Samstag, 23. März 2013

Sinnvolle Spielsachen

kein Spielzeug aus Plastik

Meine Kinder sind ja mittlerweile so groß, dass sie kaum noch mit Spielzeug oder Spielen beschäftigen. Einzig die “Kleine” beschäftigt sich noch damit. Oftmals hat sie dann sogar noch ihre alten Holzspielsachen zwischen den Finger. Die sehen nach den Jahren zwar nicht mehr ganz so nett aus, aber zum Spielen langt es alle Male noch. Unsere Bande mochte besonders gerne Bauklötze, stundenlang konnten sie sich damit beschäftigen. Manchmal war mir das ganze schon unheimlich und ich schaute des Öfteren nach, ob da nicht doch ein anderer Grund als eben diese Steinchen dahinter steckte. So zum Beispiel eine große Dose Fettcreme, die man ja toll an Tapeten, Schränken oder an sich selber verteilen konnte. Vom Teppich gar nicht zu sprechen – und das kann man gar nicht entfernen. Wer Kinder hat, wird wissen, wovon ich spreche. Aber zu 99% waren wirklich alle mit dem Zusammenbau von Bauernhof und mehr beschäftigt. Sehr oft habe ich mich dann noch dazu gesetzt und wir haben gigantische Türme erschaffen. Das erste “Fahrrad” war ein Laufrad aus Holz so wie das erste Auto oder auch die Puppenkarre. Spielzeug aus Kunststoff gab es eigentlich nur recht wenig und meist auch nur, weil es ein Geschenk von Oma und Opa war. 


Holz hält viele Jahre länger


Natürlich waren damals auch die Legoteilchen interessant, hier wurde auch gebaut, geplant und in die Tat umgesetzt. Und ganz oft wurden Plastik und Holzteilchen miteinander kombiniert. So entstanden die witzigsten Dinge. Aber am liebsten erinnere ich noch immer an diese Nachziehtierchen. Manche machten ordentlich Krach und klapperten, andere wiederum waren stumm. Jene die klapperten waren für meine Tochter dann doch etwas unheimlich. Einmal hatte sich das Nachziehband an ihrem Fuß verfangen und bei jedem Schritt, den sie machte, tat die Ente natürlich das gleiche. Ich höre noch heute ihre Schreie: Mama, Mama, Ente lebt, die will mich beißen. Ich musste mir das Lachen so verkneifen, einerseits tat sie mir so leid, andererseits sah das ganze so süß aus. Und wie immer hat man in solchen Situationen keine ­Cam zur Hand. Vieles von diesem Holzspielzeug habe ich dann irgendwann mal verschenkt, einiges aber auch in Kartons verpackt. Und wie bereits erwähnt kommt es doch ab und an noch zum Einsatz. Übriggens kann man diese Spielzeug idealerweise auch abschleifen, so bleibt es immer ansehnlich. Man sollte allerdings nur ganz feines Schmirgelpapier nutzen um keine Riefen ins Holz zu schleifen.


Kommentare:

  1. Moment gibt es ja sehr viel Spielzeug aus Plastik. Neben der kurzfristigen Haltbarkeit, haben manche Spielsachen einen unangenehmen Geruch. Ich find da auch Holzspielzeug besser.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja der Geruch ist auch ein Ding das mir gar nicht gefält. Auch die scharfen Kanten usw. Besser etwas mehr ausgeben aber gute Produkte erhalten.

      Löschen
  2. Wir hatten fast nur Holzspielzeug und ich muss auch ganz ehrlich sagen, dass auch meine Kinder mal so gut es geht nur Holzspielzeug bekommen, da es einfach haltbarer ist und außerdem auch gesünder - vor allem, wenn es zB. unlackiert ist.

    Als Kind hat mich vor allem dieses Matador-Spielzeug fasziniert... da konnte man prima Sachen draus bauen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin ja nun um einiges älter als du und hatte früher nur Holzspielzeug. Mein Opa hat mich auch vieles selber gestaltet, es war einfach nur schön :)

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F