Montag, 4. Juni 2012

Mittlerweile bin ich ja schon so alt, das ich behaupten kann viel von der bisherigen Welt erlebt zu haben. 3 eigene Kinder und 2 Stiefkinder bereichern unser Leben, das Ein- b.z.w. Auskommen ist eigentlich geregelt, man hat den weltbesten Mann an seiner Seite, den ein oder anderen Freund oder eher Bekannten, kennen gelernt und schon viele schöne Urlaube und Momente miterleben dürfen. Ein großer und sehr einschneidender Moment hat mein Leben mehr als geprägt. Es ist jener als ich meine Tochter mit 8 Monaten in die MHH bringen musste und ich erfuhr das sie dort bleiben musste und es fast zu spät war. Michelle hatte etwas was es bis datoa so noch gar nicht gab, b.z.w. in Deutschland noch nicht diagnostiziert worden war. Dabei handelte es sich um eine seltene Laune der Natur: ein Darmdoppler. Ein Teil des Magens war entzündet, und die Därme waren doppelt vorhanden. Nachts um 3 Uhr, ich musste ja zwischendurch wieder nach Hause wegen der beiden Jungs, klingelte mein Telefon und man riet mir schnellsten vorbei zu kommen da meine Tochter dringendst Notoperiert werden müsse. Außerstande dieses zu tun willigte ich am Telefon ein, versuchte meine Jungs unterzubringen und erreichte nach Stunden meinen Lebensgefährten / wir wohnten damals noch nicht zusammen.
mäusschen 
Gemeinsam fuhren wir dann frühmorgens in die MHH. Dieses Gefühl kann ich nicht wieder geben, dort lag unsere kleine Tochter, verbunden mit unzähligen Schläuchen und Maschinen, einen ZVK in der Halsschlagader. Bei einem Alter von 8 Monaten grade mal 3800 Gramm schwer.
Doch sollte uns diesen Tag noch ein weiteres Schicksal treffen, wir wurden auf ein Gespräch mit einen Onkologen vorbereitet. Wer dieses alles prägende Wort kennt, wird wissen wie unsere nächsten Stunden weiter verlaufen sind. Bangen und Hoffen, Weinen und Beten, Unglauben und Entsetzen – wir wussten nicht was bringt uns der Tag. Nach 5 Stunden, Michelle war aus der Narkose erwacht, wurden wir erlöst und wir wussten das sie keine Leukämie hatte. Eltern wissen wie wir uns gefühlt haben. Michelle wurde über 3 Monate in der MHH behandelt, wir waren täglich über viele Stunden dort, lösten uns ab, da wir ja noch andere Kinder hatten die uns genauso gebraucht haben, Mäuschen wurde noch einmal Notoperiert um schließlich als geheilt entlassen werden zu können. Ihr und unser Leben verbesserte sich jeden Tag und heute ist sie genauso frech wie andere Kinder auch sind und für uns etwas ganz besonderes. Die sichtbaren Zeichen sind noch immer vorhanden – 2 große Narben zieren ihren Bauch. Unteranderem auch eine sternenförmige, diese brachte ihr auch ein Kosewort = unser Sternchen :)
Wenn ich sie heute sehe, bin ich erschrocken wie groß und erwachsen sie schon ist. Sehr selbständig und hübsch – frage ich mich: wo ist sie geblieben, die Zeit. Michelle steht mittlerweile auch auf großen Füssen, ihre Schuhe sind bei Grösse 42-43 anzusiedeln ( mit grade mal knapp 11 Jahren ) und sie hat ihren eigenen Geschmack was das Schuhwerk angeht. Sneakers trägt sie genau so gern wie die Mama und zwar von Ed-Hardy, die haben es ihr angetan. Ehrlich gesagt kann ich oder können wir unserer Tochter keinen Wunsch abschlagen. Wir lieben sie und so froh das wir alles wirklich gut und ohne Spätfolgen überstanden haben!!
Gibt es in eurem Leben auch ähnlich einschneidende Erlebnisse?
Lg
Signatur Manu

Kommentare:

  1. toi toi toi.... bei uns ist zum glück alles glatt gelaufen, wenn man die ein oder andere beule und verletzung mal aussen vor lässt, wobei dir im vergleich zu euren erlebniss nichts sind.
    aber hey..... bei der schuhgröße kann mein fast 13 jähriger bengel mithalten :D gr 45 und ganz nah an der 46 ;)

    AntwortenLöschen
  2. Zum Glück musste ich solche Schicksalsschläge noch nicht mitmachen, aber das muss die Hölle sein...Will ich mir ehrlich gesagt auch nicht vorstellen müssen!
    Große Füße sind gar nicht mehr ungewöhnlich bei Frauen. Aber viele Schuhgeschäfte haben sich irgendwie noch nicht darauf eingestellt. Ich selbst habe Gr. 41 und da finde ich die Auswahl teilweise schon echt mager, vorallem wenn es um feinere Schuhe geht.
    Sneaker von Ed Hardy habe ich auch, sogar einige :) Mein Lieblingsmodell ist mit Kois und die habe ich mir damals extra aus den USA bestellt.

