. Ich persönlich habe gern die komplette Übersicht darüber und habe meine Apps in kleine Ordner gepackt. Das Ganze geht recht einfach vonstatten und ist für jeden schnell nachvollzogen. Man tippt auf eine beliebige App, drückt diese einige Sekunden, bis das Symbol anfängt zu wackeln. Das sieht recht lustig aus und man muss da keine Angst haben, dass sich die entsprechende App dann womöglich löscht. Das Symbol kann nun x-beliebig an jeden Ort verschoben werden. Will man die Apps gruppieren, kann man kleine (neue) Ordner anlegen, in die man die Apps dann packen kann. Dabei hält man die Apps weiterhin gedrückt. Ist nichts anderes als z.B. bei Windows, wo man die Dinge via Drag&Drop verwaltet. Das wackelnde und zu verschiebende App zieht man einfach auf das nächste, welche man in eine Gruppe sortieren will.Sitzt es genau über dem anderen, lässt man es einfach los und schon ist der erste Ordner fertig. Damit es aufhört zu wackeln, einfach einmal den Home-Button drücken – fertig. 


Ordner unter iOS 7 haben mittlerweile auch 2 Neuerungen bekommen.Mittlerweile kann man so viele Apps in einen Ordner packen, wie man will (gab es bei meinem alten iPhone noch nicht). Natürlich sollte man dazu schon die Speicherkapazität seines Handys beachten, ist diese ausgereizt, passiert natürlich gar nichts mehr. Diese ganzen, in den Ordner verschobenen Apps werden auch nicht mehr untereinander angezeigt, sondern in Seiten. Diese Seiten kann man aber auch nochmals bearbeiten (eben wie auch den Home-Screen) man zieht ein App an den rechten Bildrand und wartet danach ab bis iOS zu einer neuen Seite wechselt und lässt das App dann einfach los. Danach kann man wie in einem Buch hin und her blättern - kennt man aber auch vom Home-Screen. Ich finde das Ganze recht übersichtlich und gut gelöst. Anders als vorher sind die Ordner nun auch mit einem leichten Schatten überdeckt, sieht nett aus, hat was. Gut für uns Spielkinder. Man sieht, das Neue an den 5er iPhones ist schon gut durchdacht worden. Aber trotzdem sollte Apple einfach mal etwas an der Größe der Handys basteln, wäre noch angenehmer zu bedienen.

yourfone, die entspannte Allnet Flat, nicht nur für junge Leute





0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F