Sonntag, 18. November 2012

Wie schon oft gejammert, mir ist kalt, es ist ungemütlich und ich mag keinen Fuß nach draußen setzen. Und so bietet es sich sich an, zumindest in den Abendstunden, Füße hoch, ein paar Knabbereien und ein Glas leckeren Rotwein. Ich selber mag Rotweine, besonders erlesene ja besonders gern. Zwar kommt das nicht oft vor im Jahr, aber wenn, dann soll es auch etwas besonderes gutes sein. Viele meinen ja, das es genügt einfach im Discounter um die Ecke zu schauen. Klar, man will sparen wo man nur kann, doch bekommt man nie das, was man in einem Fachhandel bekommen würde. Mir gefällt es sehr persönlich beraten zu werden, den Wein in Ruhe wählen zu können und vielleicht auch einmal verkosten zu können. Ein Wein sollte mit Herz gewählt werden, man kauft in ja nicht jeden Tag. Hat man allerdings keinen Weinfachhandel in der Nähe, bietet es sich an in Online Shops nach dem passenden Angebot zu suchen. Was, meiner Meinung nach, nicht immer sehr leicht ist. Da sollte man sich unbedingt nach Empfehlungen richten.

In meinem Bekanntenkreis befindet sich ein Weinkenner und dieser empfahl mir Weine.de doch einmal ein wenig näher anzuschauen. Mein Mann und ich bevorzugen zwar immer liebliche Weine, aber unser Bekannter meinte wir sollen uns dort auch mal nach einem Ursprung umschauen. Dieser wäre, entgegen unseres Gaumens zwar trocken, aber wirklich zu empfehlen. Preislich gesehen wäre er sehr attraktiv und angenehm im Glas. Alle andere Fachbegriffe, die er mir dann noch nannte, spare ich mir, denn er ist der Weinkenner nicht ich. Mir muss ein Glas Wein zusagen, ich muss es genießen können und er muss schmecken. Ich bewundere ja Sommeliers, die aus Weinen eine richtige Geschichte erzählen können. Die eine Nase für gute Weine haben und für sich immer genau das  richtige herausfinden können.
Ursprung weine.de
Während meiner Ausbildung zur Hotelfachfrau habe ich einen französischen Sommelier kennenlernen dürfen – einer mit riesen Nase bestückten Menschen, der mehr Unsinn im Kopf hatte als alle anderen. Allein wenn er in seinem französischen Dialekt anfing über Weine zu reden, mussten alle schon schmunzeln. Durch ihn habe ich damals auch so einiges erfahren können, doch durch die Jahre und wenn man sich damit nicht immer beschäftig, vergisst man vieles. Schade eigentlich.
Der “Ursprung” allerdings – wir haben ihn bestellt – mundete uns sehr. Trotzdem er nun, entgegen unserer Gewohnheit trocken war, kann ich ihn unbedingt empfehlen. Wir haben ihn bei Zimmertemperatur getrunken – viele mögen ihn leicht gekühlt. Ich muss sagen, das ich so ein Aroma von einem trockenen Roten niemals erwartet hätte. Preislich gesehen liegt er bei annehmbaren 8,50 Euro und eignet sich auch zum verschenken. Dieser Ursprung besteht zu 70% aus Cabernet Sauvignon, zu 15% aus Merlot und zu 15% aus Portugieser. Eignet sich zu dunklen Fleischgerichten, gegrilltem oder auch einfach mal für den gemütlichen Abend zu zweit. Da bald Weihnachten ist, sollte er sicher auch als Geschenk gern gesehen sein.
Und wieder ein kleiner Hinweis: Alkohol bitte erst ab 18 Jahren.

 Signatur Manu

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F