Dienstag, 7. Mai 2013

Hasbro TwisterUnsere Tochter ist ein kleiner Bewegungsmuffel. Hat sie sonst in fast alles Fächern eine Zwei, so geht die Tendenz in Sport doch eher zu einer Vier. Das scheint sie allerdings von mir geerbt zu haben. Sie kann ja nicht NUR gute Dinge von mir haben “schmunzel” ­Ausprobiert haben wir schon einiges an Sportarten, aber wir können sie nicht dazu bewegen etwas auszuprobieren. Sie hat Inliner, ein Waveboard und ein Fahrrad, ihre Freundinnen wiederum haben verfügen dann oft nicht über Inliner oder andere Dinge, ergo fällt auch dieses Bewegungsprogramm aus. Einzig zum stundenlangen Spazieren gehen ist sie zu bewegen.Oftmals kann ich sie allerdings auch verstehen, sie verlässt morgens um 6:45 Uhr das Haus, um zur Schule zu kommen – was natürlich eine Weckzeit von 5:30 voraussetzt. Dann hat sie sehr oft sehr lange Schule (oft bis 15 Uhr) und ist dementsprechend müde, maulig und unzufrieden. Überfordern will man das Kind nicht, aber ein wenig Sport kann nun auch nicht schaden. Nun ist uns ­das Twister Rave skip – it als Rope-Skipping aufgefallen. Eine Art Sportgerät, welches mittels Schlaufe am Fuß befestigt wird. Wer das frühere Seilspringen noch kennt, wird sich das Rope-Skipping gut vorstellen können. Mit einem Fuß versucht man das Gerät in Schwung zu versetzen und mit dem anderen springt man darüber. LED Lichteffekte geben bei jedem Schwung farbige Reflexe ab, die sich von Level zu Level steigern. 

Da Michelle leider auf kein Video gebannt sein wollte, möchte ich euch das Ganze einmal so darstellen.
Das obere Bild ist durch anklicken vergrößerbar.

Ich habe das selber versucht, musste es dann aber aufgeben, weil ich mich dabei so dumm angestellt habe, dass meine Tochter in Lachen ausgebrochen ist. Fängt meine Tochter hingegen damit an, sieht es leicht aus. Absolut genial sieht das Ganze aus, wenn man es im dunklen ausprobiert. Diverse LED Lämpchen sorgen für die perfekte Lichtuntermalung. Das Twister Rave Skip It von Hasbro benötigt drei Batterien – Format: AA/LR 06, die allerdings nicht im Lieferumfang enthalten sind. Das Mindestalter ist ab 3 Jahren.Allerdings gibt Hasbro hier selber ein Alter ab 6 – 10 Jahren an. Ich würde es ebenfalls ab 6 Jahren empfehlen, aber durchaus länger als 10 Jahre. Ich denke 12 –13 jährige haben hier auch noch ihren Spaß am Spiel. Ebenfalls würde ich festes Schuhwerk empfehlen, um immer einen sicheren Stand zu haben. Michelle und ihre Freundinnen teilen sich den Twister und haben sichtlichen Spaß daran. Da er sehr gefordert wird, hat der Twister idealerweise kleine Noppen auf der Unterseite – somit hat man doch wirklich viel länger etwas davon.Preislich liegt er zwischen 20,00 – 30,00 Euro, je nachdem wo man ihn kaufen will. Das Geld ist gut investiert und die Bewegung auf jeden Fall gesichert.


1 Kommentar:

  1. Hey,
    das klingt nach einer Menge Spaß und Anstrengung. Perfekt für Kinder und bestimmt auch für Erwachsene, wenn etwas Übung mit drinnen steckt. *g*

    Lieben Gruß,
    Ruby

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F