Donnerstag, 26. September 2013

Letztens kam unsere Tochter nach Hause und hat einen Stein mitgebracht. Stolz wie Bolle erklärte sie, dass dieser Stein nun aus Gold sei und viel Wert wäre. Gut, im ersten Moment, sah dieser auch so aus, aber natürlich wäre es zu schön gewesen, um wahr zu sein.Nichts von Träumen zwecks Urlaub, Sommer, Sonne und Strand oder einem Haus, zehn Kisten Spielzeug und mehr. Aber wir können ja nach Alaska fliegen, um dort Gold zu schürfen, wer weiß, vielleicht klappt es dort ja mit ein paar Nuggets. Nicht viel anders sieht es zum Beispiel in deutschen Haushalten aus, oft bei alten oder älteren Menschen, die früher gern ihr Geld in Goldmünzen angelegt haben. Oftmals bekamen diese dann teilvergoldete Produkte, die heute nicht einen Pfifferling wert sind. Aber oftmals für mehr als den doppelten Preis, den die wert gewesen wären, verkauft wurden. Meine Schwiegereltern – besser mein Schwiegervater – hat vor etlichen Jahren denselben Fehler begangen und sich ein Goldmünzen-Sammlerset aufschwatzen lassen. Er bekam einmal im Monat eine Münze, diese konnte man dann in einer extra dafür hergestellten Vitrine sammeln. Das Ganze kam dann an die Wand, sah schön aus und war der reinste Humbug. Erst ein Freund der Familie, der aus Berlin zu Besuch da war, wurde stutzig und nahm den ganzen Kasten mit zu sich.
Dieser Freund hat einen Bekannten, der Goldmünzen An und Verkauf Berlin leitet und das Ganze einmal anschauen sollte. Und natürlich (leider) kam es, wie es kommen musste, die Münzen waren lediglich vergoldet und nicht mal ein paar Euro wert. Der Verkäufer dieser Münzen kann nicht mal mehr in Regress genommen werden, da er mittlerweile insolvent geworden ist. Ich denke, da werden sicher schon einige auf ihr Geld geklagt haben. Ob sie es aber jemals wieder gesehen haben, wage ich zu bezweifeln. Meine Schwiegereltern kann ich natürlich auch nicht verstehen, wenn ich so etwas kaufe, lasse ich es doch vorher prüfen. Um dann im Notfall sofort auf mein Rückgaberecht zu pochen und es geltend zu machen. Aber nicht nur bei Münzen sollte man sich vorher vergewissern auch Goldschmuck ruhig einmal prüfen lassen.

Sammeln eure Eltern oder Großeltern auch Münzen?




Kommentare:

  1. Ich hab mal von irgendwem eine Münzsammlung übernommen, aber die war und ist nicht sonderlich wertvoll, sondern eher nur hübsch zum ansehen. Wurde aber auch nie Geld dafür ausgegeben... ;-)

    Finde ich immer schade, wenn so alte Leutchen so über den Tisch gezogen werden - auch wenn trotzdem immer dieser leise Vorwurf bleibt: Hättest du dich halt abgesichert....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es auch traurig, wenn man (ob alt oder jung) so über den Tisch ziehen muss:(

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F