    AntwortenLöschen
  3. oha 11 jahre alt und schuhgröße 42??wow
    da hat sie ordentlich as aufgeholt. wie roß ist sie den jetzt??

    Ich kann mir auch wenn ich selber mutter bin kaum vorstellen wie schlimm es sein muss, das eigene Kind im Krankenhaus zu lassen und dann passiert eins nach dem anderen..und ich hoffe dass mir so etwas niemals passieren wird...

    PS: Der Schuhgeschmack ist zwar teuer aber echt gut:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kira mittlerweile ist sie fast so gross wie ich :D
      1,67. Noch 4 cm dann hat sie mich ein:O)

      Löschen
  4. Ja, hab ich und ich kann dir sehr gut nachfühlen..
    Es gibt nichts Schlimmers, als ein Kind von einer OP abzuholen. Ich hab das 13x mitgemacht. Mein Großer ist mit einer Lippen-Kiefer-Gaumenspalte zur Welt gekommen. Bei der 1. OP war er 6 Wochen alt, bei der letzten 19 Jahre. Jedes Mal hab ich geheult, wie ein Schlosshund.
    Etwas Gutes kann man aber lernen: sich immer und überall über sein Kind zu freuen - viele Eltern können das gar nicht und zu wissen, dass man ALLES überstehen kann.
    Und das vermittelst du damit deiner wunderbaren Tochter und es wird ihr gut tun!

    Jetzt bin ich gleich beim 1. Artikel hängen gebliebeb, eigentlich wollte ich mir deine Seite anschauen ;-)
    LG
    Sabienes

    AntwortenLöschen

Vielen Dank für Deinen netten Kommentar :) Schön, das Du meinen Blog gefunden hast ;) *MW

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Ich bin ein Kneipp-Vip Autor

Blog Ladies on Tour

Blog Ladies on Tour
Oktober 2017 wieder in Hamburg unterwegs

Shops,Tipps und Lieblingsblogs

Kaviar und Lachs online bestellen kaviardiscount.de

Hochwertige Daunendecken und Beratung vom Experten. daunendecken.de

Schöne Abendkleider gibt es online bei Queeniekleid.de

Sauna online kaufen

@Manuela Widmann 2017. Powered by Blogger.

Folge mir per eMail

Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Über mich

Hallo

Ich bin Manu und blogge hier seit (fast) 8 Jahren. Und kann mittlerweile auf viele nette Kooperationen zurückblicken. Das Bloggen selber macht mir viel Freude. Ich schreibe gern über neue und innovative Produkte, und auch immer mal wieder über meine Gewichtsreduzierung. Neben diesen Themen dürfen aber auch nicht die Bloggerevents fehlen, an denen ich bisher teilgenommen habe. Mich freut sehr, dass Du Dich auf meinen Blog "verirrt" hast. Ich hoffe, dass Dir gefällt, was Du hier zu lesen bekommst. Komm sehr gern wieder, es gibt immer etwas Neues zu entdecken.

Bloggerevent im Feb 2017

Bloggerevent im Feb 2017
Klick auf das Logo und Du kommst zu allen Artikel

Hinweis

Textdiebstahl schnell sichtbar gemacht Protected by Copyscape

Fotos, sowie sämtliche Texte unterliegen meinem Copyright (sofern nicht anders gekennzeichnet). Ohne vorherige Genehmigung von mir, darf nichts kopiert oder anderweitig verwendet werden. Auch etwaige Textauszüge (inkl Phrasen) dürfen NICHT kopiert werden. Jeder Blogger sollte doch selbst in der Lage sein, seine Artikel mit eigenen Worten zu gestalten - ohne sich bei anderen Bloggern zu bedienen. Nachmachen muss man mich auch nicht, eigene Ideen sind doch viel netter ;) Oder nicht? Man kann prima erkennen, wer das tut.

Offenlegung / Kennzeichnung

Bitte beachten: Die meisten Produkte die ich auf meinem Blog vorstelle sind mir von Firmen oder Kooperationspartnern Bedingungs- und Kostenlos zur Verfügung gestellt worden. Dieses beeinträchtigt oder verändert aber keineswegs meine Meinung zu und über diese Produkte. Wir bewerten objektiv und ehrlich. Gleiches gilt auch für Reviews - bezahlte Posts. Ich möchte aber auch darauf hinweisen, das NICHT alle Produkte kostenlos waren, sondern durchaus auch selber gekauft worden sind. Und es wert sind hier erwähnt zu werden.
F