Sonntag, 26. Mai 2013

Michelle ist mittlerweile schon fast ein Jahr in der neuen Schule, mein Gott, wie doch die Zeit vergeht. Sie kommt nach den Sommerferien bereits in die sechste Klasse. Und somit erweitert sich der Umfang der angebotenen AGs um einiges. Waren es vorher "nur" 55, sind es ab dann 80 AGs, aus denen man wählen kann. Von jeher war es unser Wunsch, das Michelle eine Kampfsportart wie z.b. Kung-Fu erlernen soll. Der Sport ist nicht nur gut um sich selber verteidigen zu können, er dient auch gleich der Fitness und einer besseren Körperhaltung. Unsere Tochter hat manchmal einen Gang an sich, da könnte man meinen unsere Oma läuft da. Zudem hat sie noch mein Hohlkreuz geerbt und beides zusammen lässt sie doch ein wenig unbeholfen rüberkommen. Geplant war die Kung-Fu AG bereits im letzten Jahr, doch da wurde der Lehrer krank, ein anderer ließ sich so schnell nicht finden. Netterweise übernahm aber unser Großer das ein oder andere, er hatte auch Unterricht. Leider gab er diesen Sport nach zwei Jahren auf. Aber für den Anfang reichte es und hier wurde fleißig "gekämpft" So mancher "Kampf" zauberte mir die Tränen ins Gesicht, es war einfach nur niedlich, was sich da alles abspielte. Als Michelle dann noch mit Papa kämpfen wollte, war es um meine Beherrschung geschehen. Da muss eindeutig ein Probetraining her, sonst haben wir hier irgendwann doch noch Verletzte. 
Eine Bekannte von uns kommt aus Köln. Als sie letztens zu Besuch bei uns war, erzählte sie, dass ihre Kinder dort auch in einem Kurs sind. Sie haben mit einem Schnupperkurs begonnen und sind mittlerweile seit einem Jahr dabei und sehr begeistert bei der Sache. Da wir aber nun schwer Kung-Fu in Köln absolvieren können, werde ich mich hier in Hannover mal ein wenig umschauen. So hätte Michelle nicht nur zwei Schulstunden, sondern auch gleich noch zusätzlichen Unterricht im Studio. Für ihr Selbstbewusstsein wäre das auch nicht schlecht. Dann wird der Papa sich richtig warm anziehen müssen. Gespannt bin ich allerdings auf die Kosten die da später auf uns zukommen werden. Ich denke grade die Bekleidung wird nicht ganz günstig sein. Natürlich hofft man dann auch dass das Kind nicht nach kurzer Zeit die Lust verlieren wird. Hierüber machen wir uns nun aber mal noch keine großen Gedanken, wichtig ist das unsere Kleine es gern macht und Spaß dabei hat. 



1 Kommentar:

  1. Och, das klingt doch prima, solche Sachen werden hier bei uns in der Schule nicht angeboten - ich wollte immer eine Kampfsportart wie Kung Fu oder Karate lernen - nicht wegen der Verteidigung, sondern in erster Linie wegen der Fitness und Körperbeherrschung! =)

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F