Sonntag, 2. September 2012

Unsere Tochter ist mittlerweile schon fast 11 – der 3.9.2012 ist ja nicht mehr weit. Gestern robbte sie noch über den Teppich, immer gefolgt von einem Pampers Popo und Dienstag kommt sie schon in die 5. Klasse. Oh man wo ist die Zeit hin? Aber nicht nur die zeit ist erschreckend, vielmehr das ganze Geld was man ausgeben muss um seinem Kind eine vernünftige Schulausbildung zu geben. Michelle kommt nun auf Empfehlung auf eine Realschule bei uns in der Nähe – Gott sei Dank haben wir hier in Hannover noch die Möglichkeit Schülerfahrkarten von der Schule zu bekommen anderen Orts müssen die Eltern diese auch noch zahlen. Gestern waren wir unterwegs zur Oma und hatten Radio im Auto an. Und was war das Thema? Natürlich alles rund um die Schule, Einschulung, Kosten und vieles mehr. Eine Oma berichtete das die Einschulung ihrer Tochter mal eben über 1000 Euro kosten würde, allein der Ranzen würde bei 250,00 Euro liegen. Was bitte kann dieser Ranzen denn alles? Geht der alleine zur Schule? Ich würde im Leben keine 250,00 Euro für einen Ranzen ausgeben o.O

Michelle auf Kos
Michelles Bücher, Hefte, Stifte (natürlich soll man auf Marken achten – was wir aber nicht wirklich tun) lagen bei ca 170 Euro. Schulbücher selber kann man sich für einen gewissen Betrag bei der Schule ausleihen. Dann mussten noch neue Schuhe und Hose so wie ein schickes Oberteil her, eine Jacke, Turnschuhe und vieles mehr. Himmel dafür kann man schon fast in den Urlaub fahren. Wenn man da nicht auf Anbieter ausweicht, die gute Qualität zu guten Preisen haben, hat man verloren. Und Mädels können einen richtig eigenen Geschmack entwickeln, aber Mamas kaufen ja gern für ihre Prinzessinnen ein. Und auch diesmal ließ ich mich überreden, es war doch klar. Es sollten Schuhe von Esprit sein. Gibt es schöneres als leuchtende Kinderaugen?
Signatur Manu

Kommentare:

  1. Ich weiß nicht, wie ihr das immer macht, aber ich geb keine 50 EUR pro Kind aus für Schulmaterialien... Finja hat 30 EUR in der Schule bezahlt, bekommt dafür alle Bücher und Hefte (!). Wenn eines voll ist, gibt es automatisch ein Neues, das ist alles in den 30 EUR mit drin gewesen. Das Einzige, was wir kaufen, sind Stifte und Schnellhefter, mehr als 20 EUR brauche ich dafür nie, selbst bei Markenbuntstiften. Bei Torben sieht es so aus, dass wir Workbook und Französisch Arbeitsheft bestellen mussten, beides zusammen 20 EUR. Dazu kommen noch Hefte und Schnellhefter, Stifte und Anspitzer, aber auch das sind alles eher Pfennigartikel. Von den horrenden Summen zu Schulbeginn haben wir hier noch nichts mitbekommen. Schon in der ersten Klasse, waren wir mit 30 EUR bei Torben dabei, während andere von 100 EUR sprachen (gleiche Klasse!!) Vielleicht haben die ja ihre Hefte in Gold eingeschlagen oder das Lehrerbestechungsgeld gleich mit eingerechnet ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, das ist ja mal ein Service. Ich denke aber, dass dies nur die wenigsten Schulen anbieten (können). Genießt es, solange es so ist.

      Löschen
  2. Also: 50 Euro kostet allein das Ausleihen der Bücher. Dann kommen Arbeitshefte:Mathe,Physik,Chemie usw dazu - keins unter 10 Euro + Arbeitsmaterial ( wie Stifte, Zirkel, Tuschkasten usw ) Der Atlas schlägt mit 39 Euro zu buche. Und schwupps haste 170 Euro zusammen. So eine Schule wie eure hätte ich auch gern :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Alle Schulen in Schleswig-Holstein haben Lernmittelfreiheit. Den Atlas haben wir im letzten Jahr auch gekauft, aber den nutzen die Kinder ja auch bis zum Schulabschluss und darüber hinaus. Dass ihr in Physik, Chemie und Mathe auch Arbeitshefte braucht - neben den Schulbüchern - ist natürlich heftig. Bei uns gibt es die nur in den Fremdsprachen. In Mathe nur in der Grundschule, aber dann ist es in den 30 EUR mit drin, die wir ja schon bezahlt haben.

      Löschen
  3. also ich habe dieses jahr für beide kids mal eben 200 euro bezahlt und es wird noch mehr werden. den lehrern fehlt ja immer wieder was ein was noch benötigt wird und am ende des schulhalbjahres sind wir bestimmt bei 300 euro angekommen!

    AntwortenLöschen
  4. Natürlich kommt es schon auch drauf an, ob man seine Hefte im Kaufland und Co oder eher im Fachhandel kauft. Allerdings sollte man meiner Meinung nach da eher nicht auf den Preis achten, denn die Qualitätsunterschiede sind da einfach groß!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe ja schon viel so... gekauft, also bei Amazon und Co. Nur Arbeitsheft wie die Mathedinger usw - also keine Schreibhefte und besonders der Atlas schlugen richtig in die Bresche.

      Löschen
    2. Qualitätsunterschiede bei Heften. Nun ja... Die Häfft-Hefte mal ausgenommen, ist Papier Papier. Da habe ich noch keine Unterschiede feststellen können. Bei Buntstiften, Tuschkasten und Zirkel, ja, da auf jeden Fall, aber bei Heften? Nicht wirklich ;-)

      Löschen
    3. Yvonne ich meine dann schon solche "Arbeitshefte" http://www.westermann.de/reihe/Praxis-Sprache-Ausgabe-2002-fuer-Realschulen-und-Gesamtschulen/120635 die wiederum nichts mit Schreibheften zu tun haben - hiervon benötigen wir mal eben 6 verschiedene für 6 Fächer.

      Löschen
    4. Meine Antwort hier bezog sich auf Aintschels Kommentar.

      Löschen
    5. :)
      Ne hier muss man wirklich alles selber kaufen ausser den dicken Büchern die man leihen kann ( 50 Euro )

      Löschen
  5. Gibt es da keine finanzielle Unterstützung von der Stadt? In Rheinland Pfalz mussten die Schulbücher auch selbst gekauft werden (mittlerweile wird meines Wissens auch dort nur noch gegen Gebühr geliehen) als Torben eingeschult wurde. Dann hat jeder ein Formulat mit seinem Gehaltsnachweis an die Stadt geschickt und je nach Einkommen hat man dann einen Zuschuss-Gutschein bekommen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du kannst sie kaufen für 170 Euro, oder eben verbilligt in der Schule ausleihen für 50 Euro, mehr geht da nicht.

      Löschen
  6. Naja... ich finde schon, dass diese Unterschiede gravierend sind. Guck dir mal die Strichstärke der Karos in einem Markenheft an und beispielsweise in einem vom Kaufland etc...

    AntwortenLöschen
  7. Ja Schule ist Teuer haben wir bei unserer Grossen gesehen .da fällt ständig was an und Klassenkasse Fahrten usw :) Lg Margit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hammer teuer sogar - da mach mal 13 Jahre o.O

      Löschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F