Mittwoch, 5. September 2012

Im Moment hat uns die Spielsucht übermannt, eine Sucht, die ich wirklich gern zulasse. Ich denke jeder von euch kennt Domino, diese kleinen schwarzen Steine mit weißen Strichen und Punkten. Diese kleinen Teile die man auch ideal aufstellen  und dann gegen kicken kann, so dass sie alle fein durch die Gegend rattern. So wie beim Domino Day. Mich begleiten Domino Steine seit meiner Kindheit, egal bei welcher Freundin ich war, alle hatten sie. Nun haben wir aber etwas ganz anderes entdeckt und zwar das Pendant dazu. Elfenbeinfarben, mit Zahlen versehen, einem goldenen Punkt in der Mitte und mächtig viel Spass mitbringend. Es nennt sich Triominos, ist aus dem Hause Goliath und macht einfach nur spielsüchtig.  Es vergeht kein Tag an dem das Spiel nicht mindestens einmal auf dem Tisch steht, meist spielen Papa und Tochter zusammen (Mamas scheinen out zu sein) und wenn ich die Beiden nicht zwischendurch unterbrechen würde, wären sie bis zum späten Abend beschäftigt. Natürlich darf ich auch ab und zu mitspielen – alles andere wäre ja auch fatal.

Spiel Triominos Triominos aufgebaut Triominos Spielstein Triominos Spielutensilien
Bereits beim Auspacken fängt dieses Speil an Spass zu machen, anders als bei mir bekannten Familienspielen (außer Scabble z.b.) sind alle Utensilien in einer Art kleinen Tasche untergebracht, die man toll auch mal mal in den Urlaub nehmen kann. Die Steinchen selber (nachdem man sie gezogen hat) stellt man auf extra dafür vorgesehene Ständer. So kann der Spielpartner nicht schummeln und hat keine Einsicht. Derjenige der die niedrigste Dreierkombi hat fängt an und es wird im Uhrzeigersinn gespielt, ohne Würfel. Geht man von einer Einser Kombi aus, muss man an eine Seite dann jeweils die richtige Zahlenkombi anlegen – hier 1/2 – so verfährt man mit allen zahlen die man hat. Kann man einmal nicht anlegen, muss man einen neuen Stein ziehen und aussetzen. Man spielt solange bis einer keine Steine mehr auf seinen Ständer hat. Wenn wir zu dritt spielen, führen das Spiel dann aber weiter und es gibt einen zweiten und dritten Platz. Das Spiel regt zum nachdenken und lernen an und macht uns allen wirklich sehr viel Spass.
Entwickelt wurde es nach einer Idee des Amerikaners Allan Cowen und hatte jüngst seinen 45 Geburtstag. Heute zählt es zu einem der meistgespielten Familienspiele, und mit Recht.Der Spieleverlag Goliath, den es seid 30 Jahren in den Niederlanden gibt, vertreibt Triominos sehr erfolgreich – auch andere nette Spiele kann man hier bekommen. Ob spannende Strategie- oder Denkspiele, hier findet man so manch ungewöhnliches Spiel.  Kinderherzen werden da sicherlich etwas höher schlagen.
Signatur Manu

Kommentare:

  1. Hallo Manu,

    ich finde deinen Blog wirklich toll. Ich habe mich als Follower bei dir eingetragen. Würde mich freuen wenn du auch mal bei mir vorbei schaust. Bin noch ganz neu und brauche noch Unterstützung. Betreibe meinen Blog erst seit 3 Tagen.

    Ganz liebe Grüße,
    Sally

    sallytestet.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. He He das Spiel kenne ich gar nicht, klingt aber hochinteressant. Wir sollten auch mal wieder spielen, kommt in letzter Zeit etwas kurz!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F