Donnerstag, 26. September 2013

Kobold VK150 mit SP530 Hartbodenreiniger


An anderer Stelle, hier in meinem Blog, hatte ich ja bereits erwähnt, dass ein Kobold in unsere Wohnung gezogen ist. Natürlich kein kleines grünes Waldmännchen, sondern der VK150 von Vorwerk inkl. dem SP530Hartbodenreiniger + Basis Set. Bevor ich meinen Mann kennenlernte, habe ich immer “irgendeinen” Staubsauger besessen, mir war die Marke egal – es durfte auch No Name sein – Hauptsache er saugte all das weg, was denn ab und an auf dem Boden lag. Ist man alleinerziehend (was ich damals ja noch war) achtet man doch eher auf die Preise und macht genau damit einen großen Fehler. Grad im Bezug auf solche Haushaltshelfer sollte man doch etwas mehr Geld ausgeben. Meine Staubsauger jedoch hauchten oftmals nach wenigen Monaten ihr Leben aus. Mal war es der Motor, mal gab es einen Kabelbruch usw.Rechne ich einmal die Gesamtpreise zusammen, komme ich gut und gern auf einige Hundert Euro. Geld, das ich mir besser hätte sparen und etwas Vernünftiges hätte kaufen sollen. Später lernte ich dann ja “Hugo” den Kobold meines Mannes kennen (wer wird hier komische Gedanken haben) , und freundete mich binnen Minuten mit ihm an. Das sonst so verhasste staubsaugen begann wieder Spaß zu machen.

Fotos zum vergrößern wie immer anklickbar

Und als nun die Tage “Hugoline” – so unser Name für den Kobold VK 150 – einzog, musste ich ihn umgehend aus dem Karton nehmen und einmal schnell den Teppich unter meinem Schreibtisch absaugen. Hier hat Vorwerk es jedem Kunden sehr einfach gemacht, praktischerweise wird einfach alles nur noch zusammengesteckt. Unser alter VK 131 ist da noch ganz anders konzipiert, so ist hier das Stromkabel noch direkt mit dem Staubsauger verbunden. Beim VK 150 wird das Stromkabel gesteckt und kann jederzeit wieder abgezogen werden. Die Kobold VK140/150 Premium Filtertüten sind nun auch auf 3-1 konzipiert. So hält nun der integrierte HEPA-Filter 99,99% aller eingesaugten Partikel und Allergie auslösenden Stoffe wie Pollen, Milbenkot und Schimmelpilz Sporen zurück. Die Filtertüten sind leicht einsetzbar und haben eine sehr feste Struktur. Ebenso ist die Elektrobürste des VK 150 völlig anders konzipiert. Sie wirkt wesentlich zierlicher als ihre Vorgänger, ist sehr wendig und man kommt besser in alle Ecken und Winkel einer Wohnung. Selbst unter niedrigen Betten kann man nun perfekt saugen. 


Der Staubsauger inkl. seiner Elektrobürste (EB370) ist abgeklappt nur 13 cm hoch, verfügt über praktische Tragegriffe und wiegt leichte 4 Kilo. Man kann also richtig viel damit machen, ohne sich verrenken zu müssen – eben so wird der Rücken geschont. Zusätzlich ist die rotierende Kobold EB370 Elektrobürste dermaßen saugstark, das sie doch glatt meinen Teppich “fressen” wollte. Eigentlich ist es ja eher ein großer Vorleger, ich musste tatsächlich sanfte Gewalt anwenden um ihn wieder zu lösen. Die Bürste ist auf 3 Stufen einstellbar, bei solchen “Teppichen” muss man einfach experimentieren. Ich nutze dort nun Stufe 1-2 und erziele perfekte Ergebnisse damit. Der Teppich selber fühlte sich nach dem Saugen sehr viel “sauberer” an und der Flor hat sich sehr verändert und wieder hochgestellt. Da macht die Hausarbeit gleich doppelt Spaß Die SP530 Hartbodenreiniger Reinigungsbürste will ich nun direkt einmal am Wochenende ausprobieren. Böden haben wir genug zur Verfügung, ich bin gespannt auf das Ergebnis.


Für heute ist aber genug geschrieben worden, ich könnte noch Seitenweise berichten, so viel gibt es zu entdecken – das möchte ich nun aber doch auf mehrere Artikel ausdehnen. Ich hoffe ihr seit gespannt.

Saugt ihr noch oder gleitet ihr schon?

Fehler dürfen wie immer behalten werden



Kommentare:

  1. Hallo Manuela,

    lol, als ich den Titel las hatte ich vermutet da kommt jetzt was ganz arg schlimmes, Dein Teppich komplett ruiniert oder sowas :D.

    Konnte ich mir bei Vorwerk nicht so richtig vorstellen, wir haben noch einen alten Tiger, der ist immer noch super. Dein Bericht macht doch ein wenig Lust mal auf ein neues Modell.

    LG Ellen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ellen,

      LOL, das war auch Sinn des Ganzen :D
      Nein, er ist noch ganz und im Stück:) und super sauber geworden. Man muss echt nur mit der Einstellung spielen, dann klappt das total.
      Ich geb ihn nicht mehr her :)

      LG
      Manu

      Löschen
  2. Das ist ja ein wahres Zaubergerät. Der Staubi wäre auch etwas für unser Haus. Ich habe auch einen Vorwerk, der ist aber schon 25 Jahre alt und dient nur noch im Keller. Ich freu mich schon auf weitere Berichte von dir. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, obwohl natürlich auf sicher noch andere tolle Geräte auf dem Markt sind :)
      Aber ich mag diese Marke eben am liebsten:) meine Meinung und dazu stehe ich auch.
      Schau nächste Woche wieder rein, dann gibt es sogar ein Video dazu :)

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F