Montag, 18. Juni 2012

Ich bin eigentlich kein Mensch der groß auf TK Ware oder Convenience Produkte zurückgreift. Bei uns wird so oft wie möglich frisch gekocht. Klar gibt es dann auch mal die Pizza aus dem Discounter oder auch mal ein Blechessen / mein Name für Suppe aus der Dose /  aber generell schmeckt und eben nur das Selbstgemachte. Nun aber gab es eine Aktion von Prinz-Tester, die mich doch neugierig gemacht hat. 100 ausgewählte Tester durften die 4 neuen Schnitzel Variationen testen. Und ich davon war ich.

Spinat & Hirtenkäse: milder Blattspinat mit kräftigem Hirtenkäse vereint in einer leckeren Sauerrahmkrone
Zwiebel-Sahne: kräftige Röstzwiebeln in einer cremigen Kräutersoße sahnig angerichtet
Zigeuner Art: die würzige Tomatenkrone enthält Paprikastreifen, Mais und Champignons
Champignon-Rahm: sahnige Soße mit vielen Champignons
Getreu dem Motto: Was der Bauer nicht kennt, (fr)… isst er nicht, war ich natürlich anfänglich sehr skeptisch als das mit Trockeneis gekühlte Paket bei uns ankam. Schnitzel sind in meiner Familie immer sehr gern gesehen.
Variieren kann man diese leckeren Dinger ja auch – mal als Zigeuner Schnitzel, mal Natur, paniert usw. Die Rezepte gehen mir da nicht aus. Das einzige was ich nicht so gern mache – diese Fleischscheiben zu panieren. Ich bekomme dann immer ganz spitze Finger. Diese Panade hat mich dann allerdings auch immer von fertig panierten TK Schnitzeln abgehalten, sie hat uns einfach nicht geschmeckt. Entweder war sie pappig oder ohne Gewürz oder überwürzt. Also dann besser doch selber paniert. Dazu kam dann auch noch das viele TK Schnitzel aus undefinierbaren und zusammengesetzten Fleischteilen bestanden, die man selbst in mühevoller Puzzel Arbeit nicht hätte definieren können.
Schnitzel Lieferung 4 Variationen nur noch zusammensetzen fertig für den Ofen
Wie ja bereits zu Anfang erwähnt, kamen die 4  x 2 Schnitzel gut verpackt und mit Trockeneis gekühlt bei uns an – nett was man mit Trockeneis noch alles machen kann.
Trockeneis
Sehr interessant fand ich dann das alle Zutaten ( Schnitzel und Topping ) nicht direkt übereinander lagen, sondern man diese erst einmal aus der Folie nehmen und übereinander setzen musste. So war das von mir befürchtete Geschmiere schon mal ausgeschlossen. Das Topping sah auch tatsächlich wie ein Krönchen aus. Getreu dem Apetito Motto: Setz deinem Schnitzel die Krone auf. Die einzelnen Zutaten der Krönchen sahen wirklich gut aus und man konnte gut erkennen was sie beinhalten. Nachdem man dann das Krönchen on top gesetzt hat – dabei sollte man dann doch die Mitte des Schnitzels wählen, kommt es bei 170° für etwa 30 Minuten in den Backofen.
im Ofen
Länger sollte man es auf keinen Fall dort lassen, da es dann doch etwas dunkel wird. Aber das ist Geschmacksache. Wir mögen unsere Schnitzel eben nicht zu dunkel. Beim Backen sah man das das Krönchen immer mehr zerlief und das Schnitzel dann ganz bedeckte, ein leckerer Duft kam aus dem Backofen – wir waren wirklich gespannt was uns erwartete.
Schnitzel fertig Fleischfaser Zigeunerschnitzel
Sehr angenehm überrascht war ich, das die Schnitzel nicht aus dieser undefinierbaren Masse bestand, wo man nicht weiss was es sein soll. Es war wirklich keine pürierte Fleischmasse für Zahnlose, man sah ein wirkliches Stück Schnitzel vor sich. Sehr zart und angenehm gewürzt. Uns hat am besten die Spinat und Zigeuner Variante geschmeckt. Die Zutaten dieser beiden Schnitzelsorten waren nicht zu weich und hatten ( Zigeunerschnitzel ) sogar noch einen richtigen Biss. Beide Sorten würden wir immer wieder kaufen ( wenn mal keine Lust auf Frisch kochen oder keine Zeit da ist ) Das Zwiebel- und Champigonschnitzel hat uns zwar auch geschmeckt, aber das eine war mir zu Champignon lastig ( vom Geschmack ) und dem Zwiebelschnitzel fehlten die Zwiebeln. Aber das ist dann doch Geschmacksache und sollte jeder für sich selber entscheiden. Was uns sehr gefallen hat, war die Panade der Schnitzel. Nicht wie selbstgemacht aber wirklich gut. Sie umschloss das ganze Schnitzel, war nicht pappig und blieb auch am Schnitzel haften.
Mein Fazit:
2 der Schnitzelvariationen ( Spinat und Zigeuner ) würden wir kaufen. Sie sind wirklich was was anderes – TOP für TK Ware. Die beiden anderen Sorten würden wir nicht kaufen, das sie uns nicht so ganz überzeugt haben. Aber wie bereits erwähnt, ist dieses Geschmacksache. Der Preis ist für uns auch okay: Eine Packung enthält zwei Portionen zu je zwei Schnitzeln à 110 Gramm und zwei Kronen à 90 Gramm.Die UVP liegt bei 3,99 Euro. Man sollte es wirklich mal probieren.
Lg
Signatur Manu

1 Kommentar:

  1. sieht sehr lecker aus - irgendwie hab ich bei Prinz-Tester noch nicht wirklich rausgefunden wie man sich bewirbt ^^
    aber schön wenns geschmeckt hat

    LG Icedragon!

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Wir on Tour

Wir on Tour

Offenlegung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind gesponsored und mir Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - sponsored Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte gesponsored worden sind, sondern durchaus auch selber gekauft wurden. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.

Hinweis

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

F